Blickpunkt Kinder

Blickpunkt Kinder

Die Schwächsten stärken

In Ländern und Regionen, in denen die Gemeinde Jesu verfolgt wird, leiden Kinder von Christen oft besonders. Wegen des Glaubens ihrer Eltern und oft auch ihres eigenen Glaubens an Jesus erleben sie häufig Ausgrenzung und Benachteiligung. Besonders in der Schule werden sie beschimpft, ausgelacht, bedroht und angegriffen. Wenn sie die einzigen Christen in ihrer Umgebung sind, ist es für sie sehr schwierig, Freunde zu finden. Zudem werden sie häufig unter Druck gesetzt, einen anderen Glauben anzunehmen.

Noch schlimmer ist es für die, bei denen ein Elternteil im Gefängnis ist oder sogar ermordet wurde. Besonders wenn der Vater plötzlich fehlt, wird die Versorgungsfrage für viele Familien zu einer großen Herausforderung. Andere Kinder müssen mit ihren Familien fliehen oder leben in ständiger Gefahr, weil sie Christen sind. In manchen Ländern kommt es immer wieder zu Entführungen von Kindern aus christlichen Familien.

Bitte beten Sie für die Kinder der verfolgten Kirche, dass Jesus sie tröstet und ermutigt und in ihrem Glauben stärkt. Helfen Sie diesen Kindern durch Ihr Gebet, in einer feindlich gesinnten Umgebung ganz auf Jesus zu vertrauen und zu treuen Nachfolgern zu werden. Beten Sie auch für ihre Eltern, die oft vor schwierigen Entscheidungen stehen; zum Beispiel, ob sie Jesus weiter treu nachfolgen sollen, auch wenn ihre Kinder dadurch in Gefahr geraten.

 

Informieren    Anteil nehmen    aktiv werden

Informieren

Anteil der Kinder (bis 14 Jahre) an der Gesamtbevölkerung

In den Ländern, in denen Christen besonders hart verfolgt werden, ist der Anteil der Kinder an der Gesamtbevölkerung oft relativ hoch:

 

 
1 Nordkorea 21% (5,3 Mio.)
2 Somalia 47% (6,5 Mio.)
3 Afghanistan 45% (15,0 Mio.)
4 Pakistan 35% (66,3 Mio.)
5 Sudan 42% (16,0 Mio.)
6 Syrien 38% (7,1 Mio.)
7 Irak 41% (14,7 Mio.)
8 Iran 24% (18,8 Mio.)
9 Jemen 41% (10,9 Mio.)
10 Eritrea 42% (2,1 Mio.)
11 Libyen 29% (1,8 Mio.)
12 Nigeria 44% (79,9 Mio.)
13 Malediven 23% (0,1 Mio.)
14 Saudi-Arabien 26% (8,2 Mio.)
15 Indien 29% (375,1 Mio.)
  Deutschland 13% (10,7 Mio.)
 


(Länder auf dem Weltverfolgungsindex 2017, Platz 1-15;
Bevölkerungsanteil der Kinder nach Schätzungen der UN für das Jahr 2015)

Meldungen zum Thema

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Kamerun
(Open Doors, Kelkheim) – „Gott sei Dank, er hat unsere Gebete erhört!“ – so reagierte ein Mitarbeiter von Open Doors auf die Nachricht von sechs Geschwistern, die nach zweieinhalb Monaten in Gefangenschaft wieder zu ihrer Mutter zurückkehren konnten.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Irak
(Open Doors, Kelkheim) – Der zwölfjährige Noeh betritt den Schulhof. Hier, in seiner Heimatstadt Karamles im Norden des Irak, ging er jahrelang zur Schule. Dann kam der „Islamische Staat“ (IS). Wie alle Christen mussten Noeh, seine Eltern und Geschwister im August 2014 plötzlich fliehen.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Indonesien
(Open Doors, Kelkheim) – Nach ihrer Anhörung vor Gericht wandte sich Sarinah Gultom an die fünf Angeklagten. Die Mutter eines Mädchens, erklärte nach ihrer Zeugenaussage den Tatverdächtigen, dass sie ihnen vergeben habe.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Zentralasien
(Open Doors, Kelkheim) – Kinder und Jugendliche aus christlichen Familien stehen in Zentralasien täglich unter großem Druck. Die junge Generation im Glauben an Jesus zu unterweisen und zu festigen, ist ein wichtiges Anliegen der Kirchen in der Region.
Nachrichten Nachrichten
Irak
(Open Doors, Kelkheim) – Für die Christen im Irak ist heute ein ganz besonderer Tag: Nach dreijährig...
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Ägypten
Der vierjährige Marvey hatte die ganze Nacht von dem Ausflug geträumt. Gemeinsam mit seiner Mutter würde er das St.-Samuel-Kloster in al-Minya besuchen.

Anteil nehmen

Ermutigung für Kinder der verfolgten Kirche

In Ländern, in denen die Gemeinde Jesu verfolgt wird, leiden Kinder von Christen besonders. Häufig werden sie unter Druck gesetzt, einen anderen Glauben anzunehmen. Noch schlimmer ist es, wenn ein Elternteil im Gefängnis ist oder sogar ermordet wurde. Andere Kinder müssen mit ihren Familien fliehen. Open Doors will diese Kinder und ihre Familien stärken und ermutigen. Mit Projekten, die je nach der Situation der Christen in ihrem Heimatland konzipiert sind, versuchen wir in Zusammenarbeit mit der lokalen Kirche Kinder zu schützen, ihnen den Glauben an Jesus zu vermitteln oder ihnen Bildung zu schenken.
 

Kinder in einem Flüchtlingslager für christliche Familien in Nigeria

Kinder in einem Flüchtlingslager für christliche Familien in Nigeria

Kinderbibeln für geflüchtete Kinder in Yola, Nigeria

Kinderbibeln für geflüchtete Kinder in Yola, Nigeria

Essen mit christlichen Flüchtlingskindern aus dem Irak in Jordanien

Essen mit christlichen Flüchtlingskindern aus dem Irak in Jordanien

Unterricht für benachteiligte christliche Kinder in Ägypten

Unterricht für benachteiligte christliche Kinder in Ägypten

Karten und Ermutigung für Kinder in Äthiopien, deren Vater wegen seines Glaubens ermordet wurde

Karten und Ermutigung für Kinder in Äthiopien, deren Vater wegen seines Glaubens ermordet wurde

Unterricht in einer von Open Doors unterstützten Schule in Nigeria für benachteiligte Kinder aus christlichen Familien

Unterricht in einer von Open Doors unterstützten Schule in Nigeria für benachteiligte Kinder aus christlichen Familien

Alvaro (4) und Trinity (4) aus Indonesien, Opfer eines Anschlags auf ihre Kirche

Alvaro (4) und Trinity (4) aus Indonesien, Opfer eines Anschlags auf ihre Kirche

Verteilung von Kinderbibeln an Kinder im Irak

Verteilung von Kinderbibeln an Kinder im Irak

Verteilung von Kinderbibeln an Kinder im Irak

Verteilung von Kinderbibeln an Kinder im Irak

Bibel-Camp für Flüchtlingskinder aus Syrien im Libanon

Bibel-Camp für Flüchtlingskinder aus Syrien im Libanon

Bibelstunde mit Kindern in Ägypten

Bibelstunde mit Kindern in Ägypten

Camp für Kinder in Bangladesch – Verteilung von Kinderbibeln an die Teilnehmer

Camp für Kinder in Bangladesch – Verteilung von Kinderbibeln an die Teilnehmer

Verteilung von Kinderbibeln in Vietnam

Verteilung von Kinderbibeln in Vietnam

Zentrum für Kinder von verfolgten indigenen Christen in Kolumbien

Zentrum für Kinder von verfolgten indigenen Christen in Kolumbien

Persönliche Berichte

Der Stein verfehlt Simons* Gesicht nur knapp. Erschrocken klammert er sich noch fester an die Hand seines Vaters, mit dem er unterwegs ist. Ein weiterer Stein fliegt an ihnen vorbei; sie können gerade noch ausweichen. Muslih* erwidert den Blick seines fünfjährigen Sohnes, der ängstlich zu ihm aufsieht.
In allen Fächern hatte Jen-Jen sehr gute Noten – außer in Arabisch. Im Gegensatz zu ihren muslimischen Mitschülern, die von klein auf mit dem Koran vertraut waren, fiel es ihr sehr schwer, die arabischen Buchstaben zu lesen.

Videos zum Thema

Ägypten: Vom Schulversager zum Klassenbesten

06:02 Minuten

In vielen Dörfern Ägyptens werden christliche Kinder von ihren Lehrern benachteiligt. Wir besuchen das Projekt "Nimm meine Hand" und sehen wie Kinderstunden diesen Kindern helfen, sozial aufzusteigen.

Irak: Schulanfang ohne Schule

04:26 Minuten

Der 12-jährige Noeh musste vor drei Jahren mit seinen Eltern und Geschwistern vor dem IS aus der Ninive-Ebene fliehen. Nachdem die islamistischen Kämpfer nun aus seiner Heimatstadt Karamles vertrieben wurden, möchten er und seine Familie unbedingt zurückkehren – obwohl das Ausmaß der Zerstörung äußerst entmutigend ist. Mitarbeiter von Open Doors haben Noeh bei einem Besuch in Karamles begleitet.

Wie es mit Noeh, seiner Familie und der Schule weiterging, sehen Sie in dem Bericht mit Video „Endlich wieder Schule!“.

Weitere Informationen zu der Lage im Irak und der Open Doors Hilfskampagne erhalten Sie hier.

 

Unterwegs zur Bibelverteilung – Kinderbibeln für Vietnam

01:54 Minuten

Jedes Jahr werden tausende Kinderbibeln in Vietnam verteilt. Durch die leicht verständliche Sprache und die farbenfrohen Illustrationen haben schon viele Kinder Zugang zu Gottes Wort gefunden. Was sie in der Bibel lesen, verändert ihr Leben. „Ich liebe dieses Buch“, sagt Bian über ihre Kinderbibel.

 

 

Gott hat uns gesagt, dass er der Vater für jeden von uns sein wird

Fotostory: Die Geschichte eines Jungen aus Äthiopien, der seinen Vater wegen des Glaubens an Jesus verloren hat

Aktiv werden

Gebetsanliegen

Danken wir …

  • für alle Eltern, die die Möglichkeit haben, ihren Glauben an ihre Kinder weiterzugeben.
  • für die vielen Kinder, die Jesus als ihren Retter angenommen haben und selbst in Verfolgung mit ihm leben wollen.
  • für die Projekte, die Open Doors anbieten und unterstützen kann, um Kindern von verfolgten Christen zu helfen.

Bitten wir …

  • um Trost für Kinder, die sich alleine fühlen, weil sie wegen ihres Glaubens ausgeschlossen und angegriffen werden.
  • dass Gott ihnen den festen, kindlichen Glauben an ihn schenkt, den Jesus beschreibt.
  • um Schutz vor Angriffen auf die Kinder christlicher Familien.
  • um Versorgung und Trost für die Kinder, deren Eltern wegen ihres Glaubens im Gefängnis sind oder sogar ermordet wurden, weil sie an Jesus glauben.
  • dass die Kinder es trotz aller Anfeindungen schaffen, ihren Feinden zu vergeben und ein Licht in ihrer Umgebung zu sein.

Spenden

Mit vielfältigen Projekten möchten wir gemeinsam Kinder und Jugendliche der verfolgten Kirche stärken. Helfen Sie uns, die Verteilung von Kinderbibeln, die Schulbildung für Kinder von verfolgten Christen und die Arbeit mit traumatisierten Kindern zu realisieren!

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen