Gottes unfassbare Wege

Gottes unfassbare Wege

Der Weg geht weiter ...

„Wenn die Auferstehung wahr ist, dann ändert das alles“

Das ist die zentrale Botschaft des Films „Gottes unfassbare Wege“. Das ist der Grund, weshalb viele Christen Verfolgung erleben und dennoch an Gott festhalten: „Ich habe alles verloren, um Jesus nachzufolgen. Aber wenn ich auf das Kreuz schaue – gegen das, was Jesus getan hat, ist das, was ich verloren habe, nichts“ (Pastor Haroon* aus Südasien).

Doch was bedeutet das für uns? Was ändert diese Erkenntnis für uns als Christen in Deutschland? Sprecherin Hana* sagte den Teilnehmern beim Open Doors Jugendtag 2017, was viele Christen in Verfolgung ausdrücken: „Wenn euch unsere Berichte aufwühlen, geht mit diesen Gefühlen zu Jesus. Lasst niemals zu, dass unsere Berichte Hass in euch auslösen. Helft uns zu vergeben, indem ihr gemeinsam mit uns Vergebung aussprecht. Und betet, dass wir stark bleiben können. Betet, dass wir so sehr wie Jesus aussehen, dass unsere Verfolger eine Sehnsucht entwickeln, diesen Jesus kennenzulernen!“ Hören wir die Geschichten unserer Geschwister. Sprechen wir Vergebung aus. Beten wir für sie. Im kostenlosen Monatsmagazin finden Sie aktuelle und persönliche Berichte von Christen aus der verfolgten Kirche und einen Gebetskalender mit Anliegen für jeden Tag. Sie können das Magazin über das Banner unten bestellen. Ausführliche Zeugnisse von verfolgten Christen sehen Sie in unserer TV-Reihe „Gesichter der Verfolgung“. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihren verfolgten Geschwistern und stellen Sie sich im Gebet an ihre Seite!

*Name geändert

Monatsmagazin mit Gebetskalender

Bestellen Sie unser kostenloses Monatsmagazin mit bewegenden Zeugnissen und relevanten Hintergrundinformationen aus der verfolgten Kirche. Das Heft enthält einen herausnehmbaren Gebetskalender mit konkreten Gebetsanliegen für jeden Tag.

Gesichter der Verfolgung

Gesichter der Verfolgung - TV

Ich vergebe meinen Feinden – Ibrahim aus Nigeria

24:30 Minuten
Nigeria

„Dir wird nichts passieren“ – deutlich hört Ibrahim diese Worte, mitten im Angriff von Boko Haram...

Anschauen
Gesichter der Verfolgung - TV

Gottesdienste als Verbrechen – Mojtaba aus dem Iran

24:30 Minuten
Iran

Mojtaba will Freiheit und Spaß. Doch da ist nur Leere, bis er Jesus trifft. Er gründet eine...

Anschauen
Gesichter der Verfolgung - TV

Terroranschlag auf Christen – Pastor Tom und Jeremiah aus Kenia

24:30 Minuten
Kenia

Juni 2014: Ein Sommerabend in der kenianischen Küstenstadt Mpeketoni. Jäh schrecken Schüsse die...

Anschauen
Gesichter der Verfolgung - TV

Liebe statt Hass – Geeres aus Syrien

24:35 Minuten
Syrien

Ein Schlag trifft Geeres mitten ins Gesicht – und das nur weil er ein Kreuz trägt. Muslime aus...

Anschauen
Gesichter der Verfolgung - TV

Gefährlicher Entschluss – Hamid* aus dem Nahen Osten

24:30 Minuten
Naher Osten

Muslim zu sein ist für Hamid* selbstverständlich, sein Clan hat Einfluss im Islam. Doch unerwartete...

Anschauen
Gesichter der Verfolgung - TV

Geschlagen für Jesus – Maria aus Tunesien

24:29 Minuten
Tunesien

Familie, Freunde, Studium – darum kreist Marias Leben. Muslima zu sein ist für sie...

Anschauen

Über Open Doors

Open Doors ist als überkonfessionelles christliches Hilfswerk seit über 60 Jahren in mittlerweile rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Jährlich veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Derzeit leiden mehr als 200 Millionen Christen unter einem hohen Maß an Verfolgung. Projekte von Open Doors umfassen Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von christlichen Leitern, Engagement für Gefangene, Nothilfe und Trauma-Arbeit, die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur sowie die Unterstützung von Familien ermordeter Christen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informiert das Werk in Publikationen und mit Vorträgen über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.