Pressespiegel

Pressespiegel 2019

Medienberichte zu Verfolgung von Christen

Ein wichtiges Anliegen von Open Doors ist es, die Situation verfolgter Christen einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen. Erfreulicherweise berichten immer wieder sowohl konfessionelle als auch säkulare Medien über die Verfolgung von Christen und die Arbeit von Open Doors, die im Dienst dieser Christen steht. Wir haben einige der wichtigsten Online-Veröffentlichungen aus der Medienlandschaft für Sie zusammengestellt:

 

Studie: Gewalt gegen Christen nimmt weltweit zu | DW | 16.01.2019

In Zeiten totalitärer Herrschaftssysteme nimmt die Christenverfolgung weltweit weiter zu. Ein Prozess, der sich nach Angaben des christlichen Hilfswerks "Open Doors" zuletzt sogar noch beschleunigt.

Datum

Totalitäre Regimes bedrohen Freiheit von Christen

In totalitär regierten Staaten geraten Christen immer stärker unter Druck. Auch religiöser Nationalismus gefährdet die Freiheit von Minderheiten. Laut dem aktuellen Weltverfolgungsindex des christlichen Hilfswerks Open Doors hat sich die Lage für Christen etwa in China und in der Türkei weiter zugespitzt.

Datum

Radikalisierung von Muslimen: Christenverfolgung wächst weltweit

Über 4100 ermordete Christen verzeichnet der Weltverfolgungsindex für 2018 - ein Drittel mehr als im Jahr zuvor. Am Schlimmsten ist die in Nigeria.

Datum

Weltverfolgungsindex: Immer mehr Christen wegen ihres Glaubens getötet

Im vergangenen Jahr wurden 4136 Christen wegen ihres Glaubens ermordet. Das sind 1354 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Datum

Verfolgte Christen: Open Doors veröffentlicht Weltverfolgungsindex 2019

Millionen Christen weltweit leiden unter Verfolgung. Zu den Ländern, in denen die Christenverfolgung am höchsten ist, gehören Nordkorea, Afghanistan und Somalia. Markus Rode, Leiter von Open Doors, informiert über die Hintergründe.

Datum

Der "Weltverfolgungsindex 2019"

Die Verfolgung religiöser Minderheiten hat viele Gesichter - und alle von ihnen sind hässlich. Denn Religions- und Gewissensfreiheit sind ein Menschenrecht. Mit seinem „Weltverfolgungsindex 2019“ klagt Open Doors erneut die Staaten mit der „härtesten Christenverfolgung“ an.

Datum

Weltverfolgungsindex 2019: Hier leiden Christen am meisten

Mit dem Weltverfolgungsindex 2019 hat Open Doors abermals eine Rangliste der 50 Länder erstellt, in denen Christen am stärksten unter Verfolgung leiden.

Datum

Lage verfolgter Christen ist alarmierend

In vielen Ländern ist die Lage verfolgter Christen und anderer Minderheiten alarmierend. Zunehmend bedrohen totalitäre Herrschaftssysteme, religiöser Nationalismus und ein sich ausbreitender Islamismus die Religionsfreiheit.

Datum

Open Doors sieht weitere Zunahme religiöser Verfolgung weltweit | DOMRADIO.DE

Eine alarmierende Zunahme der Christenverfolgung in China und Indien sieht das Hilfswerk Open Doors. An der Spitze des Weltverfolgungsindex bleibt allerdings Nordkorea. Jährlich veröffentlicht das Hilfswerk die 50 Staaten mit der stärksten Christenverfolgung. - Nachricht vom 16.01.2019

Datum

Kein Land übt so viel Gewalt gegen Christen aus wie Pakistan

Nirgends auf der Welt gibt es so viel Gewalt gegen Christen wie in dem islamischen Land Pakistan, meldet das evangelikale Hilfswerk Open Doors. Und das nicht zum ersten Mal. Was steckt hinter dem Hass?

Datum

Morde an Christen nehmen weltweit zu

Die Zahl der Christen, die wegen ihres Glaubens ermordet wurden, ist 2018 um 50 Prozent gestiegen. Das zeigt der "Weltverfolgungsindex 2019", der heute veröffentlicht wird. Christen erfahren also in immer mehr Ländern Ausgrenzung und Unterdrückung.

Datum

Chinas Xi Jinping streicht das Erste Gebot

Seit Inkrafttreten der neuen Vorschriften für religiöse Angelegenheiten am 1. Februar 2018 setzt der chinesische Staatschef Xi Jinping viel daran, die stetig wachsenden christlichen Gemeinschaften zur absoluten Loyalität gegenüber Staat und kommunistischer Partei zu zwingen. Das gilt für Hauskirchen ebenso wie für die staatlich regulierten Kirchen. Ein Gastbeitrag von Open Doors Deutschland.

Datum

Der Fall Asia Bibi

Jahrelang saß die Christin wegen angeblicher Gotteslästerung in Pakistan im Gefängnis. Nach Angaben der Unterstützer hat die Bundesregierung für ihre Einreise nun grünes Licht gegeben. Ihr Fall wirft ein Schlaglicht auf die weltweite Christenverfolgung.

Datum

Bibel TV Das Magazin "Der Gerechte kommt um und niemand ist da..." Christenverfolgung heute

"Der Gerechte kommt um und niemand ist da..." Christenverfolgung heute. In diesem Beitrag wird der Artikel 18 GG beleuchtet, der die Religionsfreiheit in Deutschland garantiert. Allerdings leben 3/4 der Weltbevölkerung in Ländern, in denen die Religionsfreiheit eingeschränkt ist. ...

Datum

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.