Ermutigen Sie gehörlose Christen in Zentralasien

Gehörlose Menschen erfahren in den muslimisch geprägten Ländern Zentralasiens wenig Unterstützung. Im Gegenteil – ihre Behinderung ist oftmals mit Scham und Stigmatisierung verbunden. Sie werden diskriminiert, ihre Chancen auf Bildung und einen Arbeitsplatz sind gering. Ihre Behinderung wird von manchen als Strafe Gottes aufgefasst; manchen Auslegungen des Islam zufolge können Gehörlose nicht in den Himmel kommen.

Mit dieser Schreibaktion haben Sie die Möglichkeit, bis zum 31.12.2023 gehörlose Christen zu ermutigen.
 

drei Jungen lächeln Arm in Arm in die Kamera
Gehörlose Kinder bei einer Schulung über Sicherheit im Straßenverker

 

Warum unsere gehörlosen Geschwister Ermutigung brauchen

Angesichts der Scham und Stigmatisierung, die gehörlose Menschen erleben, bedeutet die gute Nachricht von Jesus Christus für sie umso mehr Befreiung. Seit einigen Jahren finden immer mehr gehörlose Menschen in Zentralasien zum Glauben an Jesus. Gehörlose Christen sind eine der am schnellsten wachsenden christlichen Gruppen in der Region. Aber aufgrund ihres Glaubenswechsels droht ihnen Verfolgung durch ihre Familien und ihr soziales Umfeld – zusätzlich zu der Diskriminierung, welche sie durch die Gesellschaft bereits aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung erfahren.

Open Doors unterstützt ein Zentrum in Zentralasien, das sich gezielt um gehörlose Christen und ihre Familien kümmert. Hier können sie beispielsweise Fähigkeiten erwerben, um ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften; gehörlose Kinder lernen, wie sie sich trotz ihrer Behinderung sicher im Straßenverkehr bewegen können, und es gibt Kurse in Gebärdensprache.

Bitte beten Sie für diese gehörlosen Christen, die aufgrund ihres Glaubens und ihrer Behinderung doppelte Ausgrenzung und Benachteiligung erfahren. Mit gezeichneten und geschriebenen Ermutigungen können Sie ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind, sondern zu einer weltweiten Familie gehören. Herzlichen Dank!

Bibelverse: Geben Sie Gottes Wort weiter

Passende Bibelverse in verschiedenen Sprachen finden Sie unter www.bibleserver.com. Versuchen Sie, einen Bibelvers zu finden, der ermutigt und Trost zuspricht.
Einige Bibelverse zum Thema als Inspiration:

  • Psalm 23,4
  • Psalm 4,4
  • Jesaja 43,2
  • Jesaja 41,10
Beten Sie am Anfang, dass Gott Ihnen gute Ideen und die richtigen Worte schenkt.
Schreiben und gestalten Sie eine Karte mit einem kurzen, ermutigenden Text in einfachem Englisch. Der Text sollte kurz sein, da manche (noch) kein Englisch lesen können. Auch selbst gemalte Bilder von Kindern sind sehr gut geeignet.
Wir sind eine Familie – werden Sie persönlich! Schreiben Sie, wie Sie heißen (nur Vorname), wie alt Sie sind und aus welchem Land Sie kommen. Geben Sie abgesehen von Ihrem Namen und Ihrem Land keine persönlichen Daten an.
Gerne können Sie 1–2 kurze Bibelverse hinzufügen, die ermutigend sind. Schicken Sie aber nicht nur Bibelverse, sondern schreiben Sie eine persönliche Nachricht!
Erinnern Sie sich daran, wie Sie in schwierigen Zeiten neuen Mut gefunden haben und welcher Vers Ihnen dabei geholfen hat. Geben Sie dies in einigen kurzen Sätzen an Ihre verfolgten Geschwister weiter. Bitte seien Sie sensibel in Ihrer Wortwahl.
Bitte erwähnen Sie nicht Open Doors und bieten Sie keine Hilfe an. Fügen Sie kein Geld bei. Kritisieren Sie bitte nicht die Regierung oder den Islam.
Schicken Sie die Briefe und Karten in einem Umschlag an unser Büro; wir leiten sie weiter.

 

Schreiben Sie bis 31.12.2023 an:

Gehörlose Christen
c/o Open Doors
Postfach 11 42
65761 Kelkheim

Verfolgte Christen sagen Danke

Ihr Einsatz macht einen Unterschied! Christen, denen mit Projekten von Open Doors und unseren Partnern geholfen wurde, bedanken sich für Ihre Unterstützung.

Mehrere Radfahrer mit rotem Trikot

Lesen Sie, wie sich andere Unterstützer in den letzten Monaten für verfolgte Christen einsetzten und Botschafter wurden – und werden Sie selbst Teil dieser Bewegung.

Das Neuste von verfolgten Christen

Mithilfe unserer Nachrichtenformate machen wir auf die Situation verfolgter Christen aufmerksam. Die neusten Berichte und Informationen lesen Sie hier.