Häufige Fragen zum Gebetsabend

FAQ Gebetsabend

Jedes Jahr kommen wir am Himmelfahrts-Wochenende zu einem Gebetsabend für Nordkorea und die islamische Welt zusammen. Auf dieser Seite beantworten wir Ihnen einige der am häufigsten gestellten Fragen zum Gebetsabend. Wenn Sie weitere Fragen haben, freuen wir uns, wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular kontaktieren.

 

1. Was ist der Gebetsabend?

Das erste, um das uns Christen aus der verfolgten Kirche bitten, ist fast immer Gebet. Im Einstehen vor Gott für andere liegt Kraft. Deshalb ist das Gebet für verfolgte Christen einer der zentralen Punkte im Dienst von Open Doors. Und deshalb möchten wir Sie zwischen Jugendtag und Open Doors Tag zu einem Gebetsabend für Nordkorea und die islamische Welt einladen.

2. Wann und wo findet der Gebetsabend statt?

Der Gebetsabend für Nordkorea und die islamische Welt hat 2018 am Freitag, den 11. Mai, stattgefunden. Hier finden Sie einen Rückblick auf den Abend. Der Gebetsabend 2019 ist für den 31. Mai 2019 geplant. Der Ort der Veranstaltung wird rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

3. Wie läuft der Gebetsabend ab?

Beim Gebetsabend beten wir in zwei Blöcken für die beiden Schwerpunkte Nordkorea und islamische Welt. Wir beginnen mit einem Impuls und einer Lobpreiszeit und hören anschließend Einführungen in die Themen. In kurzen Inputs hören wir von der Kraft des Gebets – insbesondere aber werden wir praktisch und stehen vor Gott für unsere verfolgten Geschwister ein! In der Pause gibt es die Möglichkeit, sich in der interaktiven Ausstellung umzusehen und zu Abend zu essen.

4. Warum Nordkorea und die islamische Welt?

Nordkorea und die islamische Welt sind die Themen der beiden aktuellen Gebetskampagnen von Open Doors. Die Gebetskampagne für Nordkorea läuft seit 2010, die Kampagne „Gefährlicher Glaube“ für die islamische Welt ist 2008 gestartet. Zum Gebetsabend sind besonders alle Beter eingeladen, die sich schon seit vielen Jahren für diese beiden Regionen im Gebet stark machen – aber auch jeder andere, dem das Gebet für unsere verfolgten Geschwister in Nordkorea und in der islamischen Welt auf dem Herzen liegt.

5. Wird eine Übersetzung angeboten?

Das Programm wird auf der Bühne auf Deutsch übersetzt. Zusätzlich bieten wir Simultanübersetzungen auf Englisch, Arabisch und Farsi an.

6. Ist die Ausstellung geöffnet?

Ja, die Ausstellung ist vor Programmbeginn und in der Pause geöffnet.

7. Gibt es eine Kinderbetreuung?

Beim Gebetsabend wird keine Kinderbetreuung angeboten.

8. Muss ich mich anmelden?

Nein.
Wenn Sie mit einer größeren Gruppe an Taubstummen anreisen, können Sie uns jedoch gerne kontaktieren, damit wir einen Bereich für die Übersetzung für Sie reservieren können.

9. Kostet der Gebetsabend Eintritt?

Der Gebetsabend ist kostenlos.

10. Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten?

Open Doors bietet keine Übernachtungsmöglichkeiten für Besucher an. Bei Bedarf vermitteln wir kostenlose Schlafplätze für ehrenamtliche Mitarbeiter.

11. Kann ich beim Gebetsabend mitarbeiten?

Ohne die Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Mitarbeiter könnte der Gebetsabend überhaupt nicht stattfinden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Mitarbeit nur beim Gebetsabend leider nicht möglich. Wir sind sehr dankbar, wenn Sie Interesse haben, mehrere Tage für Ihre verfolgten Geschwister zu investieren und uns das gesamte Wochenende zu unterstützen. Die Online-Anmeldung startet im Frühjahr 2019. Wir freuen uns auf Sie!


*Name geändert

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.