Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Iran: Dringender Gebetsaufruf für Christen

Schwerkranker Pastor zu 3½ Jahren Haft verurteilt

 

(Open Doors) – Der Revolutionsgerichtshof von Teheran hat den 61-jährigen schwerkranken Pastor der Assemblies of God, Reverend Vruir Avanessian, wegen "staatsfeindlicher Aktivitäten und Verbreitung von Gedankengut, das die Unverletzlichkeit der Islamischen Republik Iran gefährdet" zu 3½ Jahren Gefängnis verurteilt, berichtet der Nachrichtensender Mohabat News. Damit straft das Regime die Worte des neuen Präsidenten Hassan Rouhani Lügen, der vor seiner Wahl den ethnischen und religiösen Minderheiten im Land eine Verbesserung ihrer Lage in Aussicht gestellt hatte. Pastor Avanessian war zusammen mit mehreren anderen Christen am 27. Dezember 2012 während einer Weihnachtsfeier verhaftet worden.

Evangelium in Farsi soll ausgemerzt werden

Das Regime schikaniert und verfolgt gezielt Leiter der Armenisch-Iranischen Kirche, die das Evangelium in der Landessprache Farsi verkünden. Viele von ihnen wurden 2013 verhaftet oder vom Geheimdienst vorgeladen. Sie wurden angewiesen, alle gemeindebezogenen Tätigkeiten für 90 Tage einzustellen oder das Land zu verlassen. Dabei war die Schließung der größten Farsi-sprachigen Kirche im Iran im Mai gleichsam Auftakt einer breitangelegten Kampagne noch vor den Präsidentschaftswahlen. Doch gerade in ihr haben viele ehemalige Muslime ihre neue geistliche Heimat gefunden. Sie stellt – wenn auch als Minderheit – die größte christliche Gemeinschaft im Land dar. Ehemalige Muslime erfahren extreme Unterdrückung und gesellschaftliche Einschränkungen. Berichte melden zahlreiche Verhaftungen in mehreren Städten sowie deren Verurteilung zu ungewöhnlich hohen und harten Haftstrafen bzw. Deportation in entlegene Landesteile. Den Druck und die Verbreitung von Bibeln bestraft das Regime nach wie vor mit Haft und anderen harten Maßnahmen.

Gebet für Pastor Avanessian und alle inhaftierten Christen

Reverend Avanessian ist bereits seit 17 Jahren Pastor. Er leidet an einer schweren Herzkrankheit und an Diabetes. Zur Gerichtsverhandlung konnte er nicht erscheinen, da er an diesem Tag im Krankenhaus behandelt wurde. Eine Haft würde er –menschlich gesprochen – kaum überleben.


DANKE, dass Sie sich an die Seite der Christen im Iran stellen.

 

  • Danken Sie Gott für die mutigen Christen muslimischer Herkunft.
  • Erflehen Sie den Zuspruch und Trost des Heiligen Geistes für Pastor Avanessian und für alle Christen in Haft sowie deren Familien.
  • Beten Sie, dass Gott den Verfolgern der Christen die Augen öffnet, damit sie – gerade jetzt zur Weihnachtszeit – das Licht Jesu empfangen, der in diese Welt kam, um jeden Menschen zu erleuchten.

 

 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen