Spenden Sie jetzt 
 

Geschichte

"Werde wach und stärke das, was abzusterben droht." Offb 3,2
Bruder Andrew

Berufung leben - Die Geschichte von Open Doors

Manche, die von "Christenverfolgung" hören, denken möglicherweise an die Antike, wo Christen unter den Augen Tausender hingerichtet wurden.

Dass Christenverfolgung jedoch weit mehr ist als ein Relikt der Geschichte, zeigen die vielen Übergriffe und Einzelschicksale, die uns von betroffenen Christen oder christlichen Gemeinden berichtet werden. Schätzungsweise rund 100 Millionen Menschen leiden derzeit aufgrund ihres christlichen Glaubens unter Verfolgung. Manchen ist verboten, Gottesdienste zu besuchen oder sich zum Gebet zu versammeln. Andere werden gefoltert und sogar umgebracht.

Seit 60 Jahren unterstützt Open Doors als überkonfessionelles Hilfswerk nun schon Menschen, die aufgrund ihres Bekenntnisses zu Jesus Christus verfolgt werden.

 
Bruder Andrew mit seinem VW-Käfer

Wie alles begann

Vor 60 Jahren reiste ein Holländer zu Christen hinter den Eisernen Vorhang und ermutigte sie in ihrer Bedrängnis. Aus dem Ein-Mann-Dienst entwickelte sich ein internationales Hilfswerk.

Weiterlesen 
Geschichtlicher Rückblick

Geschichtlicher Rückblick

Seit Jahrzehnten unterstützt Open Doors mit Gebetsaufrufen und praktischer Hilfe verfolgte Christen weltweit. Bedürfnisorientiert planen wir die Projekte stets gemeinsam mit einheimischen Christen. Hier die wichtigsten Ereignisse und Höhepunkte im Rückblick.

Weiterlesen 
Schmuggler Gottes neues cover12,95 €
Der Schmuggler Gottes

Der Klassiker überarbeitet und mit Fotos! - Sie nannten ihn "Schmuggler Gottes". In einem VW-Käfer ...

Mehr Informationen