Loading...
Flüchtlinge in der ZAR

Zentralafrikanische Republik: Anti-Balaka-Milizen sind nicht christlich

Christen in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) wurden 2012 plötzlich mit starker Verfolgung konfrontiert. In ihrer Not baten rund 100 Kirchenleiter auf einer von Open Doors unterstützten Konferenz im Oktober 2013 um Hilfe. Der Ruf nach Schutz und Gebet wurde lauter, je grausamer die zunehmend von Islamisten durchsetzten Séléka-Rebellen gegen Christen vorgingen.  Erschwerend für uns ist derzeit die säkulare Medienberichterstattung. Der Konflikt wird dort als ein Konflikt zwischen Christen und Muslimen dargestellt. Die Anti-Balaka-Milizen, die grausame Vergeltung an Ex-Séléka-Rebellen und deren Sympathisanten üben, werden fälschlicherweise als "christliche Miliz" bezeichnet. Die Mehrheit ihrer Kämpfer haben einen "christlich-animistischen" Hintergrund, der von Kulten alter afrikanischer Religionen geprägt wird, und nicht mit biblischer Lehre vereinbar ist. Aus diesem Grund distanzieren sich einheimische Kirchenleiter scharf von den Gräueltaten dieser Miliz.

Heute beten wir für:

Untergund-Kirche - "Gott sorgt seit Jahrzehnten für unsere Kirche und beschützt sie…Schon oft haben wir alle möglichen Wunder erlebt, und Gott ist weiterhin am Werk." Im Sinn dieses nordkoreanischen Pastors, der diese Zeilen schrieb, danken wir Gott für die wachsende Kirche. Sie wird angegriffen, aber nicht besiegt; sie geht durchs Feuer und wird nicht vernichtet.

-

Einen Überblick über Länder, in denen Christenverfolgung herrscht, gibt Ihnen die Weltkarte auf der rechten Seite. Klicken Sie auf ein Land, um weitere Informationen zu erhalten.

In vielen Ländern müssen Christen ihren Glauben im Verborgenen leben. Dort und in mehr als 50 Ländern unterstützt Open Doors verfolgte Christen mit Selbsthilfe-Projekten, Literatur, Schulung von Leitern, hilft Gefangenen und den Familien ermordeter Christen. Mit Vorträgen informiert das Werk über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe z.B. durch Petitionen und Schreibaktionen auf.

Unter Weltverfolgungsindex finden Sie eine Rangliste dieser Länder und erfahren mehr über unseren weltweiten Dienst.

Christenverfolgung weltweit
1 (Nordkorea)2 (Somalia)3 (Syrien)4 (Irak)5 (Afghanistan)6 (Saudi-Arabien)7 (Malediven)8 (Pakistan)9 (Iran)10 (Jemen)11 (Sudan)12 (Eritrea)13 (Libyen)14 (Nigeria)15 (Usbekistan)16 (Zentralafrikanische Republik)17 (Äthiopien)18 (Vietnam)19 (Katar)20 (Turkmenistan)21 (Laos)22 (Ägypten)23 (Myanmar)24 (Brunei)25 (Kolumbien)26 (Jordanien)27 (Oman)28 (Indien)29 (Sri Lanka)30 (Tunesien)31 (Bhutan)32 (Algerien)33 (Mali)34 (Palästinensergebiete)35 (Vereinigte Arabische Emirate)36 (Mauretanien)37 (China)38 (Kuwait)39 (Kasachstan)40 (Malaysia)41 (Bahrain)42 (Komoren)43 (Kenia)44 (Marokko)45 (Tadschikistan)46 (Dschibuti)47 (Indonesien)48 (Bangladesch)49 (Tansania)50 (Niger)
Nordkorea (1)
Somalia (2)
Syrien (3)
Irak (4)
Afghanistan (5)
Saudi-Arabien (6)
Malediven (7)
Pakistan (8)
Iran (9)
Jemen (10)
Sudan (11)
Eritrea (12)
Libyen (13)
Nigeria (14)
Usbekistan (15)
Zentralafrikanische Republik (16)
Äthiopien (17)
Vietnam (18)
Katar (19)
Turkmenistan (20)
Laos (21)
Ägypten (22)
Myanmar (23)
Brunei (24)
Kolumbien (25)
Jordanien (26)
Oman (27)
Indien (28)
Sri Lanka (29)
Tunesien (30)
Bhutan (31)
Algerien (32)
Mali (33)
Palästinensergebiete (34)
Vereinigte Arabische Emirate (35)
Mauretanien (36)
China (37)
Kuwait (38)
Kasachstan (39)
Malaysia (40)
Bahrain (41)
Komoren (42)
Kenia (43)
Marokko (44)
Tadschikistan (45)
Dschibuti (46)
Indonesien (47)
Bangladesch (48)
Tansania (49)
Niger (50)