Ermutigungsapp für den Nahen Osten

Ermutigungsapp für den Nahen Osten

Nachrichten für Christen im Nahen Osten

Unsere Geschwister aus dem Nahen Osten leiden unter verschiedensten Formen der Verfolgung. Der IS hat im Irak ganze Gebiete zerstört und Menschen ohne Heimat zurückgelassen. In Ägypten zielen tödliche Attentate darauf ab, die christliche Gemeinschaft in Angst zu versetzen. Kirchen werden in vielen Ländern überwacht und Christen bei der Arbeit, bei Behörden und im gesamten Alltag diskriminiert. Christen muslimischer Herkunft können ihren Glauben überall im Nahen Osten nicht offen leben, weil sie befürchten müssen, dass ihre Familie und ihr Umfeld sie bedrohen, schlagen, verstoßen oder sogar töten, wenn sie ihren Glauben an Jesus entdecken.

 

Pastor Thabet vor dem zertörtem Haus seiner Familie in Karamles
Pastor Thabet vor dem zertörtem Haus seiner Familie in Karamles

 

Diese Christen brauchen unsere Gebete – und sie brauchen unsere Ermutigung. Sie sollen sehen können, wer für sie betet. Denn zu erfahren, dass Christen überall auf der Welt an sie denken, sie lieben und sich für sie einsetzen, gibt ihnen neue Hoffnung und Glaubensstärke in Zeiten der Erschöpfung und Anfechtung.

Tägliche Ermutigungen für fast 4.500 Menschen

Deshalb hat Open Doors eine App geschaffen, mit der insbesondere junge Menschen erreicht werden sollen. Das Programm, das kostenlos auf das Smartphone heruntergeladen werden kann, stellt jeden Tag Fotos, Videos und dazu kurze Texte zur Verfügung, die von Unterstützern auf der ganzen Welt stammen. Jeden Sonntag gibt es in der App zudem eine kurze Andacht zu lesen, die den Christen hilft, in ihrer Situation auf Gott zu vertrauen.

 

Smartphone

 

Seit Weihnachten 2016 steht die App zum Download bereit. Durch Werbung in den sozialen Medien war das Programm zuvor bekanntgemacht worden. Nach knapp drei Monaten konnte die App so bereits mehr als 3.500 Menschen erreichen. Im Januar 2018 bekommen fast 4.500 Menschen die täglichen Nachrichten. Inzwischen wurde auch eine Facebook-Seite zur App veröffentlicht, die die Nachrichten noch mehr Menschen zugänglich macht.

Beten und Schreiben

Die Abonnenten sind dankbar für die Worte, die sie lesen, und die Segenswünsche, die sie hören: „Vielen Dank für diese wertvolle Andacht. Möge Gott euch segnen“, schrieb ein Abonnent, „danke für eure tröstenden Worte“, ein anderer.

Wir wünschen uns, dass die Christen im Nahen Osten jeden Tag eine Ermutigungsbotschaft in Form eines Bildes oder Videos mit einem kurzen Text auf ihr Smartphone erhalten – Sie können dazu beitragen! Nutzen Sie die Möglichkeit, auf diese Weise in Kontakt mit den anderen Teilen des Leibes Christ zu stehen und sie immer wieder neu aufzubauen! Insbesondere Fotos und kurze Videos sind beliebt – sie stellen eine sehr persönliche Art der Verbindung her. Auch kurze, ermutigende Andachten mit maximal 500 Wörtern finden großen Anklang.

So erstelle ich eine Nachricht:

Beten
Beten Sie am Anfang, dass Gott Ihnen gute Ideen und die richtigen Worte schenkt.
 
Medien
Machen Sie ein Foto, drehen Sie ein Video (max. 15 Sek.) und schreiben Sie einige ermutigende Sätze in einfachem Englisch mit einem Bibelvers – werden Sie kreativ für Ihre Geschwister! Nutzen Sie bitte keine Fotos, die Sie nicht selbst gemacht haben oder von denen Sie nicht das Copyright besitzen.
 
persönlich
Wir sind eine Familie – werden Sie persönlich! Erzählen Sie, wie Sie heißen (nur Vorname), wie alt Sie sind und aus welchem Land Sie kommen. Fügen Sie gerne ein Foto von Ihnen oder der Gruppe, mit der Sie die Nachricht schreiben, hinzu.
 
Bibel
Fügen Sie Bibelverse hinzu, die erbaulich sind und in eine Zeit der Verfolgung passen. Bitte schicken Sie nicht nur Bibelverse, sondern schreiben Sie eine persönliche Nachricht an Ihre Geschwister! Schreiben Sie beispielsweise darüber, wie Sie in schwierigen Zeiten neuen Mut gefunden haben und warum Ihnen ein bestimmter Vers dabei geholfen hat. Berichten Sie von Ihren persönlichen geistlichen Herausforderungen und wie Gott zu ihnen gesprochen hat.
 
Thema
Weitere Ideen: Sprechen Sie über eines der folgenden Themen, die in den kommenden Monaten im Fokus der App stehen werden.
  • Ostern und Auferstehung: Reden Sie darüber, was Ostern und die Auferstehung Jesu für Sie bedeuten und wie Sie dadurch ermutigt werden.
  • Arbeit, Bildung und Arbeitslosigkeit: Viele Christen im Nahen Osten sind von den schwierigen ökonomischen Situationen in ihrer Heimat besonders betroffen. Ermutigen Sie sie, dass Gott sie versorgen wird und sie ihm auf andere Weisen dienen können.
  • Familie und Kinder: Familienbindungen sind in den Kulturen des Nahen Ostens sehr wichtig. Überlegen Sie, welche Bibelverse Gottes Bild von Familie und seine Liebe zu Kindern betonen.
 
Hochladen
Laden Sie Ihre Ermutigungsbotschaft über das untenstehende Formular hoch. Wir leiten sie dann an die Christen in Syrien und im Irak weiter.

 

Wichtige Hinweise für die Botschaft:

  • Geben Sie außer den oben genannten keine persönlichen Daten an.
  • Erwähnen Sie nicht Open Doors; achten Sie auch darauf, dass auf Fotos/Videos keine Hinweise auf Open Doors zu sehen sind.
  • Achten Sie bei Fotos mit Plakaten oder Bildern und Videos mit Text bitte darauf, genug Platz für eine arabische Übersetzung (von unseren Kollegen im Nahen Osten) zu lassen.
  • Bitte senden Sie Ihre Fotos und Videos im Querformat und wenn möglich mit einer Mindestbreite von 700 Pixeln.

Ihre Ermutigung

Ihre Ermutigung für Christen im Nahen Osten

Die Dateien müssen kleiner als 50 MB sein.
Zulässige Dateiendungen: gif ; jpg ; jpeg ; png ; pdf ; avi ; mov ; mp4 ; wmv
Bitte warten Sie, bis die Datei vollständig hochgeladen ist (wird nach erfolgreichem Laden angezeigt).

Dateianforderungen
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Die mit * gekennzeichnten Felder sind Pflichtfelder.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen