Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Somalia: 17-jähriger Christ enthauptet

Familie von Guled Jama Muktar musste untertauchen

 

(Open Doors) - Wieder musste ein Christ in Somalia sterben: Der 17-jährige Guled Jama Muktar wurde am 25. September von Kämpfern der radikal-islamischen Al Shabaab-Miliz enthauptet. Muktar stammt aus der Ortschaft Deynile, die etwa 20 Kilometer von der somalischen Hauptstadt Mogadishu entfernt liegt. Open Doors bittet, für die Familie von Guled sowie für die wenigen Christen muslimischer Herkunft in Somalia zu beten.

Bereits seit einiger Zeit hatten die Rebellen Muktars Familie beobachtet, die vor drei Jahren aus Kenia nach Somalia gekommen war. Die Al Shabaab-Kämpfer wussten offenbar von ihrem christlichen Glauben. Heimlich hatte die Familie in ihrem Haus Bibelstunden abgehalten. Gegen sechs Uhr morgens drangen mehrere Männer in das Haus der Familie ein. Die Eltern waren bereits zur Arbeit an ihrem Markstand am Rande von Mogadischu aufgebrochen. Ihr Sohn Guled Jama bereitete sich für den Schulweg vor. "Plötzlich hörten Nachbarn schrille Schreie aus dem Haus. Dann hörten diese abrupt auf", berichtete ein einheimischer Christ, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchte. "Kurz darauf sahen Nachbarn ein weißes Auto davonfahren." Guled Jama wurde heimtückisch enthauptet.

Eltern untergetaucht

Die Eltern begruben schnell seinen Leichnam, denn sie fürchteten, dass die Täter wiederkommen und auch sie umbringen würden. "Sie riefen mich an und erzählten, dass ihr Sohn getötet wurde, und sie nun Angst um ihr Leben hätten", sagte der einheimische Kontaktmann. "Seitdem habe ich nichts mehr von ihnen gehört." Die Eltern sind untergetaucht.

Gefährliches Land für Christen

Bereits im August war im Südwesten des Landes Juma Nuradin Kamil, ebenfalls ein Christ muslimischer Herkunft, von Anhängern der radikal-islamischen Gruppe Al Shabaab entführt und enthauptet worden. Das ostafrikanische Somalia gilt als eines der Länder, in dem Christen extrem gefährdet sind. Auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors belegt es Platz 5 der Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Unter den rund neun Millionen mehrheitlich muslimischen Einwohnern gibt es nur einige einheimische Christen. Sie leben ihren Glauben im Verborgenen. Erklärtes Ziel von Al Shabaab-Kämpfer ist es, in Somalia einen islamischen Gottesstaat zu errichten.

Gebetsanliegen:

  • Beten Sie für die Eltern von Guled Jama Muktar. Möge Gott ihnen in ihrer Trauer it seinem Trost begegnen und ihnen den Ort zeigen, wo sie künftig leben können.
  • Beten Sie für die wenigen Christen muslimischer Herkunft, die ihren Glauben geheim halten müssen. Oft genügt der Hinweis eines Nachbarn, dass jemand Christ geworden sein könnte, um Terroristen auf den Plan zu rufen.
  • Beten Sie um Schutz und Bewahrung für die Leiter von Untergrundgemeinden. Sie brauchen viel Weisheit in ihrem Dienst.

 

QuelleCompass Direct

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen