Ermutigung für junge Leiter in Syrien


Besonders junge Leiter und Mitarbeiter in syrischen Gemeinden haben es schwer. Viele Christen haben Syrien verlassen, darunter auch Pastoren, Gemeindeleiter und Jugendmitarbeiter; gleichzeitig sind die Herausforderungen der Gemeindearbeit gewachsen. Junge Leiter brauchen Schulung, aber sie brauchen auch unsere Ermutigung.

Deshalb wollen wir uns mit dieser Ermutigungsaktion an ihre Seite stellen. Machen Sie mit und schreiben Sie bis zum 31.7.2020 Ihre persönliche Ermutigungsbotschaft.
 

Ermutigung für junge Leiter in Syrien
Junge syrische Christen aus Aleppo

Zu den Herausforderungen junger Leiter in Syrien

„Es gibt ein Vakuum in Syrien, die Arbeit ist noch anstrengender geworden und es gibt weniger Menschen, die helfen können“, sagt Pastor Edward, der gemeinsam mit Open Doors die Lücke schließen will und deshalb junge Leiter schult und begleitet. Junge Leiter brauchen nicht nur fachliches Training im Bereich Leiterschaft, sie benötigen auch Begleitung in ihrem persönlichen Lebensstil. Viele von ihnen sind noch jung im Glauben und geprägt von ihrem muslimischen Umfeld oder Hintergrund. Nach und nach lernen sie christliche Werte und Prinzipien kennen.
 

Leiterschaftsschulung
Leiterschaftsschulung – wie hier in Damaskus – muss fachliche, aber auch persönliche und charakterliche Aspekte umfassen


Außerdem haben die jungen Leiter, wie viele andere Syrer auch, mit dem Trauma des Krieges zu kämpfen. „Wir kommen aus einer Schamkultur“, gibt Pastor Abdallah zu bedenken, „wir sprechen normalerweise nicht über unsere inneren Fragen.“ Die emotionale Reife des Leiters zu fördern, ist daher ein besonderer Fokus der Leiterschaftsschulungen.

Gleichzeitig bieten sich derzeit jungen Leitern in Syrien auch großartige Möglichkeiten, Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. „Durch den Krieg mussten viele Syrer in andere Teile des Landes ziehen. Wir treffen jetzt auf so viele, die gar nichts über Jesus Christus oder das Christentum wissen“, berichtet die junge Leiterin Talar Hartounian. Zudem wirken die Gemeinden verstärkt in ihr Umfeld hinein. „Ich glaube, wenn wir treue Leiter haben, die in der Nachbarschaft arbeiten, werden wir viele gute Ergebnisse sehen“, ist Pastor Abdallah überzeugt.

 

Wie Sie eine Ermutigungsbotschaft schreiben

Beten Sie am Anfang, dass Gott Ihnen gute Ideen und die richtigen Worte schenkt.
 
Schreiben Sie einige ermutigende Sätze in einfachem Englisch mit einem Bibelvers.
 
Wir sind eine Familie – werden Sie persönlich! Schreiben Sie, wie Sie heißen (nur Vorname), wie alt Sie sind und aus welchem Land Sie kommen.
 
Gerne können Sie Bibelverse hinzufügen, die ermutigend sind. Bitte schicken Sie aber nicht nur Bibelverse, sondern schreiben Sie eine persönliche Nachricht an Ihre Geschwister! Schreiben Sie beispielsweise darüber, was der Vers für Sie bedeutet oder wie ein bestimmter Vers Ihnen neue Hoffnung gegeben hat.
 
 
Laden Sie Ihre Ermutigungsbotschaft über das untenstehende Formular hoch. Wir leiten sie an die jungen Pastoren und Gemeindemitarbeiter in Syrien weiter.

Wichtige Hinweise

  1. Erwähnen Sie nicht Open Doors.
  2. Gehen Sie nicht auf politische Themen ein. Erwähnen Sie weder die Regierung noch die Opposition.
  3. Sehen Sie davon ab, Israel zu erwähnen. Achten Sie auch darauf, keine Bibelverse über Israel zu nutzen. Formal sind Syrien und Israel immer noch im Krieg miteinander, und eine Erwähnung könnte von Behörden missverstanden werden und zu Schwierigkeiten für die Empfänger führen.
Schreiben Sie jetzt Ihre Ermutigungsbotschaft

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden. Ich bin mir bewusst, dass ich meine Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit und kostenlos per E-Mail an info@opendoors.de widerrufen kann.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Übermittlung der Ermutigung gespeichert. Ihr Vorname und (falls in Ihrer Botschaft angegeben) Ihr Alter und Land werden mit dem Ermutigungstext über Partner vor Ort an unsere Geschwister in Syrien weitergeleitet.

Die mit * gekennzeichnten Felder sind Pflichtfelder.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.