Hilfskampagne: Hoffnung geben

Christen im Irak und in Syrien stärken

Hoffung Irak & Syrien

Erntedank 2017

Landwirtschaftsprojekte unterstützen

Erntedank 2017

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen

Schwerpunkt 2017: Eritrea und Jemen

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen

Weltverfolgungsindex 2017

Wo Christen am stärksten verfolgt werden

Weltverfolgungsindex 2017

Hoffnung Irak & Syrien

Hoffung Irak & Syrien

Erntedank 2017

Erntedank 2017

Weltweiter Gebetstag

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen

Weltverfolgungsindex

Weltverfolgungsindex 2017
Gebetsanliegen
Die geltenden Religionsgesetze sind eine große Herausforderung für die Christen im Land; jegliche Form der Verbreitung des christlichen Glaubens ist illegal. Bitten wir Jesus, dass er den Christen hilft, klug zu handeln, um Konflikte mit den Behörden möglichst zu vermeiden und gleichzeitig mutig nach Gottes Willen zu leben.

Aktuelle Meldungen

Nachrichten Nachrichten
Jemen
Jemen

Jemen: 18 Monate in der Gewalt von Islamisten

(Open Doors, Kelkheim) – Nach der Freilassung von Pater Tom Uzhunnalil (58) zeigten sich indische Christen und Politiker froh und erleichtert. »Wir sind begeistert.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Pakistan
Pakistan

Pakistan: Christlicher Schüler zu Tode geprügelt

(Open Doors, Kelkheim) – Im pakistanischen Burewala im Bundesstaat Punjab ist ein 17-jähriger Christ von einem Mitschüler getötet worden. Es war der zweite Schultag für Sharoon Masih an der MC Model High School gewesen.
Nachrichten Nachrichten
Kenia
Kenia

Kenia: Al Shabaab enthauptet drei Christen

(Open Doors, Kelkheim) – Am 6. September um 1.30 Uhr morgens überfiel eine Gruppe von etwa 30 schwerbewaffneten Männern in Militärkleidung eine Siedlung nahe dem Dorf Hindi in West-Lamu.
Informationen für den Gemeindebrief Informationen für den Gemeindebrief
Eritrea
Eritrea

Eritrea: „Ich war wütend auf Gott“

(Open Doors, Kelkheim) – Aaron* hatte nicht glauben können, dass Christen in Eritrea wegen ihres Glaubens verfolgt werden, bis er selbst für drei Jahre ins Gefängnis geworfen wurde, weil er Hausversammlungen abgehalten hatte.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Kolumbien
Kolumbien

Kolumbien: Frieden für hasserfüllte Herzen

(Open Doors, Kelkheim) – In den Bergen im Osten Kolumbiens bahnt sich ein Mann seinen Weg durch den Dschungel. Er trägt die Kleidung eines Bauern und ist schwer bepackt.
Nachrichten Nachrichten
Nigeria
Nigeria

Nigeria: Vater und Sohn ermordet, weitere Christen entführt

(Open Doors, Kelkheim) – Die Christen in Nordnigeria kommen nicht zur Ruhe. Am 15. August ereignete sich erneut ein tödlicher Überfall in Tudun Wada, Bundesstaat Kano.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Zentralasien
Zentralasien

Zentralasien: „Sie nennen mich eine Verräterin“

(Open Doors, Kelkheim) – Sameda* ist Anfang 20, Mutter eines kleinen Babys, Christin – und frisch geschieden. Seitdem ihr Mann sie wegen ihres Glaubens verstieß, lebt sie mit ihrem Baby bei ihrer Mutter und der jüngeren Schwester in einer engen, heruntergekommenen Wohnung ohne Gas- oder Wasseranschluss.
Nachrichten Nachrichten
Iran
Iran

[Update] Iran: Maryam spricht über Behandlung im Gefängnis

(Open Doors, Kelkheim) – Die iranische Christin Maryam Nagash Zargaran hat berichtet, dass ihr nach ihrer Freilassung aus dem Gefängnis ein halbjähriges Ausreiseverbot auferlegt wurde. Zudem erzählte sie, dass sie während ihrer Haftzeit antipsychotische Medikamente verabreicht bekommen habe.
Nachrichten Nachrichten
Nepal: Neues Gesetz kriminalisiert Religionswechsel
Nepal

Nepal: Neues Gesetz kriminalisiert Religionswechsel

(Open Doors, Kelkheim) – Am 8. August hat das nepalesische Parlament ein Gesetz auf den Weg gebracht, das eine deutliche Einschränkung der Religionsfreiheit darstellt. Die christliche Minderheit im Land befürchtet, dass viele Menschen das neue Gesetz missbrauchen werden.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Kenia: Ermordet weil sie an Jesus festhielten
Kenia

Kenia: Ermordet, weil sie an Jesus festhielten

(Open Doors, Kelkheim) – Am vergangenen Freitag, dem 18. August, kam es in der ostkenianischen Küstenprovinz Lamu zu einem tödlichen Überfall auf Christen. Die vier Männer hatten sich geweigert, das islamische Glaubensbekenntnis (Schahada) zu rezitieren.
Nachrichten Nachrichten
Indien
Indien

Indien: Erneut Anti-Bekehrungs-Gesetz verabschiedet

(Open Doors, Kelkheim) – Am 12. August hat der indische Bundesstaat Jharkhand als sechster indischer Staat ein „Anti-Bekehrungs-Gesetz“ verabschiedet. Die Opposition und Vertreter religiöser Minderheiten äußerten sich besorgt und sehen die Religionsfreiheit ernsthaft bedroht.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Ägypten
Ägypten

Ägypten: Liebe, stärker als Hass und Tod

(Open Doors, Kelkheim) – Am 11. Dezember 2016 drang ein Selbstmordattentäter in die Kairoer Peter-und-Paul-Kirche ein. Die Explosion riss 27 Menschen in den Tod, darunter auch den Vater der 15-jährigen Marian. Dennoch ist ihr Vertrauen in Gott ungebrochen.
Nachrichten Nachrichten
Nordkorea
Nordkorea

Nordkorea: Koreanisch-kanadischer Pastor frei

(Open Doors, Kelkheim) – Am 9. August wurde der koreanisch-kanadische Pastor Hyeun-Soo Lim aus dem Gefängnis entlassen. Als Grund für die Freilassung gab eine staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas seine schlechte gesundheitliche Verfassung an.
Nachrichten Nachrichten
Somalia
Somalia

Somalia: Neueröffnete Kirche innerhalb einer Woche wieder geschlossen

(Open Doors, Kelkheim) – Nach 30 Jahren ohne Gottesdienst war am 29. Juli 2017 die einzige katholische Kirche in Somaliland erneut eröffnet worden. Binnen einer Woche beugte sich die Regierung dem Druck der Öffentlichkeit und ordnete die erneute Schließung der Kirche an.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Irak
Irak

Mit Zuversicht in den Neuanfang

(Open Doors, Kelkheim) – Der zwölfjährige Noeh betritt den Schulhof. Hier, in seiner Heimatstadt Karamles im Norden des Irak, ging er jahrelang zur Schule. Dann kam der „Islamische Staat“ (IS). Wie alle Christen mussten Noeh, seine Eltern und Geschwister im August 2014 plötzlich fliehen.

Wir müssen dem Wort Gottes folgen: „Segnet, die euch verfluchen.“

Moussa aus Nigeria

Ermutigen Sie jetzt verfolgte Christen mit einem Brief oder einer Karte!

Neue Schreibaktionen für Indonesien und Kenia

Neue Beiträge auf opendoors.de

Neun Wochen wandert Marc Brunet (62) von Frankreich nach Deutschland
Pastor Edward Awabdeh (60) lebt mit seiner Frau Rana in Damaskus. Seine Gemeinde unterstützt mit Hilfe von Open Doors regelmäßig 3.000 Familien mit Nothilfe. Im Juni 2017 hat Pastor Edward mit Mitarbeitern von Open Doors über seinen Dienst und die Lage der Christen in Syrien gesprochen.
Bei einem Treffen am 25.08.2017 mit Innenminister Peter Beuth und Landespolizeipräsident Udo Münch wollte Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, sich ein Bild über den Fortschritt bei der Umsetzung des Maßnahmenkatalogs zum Schutz christlicher Flüchtlinge in Hessen machen.
Seit fast anderthalb Jahren können sieben christliche Familien aus Tuxpan in Mexiko als Vertriebene nicht mehr in ihrer Heimat leben. Im Januar 2016 wurden die 30 Christen in Autos gesetzt und außerhalb ihrer Heimatstadt Tuxpan im Bundesstaat Jalisco ausgesetzt.
Am 18. August 2017 ermordeten Kämpfer der islamistischen Miliz Al Shabaab vier Christen in der ostkenianischen Provinz Lamu. Drei der Männer – Joseph Kasena (42), dessen Schwager und ein 17-jähriger Nachbar – hatten sich zuvor geweigert, zum Islam zu konvertieren.
Christen in Nigeria erleben massive Gewalt. Wir wollen das Land und unsere Geschwister dort besonders in den Fokus stellen, auf ihre Situation aufmerksam machen und für sie im Gebet einstehen!
Wenn wir die Geschichten von Menschen hören, die für ihren Glauben an Jesus verfolgt werden, kann es so aussehen, als gäbe es nichts, das wir dagegen tun könnten. Glücklicherweise gibt uns die Bibel Beispiele, wie wir einen Unterschied für verfolgte Christen machen können.
Jedes Jahr beten Christen weltweit an einem Sonntag im November für verfolgte Christen. Seien auch Sie mit Ihrer Gemeinde dabei!
Biker-Bibel-Kreis aus Chemnitz restauriert alte Yamaha
Alvaro, Trinity und Anita aus Indonesien wurden bei einem Bombenanschlag schwer verletzt. Sie brauchen dringend Gebet und Ermutigung!

Kostenlos informiert bleiben

Mit verschiedenen Materialien von Open Doors können Sie in Kontakt mit unseren Geschwistern bleiben – denn Identifikation mit den Leidenden ist die Grundlage für fruchtbares Gebet. Alles Informationsmaterial erhalten Sie kostenlos.

Über Open Doors

Nach einer neuen Einschätzung von Open Doors leiden mehr als 200 Millionen Christen unter einem hohen Maß an Verfolgung. Open Doors ist als überkonfessionelles christliches Hilfswerk seit über 60 Jahren in rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Jährlich veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Projekte von Open Doors umfassen Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von christlichen Leitern, Engagement für Gefangene, Nothilfe, Trauma-Arbeit, die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur sowie die Unterstützung von Familien ermordeter Christen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informiert das Werk in Publikationen und mit Vorträgen über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.