Malaktion für Kinder in Zentralasien

In Zentralasien haben es Kinder aus christlichen Familien besonders schwer. Sie brauchen unsere Ermutigung. Gleichzeitig wäre es gefährlich, diesen Kindern eine größere Menge Briefe zu schicken. Doch mit dieser ungewöhnlichen „Schreibaktion“ können Kinder in Deutschland ihre Geschwister in Zentralasien persönlich ermutigen – mit einem gemalten Bild.
 

Schreibaktion für Kinder in Zentralasien
Bild: Mädchen aus Tadschikistan

Ermutige ein Kind in Zentralasien!

Hast du schon einmal etwas von Ländern wie Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan oder Kirgisistan gehört? Auf der Weltkarte findest du sie südlich von Russland und westlich von China; zusammen bilden sie die Region Zentralasien. Christen haben es dort oft nicht leicht, besonders Kinder aus christlichen Familien. Manche werden in der Schule benachteiligt, ausgegrenzt und beschimpft. Sie können nicht einfach so wie ihr in den Kindergottesdienst gehen, in einigen Ländern dürfen sie nicht einmal eine eigene Kinderbibel haben. Ihre Familien treffen sich heimlich mit anderen Christen in ihren Wohnungen, um zusammen zu beten und in der Bibel zu lesen. Manche Kinder mussten miterleben, wie die Polizei plötzlich zu einem solchen Treffen in die Wohnung kam, die Versammlung unterbrach, viele Fragen stellte und anschließend einige der Christen mitnahm, vielleicht sogar die eigenen Eltern. Das liegt daran, dass die Regierung denkt, dass Christen Spione fremder Länder sind, die ihrem Land schaden wollen – dabei wollen die Christen den Menschen in ihrer Umgebung nur Gutes tun und ihnen von Jesus erzählen!

Ihr könnt diesen Kindern helfen, dass sie Jesus trotz der Schwierigkeiten weiter fest vertrauen! Sie sollen wissen, dass sie nicht allein sind und dass Christen in anderen Ländern sich dafür interessieren, wie es ihnen geht. Dafür könnt ihr ihnen ein Bild malen und mit der Post schicken.

Malen und Beten

Male ein besonders schönes Bild, um es einem Kind in Zentralasien zu schenken, das es schwer hat, weil es an Jesus glaubt! Das Kind, das dein Bild bekommt, wird sich sehr darüber freuen; genauso auch seine Eltern. Wenn die Christen in Zentralasien sehen, dass du an sie denkst und dir so viel Mühe für sie gegeben hast, werden sie sehr ermutigt sein. Sie merken dann ganz deutlich, dass wir als Christen auf der ganzen Welt alle zu einer Familie gehören, nämlich zur Familie von Jesus Christus. Vielen Dank, dass du ihnen das zeigst!

Hinweise für Eltern/Mitarbeiter

Wenn Christen in Zentralasien plötzlich eine größere Menge Briefe erhalten, werden die Menschen in ihrem sozialen Umfeld schnell misstrauisch und es kommen Fragen auf: Woher stammen diese Briefe? Haben diese Christen Verbindungen zum Westen und bekommen am Ende auch noch Geld geschickt? Um negative Konsequenzen für christliche Familien und Gemeinden zu vermeiden, bitten wir darum, nur Kinderzeichnungen einzusenden und nichts dazu zu schreiben außer den Vornamen und das Alter des Kindes (nicht das Land!).


Schicken Sie das/die gemalte(n) Bild(er) bis 30.11.2019 an:
Kinder aus Zentralasien
c/o Open Doors
Postfach 1142
65761 Kelkheim

Wir leiten die Bilder dann an unsere Partner in Zentralasien weiter, die sie an Kinder aus christlichen Familien und Sonntagsschulgruppen oder bei christlichen Kinderfreizeiten verteilen.

 

 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.