Open Doors international

Open Doors international

Open Doors international

In über 60 Jahren ist der ehemalige Ein-Mann-Dienst von Bruder Andrew zu einem international tätigen Hilfswerk herangewachsen. Noch immer suchen wir verfolgte Christen auf und fragen danach, wie wir ihnen helfen können.

In all dieser Zeit hat Open Doors Millionen von Bibeln in Länder bereitgestellt, wo Christen verfolgt werden und Bibeln Mangelware sind. Hunderttausende Pastoren und Mitarbeiter von Untergrundgemeinden wurden geschult und ungezählte Christen, die wegen ihres Glaubens leiden – Witwen, Waisen, Gefangene – auf vielerlei Art unterstützt.

Neben der bedürfnisorientierten Hilfe in Ländern mit Christenverfolgung wurden über die Jahre in vielen Ländern der sogenannten „freien Welt“ Büros von Open Doors eröffnet – in Europa, Australien, Nord- und Südamerika sowie Asien.

Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informieren und sensibilisieren unsere Mitarbeiter dort durch Vorträge in Kirchengemeinden, Publikationen und Medien sowie auf politischer Ebene über die weltweite Christenverfolgung und rufen zu Gebet und praktischer Hilfe auf.

In Deutschland wurde 1980 erstmals der Verein Open Doors Deutschland gegründet. Der Sitz der Zentrale befindet sich in Kelkheim bei Frankfurt am Main.

Doch auch in vielen anderen Ländern arbeiten unsere Mitarbeiter dafür, das Anliegen der verfolgten Christen der breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen. Für Fragen, die diese Länder betreffen, wenden Sie sich bitte an das jeweilige Büro. Das Team von Open Doors International kümmert sich um die Koordination und die Erstellung des Weltverfolgungsindex. Weitere Informationen zur internationalen Arbeit von Open Doors und Links zu den einzelnen Länderbüros finden Sie hier:

Open Doors International

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen