Nachrichten Nachrichten
Deutschland

Uganda: Ibrahim fürchtet um sein Leben

Morddrohungen gegen ehemaligen Muslim – Familie musste untertauchen

 

(Open Doors) - Ibrahim*, ein Christ muslimischer Herkunft aus Uganda, musste mit seiner Familie untertauchen. Sein neuer Glaube wird nicht von jedem akzeptiert. Vor vier Tagen wurde er von einer Gruppe wütender Muslime vor seinem Haus mit dem Tod bedroht. Die Lage ist äußerst ernst. Open Doors bittet, in den nächsten Tagen besonders für die Familie zu beten.

Ibrahim stammt aus einer Ortschaft im Budaka District. Der Evangelist kam von einem Seminar zurück und hatte gerade sein Haus erreicht, als sich ihm eine Gruppe aus 30 Männern in den Weg stellte. "Sie blockierten das Tor, ließen mich nicht vorbei und schrien: 'Wir wollen dich hier nicht mehr sehen, es sei denn, du kommst zum Islam zurück'", berichtet uns Ibrahim. Er kennt einige der Männer beim Namen. Leider sind auch Verwandte darunter.

Rasches Handeln der Behörden

Der für das Dorf verantwortliche Regierungsbeamte war rasch zur Stelle, um den Grund für den Aufruhr zu erfahren. Doch schnell musste er sich zurückziehen, da der Mob drohte, auch ihn anzugehen. "Die Männer sagten ihm, dass ich froh sein könne: Wäre nicht gerade Ramadan (Anm.: islamischer Fastenmonat), hätten sie mich lebendig verbrannt", berichtet Ibrahim. Vor zwei Tagen beschwerte er sich auf dem Bezirkspolizeirevier und erstattete Anzeige. Der Ermittlungsbeamte erkannte den Ernst der Lage und bearbeitete die Anzeige schnell. Sie werde dem Staatsanwalt zur Prüfung weitergeleitet, um die Angreifer verhaften zu können, hieß es.

Bedrohung bleibt

Auch wenn die Strafverfolgung schnell angelaufen ist, fürchtet Ibrahim um sein Leben. Mit seiner Frau, dem gemeinsamen Kind und seinen Schwiegereltern ist er untergetaucht. "Derzeit geht es wirklich um mein Leben. Wenn ich die Region nicht verlasse, werden sie mich nach Ende der Fastenzeit töten. Wir wissen noch nicht, wo wir leben werden. Bitte betet für uns!"

Wir danken Ihnen, wenn Sie an Ibrahims Familie denken und sie im Gebet begleiten.

  • Beten Sie um Bewahrung für Ibrahim und seine Familie.
  • Beten Sie, dass die Familie schnell einen sicheren Ort findet, wo sie leben kann.
  • Beten Sie, dass Ibrahim innerlich zur Ruhe kommt und Gottes Frieden erlebt.

*Name aus Sicherheitsgründen geändert

 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen