Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Syrien: '… aber du erhältst mich am Leben'

Christen zwischen Bangen und Hoffen

(Open Doors) – Pastor Ouseph* und seine Frau Hanna* leben mit ihren Kindern in einem von den Regierungstruppen kontrollierten Bezirk in Damaskus. "Mitte Oktober gingen viele Granaten auf unseren Stadtteil in der Nähe von Kirchen nieder. Zahlreiche Menschen starben oder wurden verletzt. Mein Haus wurde von fünf Granaten getroffen; irakische Flüchtlinge und Syrer kamen ums Leben."
Wie das Ehepaar berichtet, wurden Kirchen gezielt unter Beschuss genommen. "Die Terroristen drohen den Christen, dass sie die nächsten Opfer sein werden. Alle hier leben in Furcht."

Zuversicht aus Gottes Wort

Syrische Frauen beim GebetDoch dann wechselt Hanna plötzlich das Thema: "Gott ist so gut! Vergangene Nacht hatte ich schreckliche Angst um meine Kinder. Doch mitten in der Nacht gab der Herr mir ein Wort aus der Bibel. Das hat mich so beruhigt, dass ich danach in Frieden einschlafen konnte." Die zunehmenden Schwierigkeiten um sie herum machen den beiden sehr zu schaffen. "Wenn du Tag für Tag Zerstörung, Mord, Raub, Entführungen und steigende Preise erlebst, fragst du dich ‚Gibt es hier noch irgendetwas Gutes‘? Dann aber sprach Gott zu uns durch Psalm 71,20: ‚Not und Elend hast du mir zwar nicht erspart, aber du erhältst mich am Leben und bewahrst mich vor dem sicheren Tod‘. Nachdem wir das gelesen hatten, beteten wir und Gott hat uns wieder aufgerichtet. Der Herr ist so gut, so gut!"

"Wir haben uns als Gemeinde entschieden …"

Im Gottesdienst beten die Christen gemeinsam für ihr Land. "Wir haben Gott gedankt, dass er den Militärschlag abgewendet hat. Wir haben uns als Gemeinde entschieden, dem Herrn weiterhin zu danken – auch in schweren Tagen. Nun haben wir begonnen zu fasten und flehen, dass Gott Hilfe vom Himmel sendet."

DANKE, dass Sie sich an die Seite der Christen in Syrien stellen.

Nachfolgend einige Gebetsanliegen von Ouseph und Hanna:

  • Beten Sie, dass Gott den Muslimen die Augen öffnet, damit sie Jesus erkennen.
  • Bitte beten Sie für unsere Familien, dass wir allen Menschen hier ein Segen sind.
  • Beten Sie für unser Land und bitten Sie Gott, dass er unser Land segnet.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen