Tschad: Mit dem Motorrad unterwegs für Jesus

Im Osten des Tschad setzt sich eine kleine Gruppe von Pastoren voller Hingabe dafür ein, den Menschen die gute Botschaft von Jesus weiterzugeben. Dafür nehmen sie Hunderte von Kilometern auf sich, um die einheimische Bevölkerung in abgelegenen Gebieten zu besuchen und die Christen dort zu schulen. Open Doors hat diese engagierten Pastoren besucht, um sie zu ermutigen und ihren Dienst zu unterstützen – durch die Bereitstellung von Motorrädern.
„Ich bin Jesus überaus dankbar für dieses Motorrad. Es ist nicht für mich, sondern für den Auftrag, den er mir anvertraut hat“, sagt Pastor Jonas. „Dieses Motorrad wird mir eine große Hilfe dabei sein, die Menschen in meiner Gegend zu erreichen, die das Evangelium bis jetzt noch nicht gehört haben.“
 

Die von Open Doors erhaltenen Motorräder unterstützen die Pastoren in ihrem Dienst
Bild: Die von Open Doors erhaltenen Motorräder unterstützen die Pastoren in ihrem Dienst

Diskriminierung und Anfeindungen

Etwa ein Drittel der Bevölkerung des Tschad sind Christen, doch Politik und Gesellschaft sind stark vom Islam geprägt. Obwohl offiziell Religionsfreiheit herrscht, werden Christen häufig benachteiligt und unter Druck gesetzt. Zudem gewinnen extremistische muslimische Gruppen, die das Land zu einer islamischen Republik machen wollen, immer mehr an Einfluss.

„Christen werden täglich beschimpft. Die Menschen im Ort werfen Steine auf unsere Dächer und gegen unsere Türen. Manchmal bedrohen uns Eltern, die ihre Kinder an unseren christlichen Schulen angemeldet haben; sie wollen nicht, dass wir ihren Kindern das Evangelium vermitteln“, erzählt Pastor Jonas. Doch er und seine Mitstreiter geben nicht auf – und sie sehen, wie ihr Dienst Früchte bringt.

Geöffnete Türen

„In der Vergangenheit wurde der christliche Glaube strikt abgelehnt. Am Anfang war es sehr schwierig, aber Jesus hat uns Türen geöffnet, sodass uns die örtlichen Behörden nun sogar erlaubt haben, eine Kirche zu bauen! Der nächste Schritt ist, die Christen darin zu unterrichten, wie sie andere mit dem Evangelium erreichen können.“

Bitte beten Sie um Bewahrung der Pastoren, damit sie ihren Dienst fortsetzen können, um Offenheit bei den Menschen, denen sie von Jesus erzählen, und um Mut und Entschlossenheit für die Mitglieder der Gemeinden, dass sie Jesus treu nachfolgen.

 

vorheriger Bericht   Zurück zur Übersicht    nächster Bericht 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.