Pressemeldungen Pressemeldungen

Gebet für Asia Bibi und verfolgte Christen in Pakistan

SHOCKWAVE bringt mehr als zehntausend junge Christen zusammen

(Open Doors, Kelkheim) – SHOCKWAVE, die von Open Doors initiierte Jugend-Gebetsbewegung für verfolgte Christen, hat zum Gebet für Christen in Pakistan aufgerufen. Deshalb kamen am Wochenende vom 1. bis 3. März Jugendgruppen in ganz Deutschland zusammen, um für verfolgte Christen in Pakistan zu beten. Etwa 3.350 Jugendgruppen – und damit etwa 250 mehr als im Vorjahr – haben sich dazu das von Open Doors erstellte Paket mit Material zur Gestaltung ihrer Jugendstunde schicken lassen. „Da Gebet das Erste ist, worum verfolgte Christen bitten, war die Resonanz der Jugendlichen in Deutschland großartig“, sagt Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland. „Eine so große Gebetsbewegung, die auch von vielen weiteren Büros von Open Doors rund um die Welt initiiert wurde, wird eine große Glaubenskraft und Ermutigung für die Christen in Pakistan bewirken“, so Rode weiter.
 

Jugendgruppe die für Pakistan betet
Bild: Jugendgruppe, die für Pakistan betet

Wie geht es Asia Bibi und den Christen in Pakistan?

Die ganze Welt hat über das Schicksal der Christin Asia Bibi erfahren, dass sie 2009 wegen angeblicher Beleidigung des Propheten der Muslime ins Gefängnis geworfen und 2010 zum Tod durch Erhängen verurteilt wurde. Durch das mutige Urteil des obersten Richters von Pakistan wurde Asia Bibi am 31. Oktober 2018 nach neun Jahren in Haft freigesprochen, die Richtigkeit des Urteils wurde nochmals im Januar 2019 bestätigt, nachdem Islamisten es angefochten hatten. Wegen des Freispruchs kam es im ganzen Land zu Unruhen, islamistische Gruppen riefen zur Ermordung des Richters und weiterer Verantwortlicher auf. Noch immer konnte Asia Bibi Pakistan nicht verlassen. Noch immer sitzen weitere Christen wegen angeblicher Blasphemie in Haft, einigen droht die Hinrichtung. Noch immer fordern streng-islamische Gruppen, dass Asia Bibi gehängt wird. Deshalb brauchen die Christen in Pakistan uns gerade jetzt an ihrer Seite. Laut dem Weltverfolgungsindex 2019 ist Pakistan neben Nigeria eines der beiden Länder, in denen das höchste Ausmaß an Gewalt gegen Christen dokumentiert wurde.

Auf SHOCKWAVE folgt der Open Doors Jugendtag an Himmelfahrt unter dem Motto „KEINE HELDEN“

Jugendliche aus ganz Deutschland sind am 30. Mai zu einem außergewöhnlichen Tag in die dm-arena in Karlsruhe eingeladen. Sprecher aus Verfolgungsländern werden von ihrem spannungsreichen Leben als Christen berichten und darüber, wie Jesus mit ihnen mitten in der Verfolgung seine Gemeinde baut. Die Outbreakband wird den Jugendtag musikalisch gestalten. Einladungen für den Jugendtag, den Gebetsabend am 31. Mai sowie den Open Doors Tag am 1. Juni – alle in der dm-arena – können online unter www.opendoors.de/einladung oder telefonisch (06195 6767-0) angefordert werden.

 

Die folgenden Bilder können Sie sich zur weiteren Verwendung durch Anklicken des jeweiligen Vorschaubildes herunterladen:

Shockwave 2019
Shockwave 2019
Christliches Mädchen bei der Herstellung von Lehmziegeln
Christliches Mädchen bei der Herstellung von Lehmziegeln
Jugendgruppe die für Pakistan betet
Jugendgruppe, die für Pakistan betet

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro.

Kontakt Presse
Open Doors Deutschland e.V.
Postfach 11 42
D-65761 Kelkheim
T +49 6195 6767-180
E pressebuero@opendoors.de
I www.opendoors.de

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.