Unser weltweiter Dienst

Unser weltweiter Dienst

Gemeinsam mit verfolgten Christen

Unsere weltweite Hilfe

Bedürfnisorientierte Hilfe

Die Unterstützung von bedrängten Christen und Gemeinden soll an ihren Bedürfnissen orientiert sein.
Deshalb arbeitet Open Doors eng mit einheimischen Mitarbeitern, Kirchen oder Organisationen vor Ort zusammen –
denn sie wissen am besten, welche Hilfe dringend nötig ist.

 

Bibeln und christliche Literatur

In vielen Ländern ist der Druck oder die Verbreitung von Bibeln verboten. Mit Bibeln, Studienliteratur und altersgerechten Medien unterstützen wir verfolgte Christen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Wird ein Christ ermordet oder inhaftiert, bricht meist auch die Versorgung für seine Familie weg. Mit Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekten sichern verfolgte Christen ihren Lebensunterhalt.

Stärkung durch Schulungen

Pastoren benötigen eine theologisch fundierte Ausbildung, um ihre Gemeinden inmitten der Bedrängnis führen zu können. Speziell entwickelte Seminare helfen Christen, sich auf Verfolgung vorzubereiten und ihr zu begegnen.

Beistand und Ermutigung

Unsere Geschwister sollen wissen, dass sie nicht vergessen sind. Besuche stärken sie und schenken neuen Mut; durch Briefe und Gebete von Christen auf der ganzen Welt werden sie ermutigt.

Nothilfe

In konkreten Notsituationen leistet Open Doors in enger Zusammenarbeit mit Organisationen und Kirchengemeinden vor Ort Unterstützung durch Nothilfe.

Sprachrohrdienst

Nur wer informiert ist, kann gezielt helfen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit wollen wir Christen weltweit in Bewegung bringen, bedrängten Christen beizustehen und für sie zu beten.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen