Hinweis: Unterscheidung bei Aufrufen und Initiativen

Was kommt von Open Doors?
 

20.05.2020 – Wir bei Open Doors sind sehr dankbar für Aufrufe zu Gebet und Unterstützung verfolgter Christen durch Unterstützer. Insbesondere in sozialen Medien wurden in letzter Zeit jedoch vermehrt Veröffentlichungen sowie Inhalte von Open Doors verbreitet und in das Umfeld beziehungsweise den Zusammenhang gestellt von

  • Aufrufen zu Protesten gegen einzelne Personen oder Personengruppen,
  • Verbreitung politischer Botschaften sowie von Verschwörungstheorien,
  • Beleidigungen von Personen und/oder Personengruppen,
  • etc.

Dabei kann der Eindruck entstehen, dass Open Doors all das gutheißt, oder selbst initiiert hat. Wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen Aufrufen und Inhalten und bitten darum, die Würde der verfolgten Christen zu wahren und ihre leidvolle Situation nicht zu instrumentalisieren oder mit politischen Inhalten zu vermischen.
 

Betende Hände - Symbolbild
Wir beten FÜR und NICHT GEGEN beispielsweise Verfolger von Christen

Aufrufe und insbesondere Gebetsaufrufe von Open Doors ehren Gott und achten den Nächsten

„Das Erste und Wichtigste, wozu ich die Gemeinde aufrufe, ist das Gebet, und zwar für alle Menschen. Bringt Bitten und Fürbitten und Dank für sie alle vor Gott! Betet für die Regierenden und für alle, die Regierungsgewalt haben, damit wir in Ruhe und Frieden leben können, in Ehrfurcht vor Gott und in Rechtschaffenheit. So ist es gut und gefällt Gott, unserem Retter. Er will, dass alle Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und gerettet werden.“ (1.Timotheus 2,1-4)

Wir beten FÜR verfolgte Christen – beispielsweise für Schutz, Bewahrung, Ermutigung, Ausharren sowie Kraft zur Vergebung und Mut, das Evangelium zu verkünden. Wir bitten für sie um Gottes Trost in ihrem Leid und darum, dass er ihnen Frieden und Versorgung schenkt, auch in schwierigsten Umständen.

Wir beten FÜR die Verfolger von Christen – beispielsweise, dass Gott ihnen die Augen öffnet, dass sie Jesus als den Weg, die Wahrheit und das Leben erkennen; und dass sie ablassen von bösen Plänen und Handlungen.

Wir beten FÜR Regierungen und Verantwortungsträger – beispielsweise, dass sie ihr Land zum Wohl aller Bürger regieren und dass sie Minderheiten im Land schützen. Wir beten FÜR alle Menschen – dass sie die Wahrheit erkennen und gerettet werden.

Wir beten NICHT GEGEN Verfolger von Christen, nicht gegen Regierungen, nicht gegen Menschen.

Wir beten NICHT GEGEN einzelne Gruppen, ganz gleich was deren Identitätsmerkmal ist: politisch, ethnisch, religiös, ideologisch, eine sexuelle Orientierung, etc.

 

 

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.