Nachrichten Nachrichten

Äthiopien: Fünf Kilogramm weltweite Solidarität

Chala brach es das Herz, dass er seine Kinder nicht retten konnte.

 

Erfreuliches berichten unsere Mitarbeiter von Chala und seinem Sohn Elias aus Äthiopien. Vor über einem Jahr zündeten bislang Unbekannte sein Haus an. Sein 7-jähriger Sohn Giduma starb in den Flammen. Chaltu, die 12-jährige Tochter, erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. In einer Nacht verlor der damals 63-jährige alleinerziehende Christ auch seine Hütte, drei Kälber, mehrere Zentner Mais und Getreide sowie Ackerbaugeräte: sein gesamtes Hab und Gut. Dass er seine Kinder nicht retten konnte, brach Chala das Herz. Außerdem sorgte er sich sehr um seinen Sohn Elias: "Er stand vor der Hütte und hat mit angesehen, wie wir seine Geschwister herausbrachten. Bitte betet für seine Seele. Ich möchte ihn nicht auch noch verlieren."

Briefe aus aller Welt
Als unsere Mitarbeiter ihn vor Kurzem wieder besuchten, trafen sie einen Mann, der von sich sagt: "Alles in meinem Leben hat sich dank Gottes Gnade verändert". Zwar hat er die traumatischen Ereignisse nicht vergessen, doch Chala hat neuen Lebensmut und Hoffnung für die Zukunft. Dass liegt nicht zuletzt daran, weil er um die vielen Gebete von Christen weltweit weiß. Chala und Elias Geschichte berührte zahlreiche Herzen und als Open Doors eine Schreibaktion für die beiden startete, schrieben ihnen hunderte Christen weltweit ermutigende Karten und Briefe. Die beiden waren sichtlich verlegen, als unsere Mitarbeiter ihnen die Briefpäckchen übergaben. Es waren insgesamt fünf Kilogramm Post. Elias nahm einige der bunten Karten, setzte sich etwas abseits und schaute jede einzelne neugierig an. Er hatte noch nie Post bekommen von Menschen, die er nicht kennt.

"Ich habe nichts, was ich zurückgeben kann, außer meinen Dank an all jene, die für uns beten und uns geschrieben haben", sagt Chala. "Nachdem ich meine Kinder und alles andere verloren hatte, war nur Dunkelheit in meinem Leben. Aber heute bin ich wie verwandelt. Gott in seiner Gnade hat alles verändert. Dieser Wandel überrascht selbst Nachbarn, die nicht an Jesus glauben. Sie dachten, ich sei jetzt allein und für immer verzweifelt. Aber ich habe Jesus Christus in mir und ich habe eure Liebe. Ich habe alles, was ich brauche und nun viele neue Freunde. Möge Gott mit euch sein in den Tagen, wenn ihr Not habt. So wie ihr mit mir gewesen seid."

Neues Leben
Chala lud seine Besucher in das Haus eines Christen in der Nachbarschaft ein und ließ Elias sogleich Milch holen. Milch von Kühen, mit denen Open Doors ihm bei Aufbau einer neuen Existenz half. Inzwischen hat er wieder eine neue Hütte gebaut. Der 64-Jährige arbeitet hart auf seinen Feldern. Sobald die Regenzeit einsetzt, will er Mais und Weizen aussäen. Im Januar hat eine Kuh ein gesundes Junges zur Welt gebracht. In den kommenden Monaten soll die zweite Kuh kalben. Jeden Tag nach der Schule hilft Elias seinem Vater auf dem Feld. Chala ist stolz auf ihn und überzeugt, dass er einen guten Schulabschluss erreichen wird.

Gebetsanliegen:

  • Danken Sie Gott für die Veränderung in Chala und Elias' Leben. Trotz der Erinnerungen an die schrecklichen Ereignisse haben die beiden neue Zuversicht gewonnen.
  • Danken Sie für die Unterstützung, die die Familie auch von ihrer lokalen Gemeinde erhalten hat.
  • Beten Sie weiterhin für Chala und seinen Sohn. Elias will einen guten Schulabschluss machen.

 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen