Wiederaufbau in Karakosch (Irak) – Die ersten Schritte

Nicht alle Häuser von Christen in der Ninive-Ebene wurden komplett zerstört. In dem überwiegend christlichen Dorf Karakosch in der Nähe von Mossul wurden im Mai erste Schritte zum Wiederaufbau gegangen und 65 Häuser repariert. Die weniger beschädigten Häuser erhielten neue Türen und Fenster sowie Elektrizität. So wird den christlichen Familien die Hoffnung gegeben, dass ein Leben in ihrer Heimat tatsächlich wieder möglich ist. Mit Ihrer Hilfe konnte Open Doors diesen Beginn des Wiederaufbaus über lokale Partner finanzieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Open Doors unterstützt weiterhin den Wiederaufbau im Irak mit der Hilfskampagne „Hoffnung geben“.

Baustellenfahrzeuge vor der Kirche in Karakosch

Baustellenfahrzeuge vor der Kirche in Karakosch

Pastor George auf dem Weg zur Kirche, vor der Baustellenfahrzeuge geparkt sind

Pastor George auf dem Weg zur Kirche, vor der Baustellenfahrzeuge geparkt sind

Die Häuser werden mit Nummern gekennzeichnet, um den Wiederaufbau zu strukturieren

Die Häuser werden mit Nummern gekennzeichnet, um den Wiederaufbau zu strukturieren

Dieses Haus wurde von einer Rakete oder einem Mörser getroffen. Nicht alle Häuser sind komplett zerstört – viel kann mit einigem Aufwand wieder repariert und hergerichtet werden.

Dieses Haus wurde von einer Rakete oder einem Mörser getroffen. Nicht alle Häuser sind komplett zerstört – viel kann mit einigem Aufwand wieder repariert und hergerichtet werden.

Ausgebrannte Küche eines Hauses in Karakosch

Ausgebrannte Küche eines Hauses in Karakosch

Najib in dem Tunnel, den der IS in seinem Haus gebaut hat. Er reichte bis auf die andere Seite der Straße und wurde vom IS vermutlich dazu genutzt, sich in der Stadt fortzubewegen, ohne aus der Luft gesehen werden zu können.

Najib in dem Tunnel, den der IS in seinem Haus gebaut hat. Er reichte bis auf die andere Seite der Straße und wurde vom IS vermutlich dazu genutzt, sich in der Stadt fortzubewegen, ohne aus der Luft gesehen werden zu können.

Die Brüder Ghadeer, Tariq und Dani vor dem Haus ihrer Familie

Die Brüder Ghadeer, Tariq und Dani vor dem Haus ihrer Familie

In dieser Straße wurden bereits mehrere Läden eröffnet. Sie bieten vor allem Material zur Reparatur der Häuser an.

In dieser Straße wurden bereits mehrere Läden eröffnet. Sie bieten vor allem Material zur Reparatur der Häuser an.

Mann kauft Farbe in einem kürzlich neueröffneten Geschäft in Karakosch

Mann kauft Farbe in einem kürzlich neueröffneten Geschäft in Karakosch

Besitzer vor seinem neueröffneten Geschäft

Besitzer vor seinem neueröffneten Geschäft

Besitzer vor seinem neueröffneten Geschäft

Besitzer vor seinem neueröffneten Geschäft

Dieses Haus wird von seinem Besitzer neu gestrichen. Viele Häuser sind nicht nur beschädigt, sondern auch mit IS-Parolen beschmiert.

Dieses Haus wird von seinem Besitzer neu gestrichen. Viele Häuser sind nicht nur beschädigt, sondern auch mit IS-Parolen beschmiert.

Mann fegt den Schmutz aus dem Haus

Mann fegt den Schmutz aus dem Haus

Wiederaufbau in Karakosch

Wiederaufbau in Karakosch

Karim sucht in seinem alten Haus nach Besitztümern, die der IS nicht gestohlen oder zerstört hat

Karim sucht in seinem alten Haus nach Besitztümern, die der IS nicht gestohlen oder zerstört hat

Alle Medienproduktionen

Aktionen

Keine Geschenke zu Weihnachten – Jugendliche spenden für syrische Christen

03:09 Minuten
Deutschland
Syrien

Für Dario und Jannis gab es Weihnachten keine Geschenke – weil sie keine haben wollten. Die Zwillinge aus Hessen wurden von einem Beitrag über die Situation von Christen in Syrien bewegt und entschieden sich, das Geld, das für ihre Geschenke gedacht war, für verfolgte Christen zu spenden.

Anschauen
Aktionen

Kundgebung für Religionsfreiheit in Nürnberg

05:01 Minuten
Deutschland

Gemeinsam setzten wir ein öffentliches Zeichen für Religionsfreiheit und für verfolgte Christen: Rund 750 Christen unterschiedlicher Konfessionen kamen zur bereits siebten „Kundgebung für Religionsfreiheit“ in Nürnberg zusammen. Unser Team war vor Ort.

Anschauen
Länderberichte

Eine Gefahr für die nationale Sicherheit – Christenverfolgung im Iran

04:02 Minuten
Iran

Für die Regierung und die geistlichen Führer des Iran sind Christen eine Gefahr für die nationale Sicherheit, besonders, wenn sie früher Muslime waren. Wer als Muslim die Gemeinschaft mit Christen sucht, bekommt es schnell mit Geheimdienst zu tun...

Anschauen
Weltverfolgungsindex

Christenverfolgung im Jahr 2020: Neue Risiken

06:21 Minuten
Weltweit

Welcher Art von Verfolgung werden Christen in Ländern mit Christenverfolgung 2020 ausgesetzt sein? Bei der Auswertung der Daten zum Weltverfolgungsindex 2020 zeichnen sich auch dieses Jahr besorgniserregende Trends ab.

Anschauen
Weltverfolgungsindex

Die 5 Länder mit der stärksten Christenverfolgung

04:22 Minuten
Weltweit

Jedes Jahr erstellt Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste der 50 Länder, in denen Christen am härtesten verfolgt werden. Dies sind die 5 Länder, die auf der Negativliste ganz oben stehen.

Anschauen
Weltverfolgungsindex

In diesen 5 Ländern hat die Christenverfolgung am stärksten zugenommen

04:01 Minuten
Weltweit

Angriffe auf Kirchen und mehr Überwachung. In diesen 5 Ländern hat sich im Jahr 2019 die Verfolgung von Christen zugespitzt.

Anschauen
Weltverfolgungsindex

Neue Länder auf dem Weltverfolgungsindex 2020

02:56 Minuten
Weltweit

In diesen drei Ländern hat die Christenverfolgung im Vergleich zum Vorjahr so stark zugenommen, dass sie neu auf dem Weltverfolgungsindex 2020 stehen.

Anschauen
Persönliche Berichte

Zentralafrikanische Republik: Keine Angst vor Geistern

06:46 Minuten
Zentralafrikanische Republik

Als Pierre, der Sohn eines Stammespriesters in der Zentralafrikanischen Republik, sich zum christlichen Glauben bekennt, verbrennt er die Götzenfigur des Dorfes. Das erregt den Zorn der Dorfgemeinschaft, doch Pierre hält an Jesus fest.

Anschauen
Hintergrundinformationen

Irak: Hoffnung durch Bildung

03:52 Minuten
Irak

Irakische Christen kehren in ihre Heimat zurück. Die Zukunft und Hoffnung des Landes sehen sie in ihren Kindern, darum investieren sie in christliche Schulen und Bildung - Open Doors unterstützt sie dabei.

Anschauen
Videomagazin

Open Doors Magazin Januar 2020

11:09 Minuten
Irak
Zentralafrikanische Republik

Inhalte des Open Doors Magazins im Januar 2020: Irak: Hoffnung durch Bildung; Zentralafrikanische Republik: Keine Angst vor Geistern

Anschauen
Persönliche Berichte

Malaysia: Christ vermisst

09:46 Minuten
Malaysia
Eine Entführung wie im Actionfilm: Seit mehr als zwei Jahren ist Pastor Raymond Koh spurlos verschwunden. Seine Frau Susanna und seine Tochter Elizabeth erzählen von den Ermittlungen.
Anhören
Persönliche Berichte

Secret Christmas

09:10 Minuten
Weltweit
Für Christen in Ländern mit Verfolgung ist es eines der gefährlichsten Feste: Jesu Geburt zu feiern kann harte Folgen haben. Trotzdem riskieren sie es immer wieder – und Gott tut immer wieder Wunder.
Anhören

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.