Open Doors Tag

Vom Geheimnis der Vergebung

Open Doors Tag 2020

Open Doors Jugendtag

Das hat uns gemeinsam bewegt

Open Doors Jugendtag

Open Doors Livestream

Immer samstags, 18 Uhr

Open Doors Livestream

Verfolgte Christen und die Corona-Krise

Auswirkungen auf unseren Dienst

Stellungnahme zur Corona-Krise

Open Doors Tag

Open Doors Tag 2020

Open Doors Jugendtag

Open Doors Jugendtag

Open Doors Livestream

Open Doors Livestream

Corona-Krise

Stellungnahme zur Corona-Krise
China/Nordkorea

Im August 2019 wurde die geflohene Nordkoreanerin Eunji* von chinesischen Sicherheitsbeamten verhaftet. Ende März kam sie wieder frei und konnte zu ihrem Ehemann und ihren Kindern zurückkehren! Danken wir Jesus Christus, dass er sie vor der Deportation nach Nordkorea bewahrt und ihr beigestanden hat. (* Name geändert)

Gemeinsam verfolgte Christen stärken

Auch in der aktuellen Situation wollen wir Stimme unserer verfolgten Geschwister sein. Im Livestream können Sie von unseren Referenten über verfolgte Christen hören und mit uns beten.
Das Erste, um das uns verfolgte Christen bitten, ist das Gebet. Mehr als alles andere spüren sie unsere Liebe und Unterstützung durch unsere Gebete – lassen Sie uns auf diese Bitte antworten!
Durch Ihre finanzielle Unterstützung kann Open Doors verfolgten Christen mit verschiedensten Projekten helfen. Hier finden Sie alle Informationen zu Spenden und der Verwendung von Geldern.
Gemeinsam mit einheimischen Kirchen und Partnerorganisationen hilft Open Doors durch Bibeln und christliche Literatur, Hilfe zur Selbsthilfe, Schulungen, Nothilfe und mehr.
Ermutigen Sie verfolgte Christen! Schreiben Sie einen Brief oder laden Sie eine persönliche Videobotschaft oder ein Foto hoch und zeigen Sie Ihren Geschwistern: Sie sind nicht allein.
Bleiben Sie mit Materialien von Open Doors in Kontakt mit Ihren Geschwistern – denn Identifikation mit den Leidenden ist die Grundlage für fruchtbares Gebet.
Aktuelle Meldungen
Pressemeldungen Pressemeldungen
Kiro aus Ägypten berichtete wie er den Attentätern seiner Mutter Schwester und Tante vergeben konnte
Weltweit
Mehr als 16.000 Christen haben sich am 21. und 23. Mai zum Jugendtag und Open Doors Tag online zugeschaltet. Bewegende Berichte verfolgter Christen haben die Kraft und den Segen von Vergebung deutlich gemacht.
Nachrichten Nachrichten
Andrew Brunson diente 23 Jahre gemeinsam mit seiner Frau Norine als Pastor in der Türkei (Foto: Josh and Alexa Adams)
Türkei
Christen in der Türkei erleben Diskriminierung und Feindseligkeit, auch seitens der Regierung. Unrühmliches Beispiel dafür ist die unrechtmäßige Inhaftierung von Pastor Brunson für zwei Jahre. Doch Andrew Brunson hat vergeben.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Francoise
Demokratische Republik Kongo
Der 67-jährige Pastor Yese ist Anfang des Jahres von islamistischen Rebellen ermordet worden. Wir haben seine Witwe Francoise besucht, sie braucht unser Gebet.
Nachrichten Nachrichten
Symbolbild: Eine Witwe aus Nigeria
Nigeria
Im nigerianischen Bundesstaat Kaduna sind in den vergangenen Wochen bei mehreren Überfällen zahlreiche Christen getötet worden. Open Doors bittet um Gebet für die Christen in der Region.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Giang und seine Familie brauchen unser Gebet
Vietnam
Eine christliche Familie in Nordvietnam ist aus ihrem Dorf vertrieben worden, weil sie während der Pandemie ihren Glauben eifrig weitergegeben hat. Sie braucht unser Gebet.

Malaktion für iranische Kinder

Kinder leiden besonders darunter, wenn Familien oder Gemeinden wegen Verfolgung zerbrechen. Mit dieser Aktion haben deutsche Kinder die Möglichkeit, christliche iranische Kindern zu ermutigen – mit einem selbstgemalten Bild.

Als Christ im Bürgerkrieg

Als der syrische Bürgerkrieg beginnt, gerät Marks Familie in Gefahr – ein normales Leben wird unmöglich. Selbst wenn sie zum Gottesdienst gehen, müssen sie um ihr Leben bangen. Mark fragt sich: Wo ist Gott? Hat er ihn vergessen?

Unser Monatsprojekt im Juni

Verfolgung bringt Christen aus den verschiedensten Lebenslagen in existenzielle Not. In Zusammenarbeit mit lokalen Kirchen und Partnern führen wir deshalb eine Vielzahl von Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekten durch – hier können Sie sie unterstützen.

Außerdem empfohlen

Persönliche Berichte

Nigeria: Geburtstag in Gefangenschaft

09:09 Minuten
Nigeria
Ihr war Jesus wichtiger als ihre Freiheit: Weil Leah Sharibu ihren Glauben an Jesus nicht aufgeben wollte, muss sie ihren Geburtstag in Gefangenschaft bei Boko Haram feiern.
Anhören
Länderberichte

Nigeria: Rückkehr in den Okkultismus?

05:15 Minuten
Nigeria

Kirchen und Häuser sind zerstört: Nach brutalen Angriffen durch Boko Haram zweifeln viele Christen an Jesus und wenden sich okkulten Medizinmännern zu. Wir stärken ihren Glauben mit biblischem Unterricht.

Anschauen
Länderberichte

Nordafrika: Unsichtbar unter Muslimen

05:52 Minuten
Nordafrika

Sich über den christlichen Glauben zu informieren, ist in den meisten nordafrikanischen Ländern erlaubt – aber Christ zu werden, kann für Muslime sehr gefährlich werden … 

Anschauen
Länderberichte

Sri Lanka: Die Hoffnung von Ostern

13:19 Minuten
Sri Lanka
Ostersonntag 2019: Für viele Christen in Sri Lanka ändert sich das Leben für immer. Wir standen ihnen nach den Anschlägen zur Seite und haben sie kürzlich erneut besucht: Wie gehen sie ein Jahr später mit der Trauer und dem Verlust um?
Anhören

Über Open Doors

Open Doors ist als überkonfessionelles christliches Hilfswerk seit über 60 Jahren in mittlerweile rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Jährlich veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Derzeit sind mehr als 260 Millionen Christen einem hohen bis extremen Maß an Verfolgung ausgesetzt. Projekte von Open Doors umfassen Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von christlichen Leitern, Engagement für Gefangene, Nothilfe und Trauma-Arbeit, die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur sowie die Unterstützung von Familien ermordeter Christen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informiert das Werk in Publikationen und mit Vorträgen über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.