Blickpunkt Mexiko

Blickpunkt Meiko

Als mehrheitlich christliches Land steht Mexiko häufig nicht im Fokus, wenn es um Christenverfolgung geht. Doch trotz vieler lebendiger Gemeinden können viele Christen ihren Glauben nicht frei leben. Die Arbeit von Gemeinden unter Jugendlichen und Drogenabhängigen wird von Drogenkartellen als Angriff auf ihre Macht gesehen. Erpressungen und Entführungen insbesondere von Gemeindeleitern sind eine große Herausforderung für die Kirche.

Auch Christen in indigenen Gemeinschaften sind oftmals Opfer von Verfolgung. Ihr Glaube wird in einigen Regionen als Bedrohung des Ahnenglaubens angesehen, insbesondere, wenn die Christen das Evangelium von Jesus aktiv verbreiten. Bitte beten Sie für die Christen in Mexiko, einem Land, in dem die Verfolgung von Christen stark von Gewalt geprägt ist.

 

Mit Jesus gegen die Kartelle   Christen aus Tuxpan   Aktuelle Meldungen   Gebetsanliegen

Mit Jesus gegen die Drogenkartelle

 

Meldungen

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Mexiko
(Open Doors, Kelkheim) – Als Alonso (43) im Jahr 2002 in einem Nachbardorf auf eine Gruppe von Christen traf, änderte sich sein Leben von Grund auf. Die Christen ermutigten ihn, die Bibel zu lesen, um mehr über Gottes Liebe zu erfahren.
Nachrichten Nachrichten
Mexiko
(Open Doors, Kelkheim) – In von Drogenkartellen kontrollierten Gebieten Mexikos werden Pastoren und Kirchen häufig gezwungen, Schutzgeld zu zahlen, um ihre Gottesdienste feiern zu dürfen. „Diese ‚Steuer‘ einzufordern ist nun zum Alltag geworden“, so ein mexikanischer Pastor.

Gebetsanliegen für Mexiko

Bitte beten Sie …

  • um Schutz für die mutigen Pastoren, die sich den Drogenkartellen in den Weg stellen.
  • dass die Programme der Gemeinden viele Jugendliche erreichen und ihnen den Weg zu einem sinnvollen Leben mit Jesus weisen können.
  • um Trost für die Christen, deren Angehörige wegen ihres Einsatzes für christliche Werte entführt oder ermordet wurden.
  • für die Herzen der Menschen, die in Drogenkartellen aktiv sind. Bitte beten Sie, dass sie Jesus kennenlernen und Mexiko sich so verändern kann.
  • für die Christen in indigenen Gemeinschaften. Beten Sie um Schutz vor Gewalt oder Vertreibungen und um Mut, die gute Nachricht von Jesus weiterzugeben.
  • um Trost, Sicherheit und Hoffnung für die Christen, die aus Tuxpan ausgestoßen wurden und bisher keine neue Heimat gefunden haben.

Danken wir …

  • dass so viele Menschen in Mexiko Jesus als ihren Herrn und Retter erkannt haben.
  • dass viele Pastoren und Gemeindemitglieder mutig das Evangelium verkündigen – obwohl das für sie sehr gefährlich sein kann.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen