Nordkorea: Botschaften der Zuversicht

Nordkoreanerin sammelt Gras zum Essen
Frau sammelt Gras als Nahrungsmittel

 

Schon seit vielen Jahren hält Open Doors den Kontakt zu Christen aus Nordkorea. Unsere Netzwerke in China unterstützen Christen aus Nordkorea mit Bibeln, Schulungen sowie Lebensmitteln, Decken und Medikamenten.

Oft ist die Verteilung von Hilfsgütern mit hohen Sicherheitsrisiken verbunden. Doch immer wieder erreichen uns Briefe des Danks von nordkoreanischen Christen, die von unseren Netzwerken in China Hilfe erhalten haben. Trotz all der Not spiegeln ihre Zeilen Hoffnung wider.

 

Hier Auszüge aus Briefen nordkoreanischer Christen:

 

 Zitat
„In unserem täglichen Leben spüren wir, dass Gottes Wirken nicht auf das geschriebene Wort, die Bibel, beschränkt ist, sondern dass er uns überall in unserem Leben und unserem Dienst begegnet. Nachdem wir euer Studienmaterial erhalten haben, waren wir voller Freude. Ich bin sehr stolz darauf, zu sehen, dass sich unser geistliches Leben mehr und mehr stabilisiert. Das wäre ohne eure unermüdliche Unterstützung und die Gebete von Christen weltweit niemals möglich gewesen.“

Yun*, Gemeindeleiter aus Nordkorea

 

Zitat
„Ich bin so dankbar für Gottes Versorgung. So konnten wir vielen Familien helfen.“

Hwang*, Christ aus Nordkorea
 

Zitat
„Wir spüren Gottes Beistand und erleben eine innere Freiheit. Das ist auch eine Frucht eurer Liebe und Solidarität. Darum verspreche ich euch, mich verantwortungsvoll um meine Glaubensgeschwister zu kümmern!“

Young-Jun*, Gemeindeleiter aus Nordkorea 

 

*Alle Namen aus Sicherheitsgründen geändert

 

vorheriger Bericht   Zurück zur Übersicht