Gesichter der Verfolgung

Gesichter der Verfolgung

Persönliche Berichte verfolgter Christen

In über 50 Ländern erleben Christen Verfolgung, weil sie sich zu Jesus bekennen.
Der Weltverfolgungsindex zeigt die Stärke der Verfolgung in den jeweiligen Ländern.
Hinter den erschreckenden Zahlen, die der Weltverfolgungsindex 2018 offenlegt, verblassen allzu leicht die einzelnen Menschen, für die diese Zahlen stehen. Deshalb stellt Open Doors immer wieder Christen vor, die wegen ihres Glaubens an Jesus Christus verfolgt werden.
Lesen Sie hier die Geschichten von mutigen Menschen aus der ganzen Welt, die auch unter Lebensgefahr ihren Glauben nicht aufgegeben und an Jesus festgehalten haben. Bitte beten Sie mit uns für diese Geschwister im Glauben und die vielen weiteren Leidensgenossen, die die gleiche Bedrängnis und Schmerzen erleben mussten.

 

Zur Übersicht aller Berichte

Gefoltert, weil sie an Jesus glaubt

Hannah aus Nordkorea

Ich habe Gottes Trost gespürt

Marian aus Ägypten

Gesichter der Verfolgung – Die TV-Sendung

Entführt und gefoltert – Mohamedreza aus dem Iran

24:30 Minuten
Iran

Der junge Iraner ist begeistert – Jesus heilt seinen Schwiegervater von Krebs. Darüber muss er einfach mit seinen Kollegen sprechen, trotz Gefahr. Ein Spion warnt ihn. Er ignoriert die Warnung und wird gekidnappt. Die Geheimpolizei foltert und bedroht Mohamedreza. Doch mitten in größter Not betet er. Er ist sicher: Jesus wird ihn retten und befreien.

Lobpreismusiker in Gefahr – Arshad aus Pakistan

24:30 Minuten
Pakistan

Wenn Arshad singt, weinen die Menschen. Seine Musik berührt und öffnet Herzen für die Liebe Jesu. Er ist berühmt und tourt sogar nach Europa. Als führende Muslime davon hören, locken sie ihn mit Geld und Ruhm – er soll für Allah singen. Er lehnt ihr Angebot ab - jetzt droht ihm der Tod. Arshad taucht unter und ist seither auf der Flucht.

Nichts kann mich von Gottes Liebe trennen – Dana aus Syrien

23:30 Minuten
Syrien

Ein Selbstmordattentäter sprengt sich vor einer Kirche in Damaskus in die Luft, viele Christen sind tot oder verletzt. Es sind Nachbarn und Freunde von Dana. Die Lehrerin überlebt – aber ihre Jugend ist zerstört. Sie versucht dem Terror gegen die Christen zu entkommen. Doch Angst und Hass halten sie gefangen – bis sie neu Jesus findet.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.