Nachrichten Nachrichten

Hinter Gittern um Jesu Willen

Weltweit sind Christen wegen ihres Glaubens im Gefängnis. Viele haben keinen Kontakt zu ihren Angehörigen und leiden unter den Haftbedingungen.

Jedes Jahr gibt Open Doors eine Gefangenliste heraus und bittet für die Frauen und Männer zu beten und ihnen – wenn möglich – zu schreiben, um ihnen zu zeigen, dass die weltweite Gemeinde Jesu sie nicht vergessen hat. Für einige dieser Gefangenen um Jesu Willen bitten wir Sie heute zu beten:

ÄGYPTEN
HISHAM SAMIR IBRAHIM (33) wird wegen seiner Bekehrung zum Christentum im Jahr 1996 seit dem 7. Mai 2002 im Mazraa Tora Gefängnis festgehalten.

MALAK und NAGLAA GAWARGIOS FAHMY
Das christliche Ehepaar ist seit Mitte Februar 2003 in Haft, um Naglaa zu zwingen, ihrem Glauben abzuschwören und zum Islam zurückzukehren. Sie wurde 1996 getauft. Das Ehepaar hat zwei Kinder, Maria und George.

CHINA
AIQING ZHU (53) wurde am 9. Juni 1996 wegen "illegaler evangelistischer Aktivitäten" festgenommen und zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

CHEN ZHONG (39) wurde im Jahr 2000 verhaftet und wegen "illegaler evangelistischer Aktivitäten und Störung der öffentlichen Sicherheit" zu acht Jahren Haft verurteilt.

ERITREA
DANIEL HEILEMICHEL ist Pfarrer der Charismatic Word of Power Church und wurde am 23. Februar 2006 in seinem Haus verhaftet und in Asmara inhaftiert. Er war zur Zeit der Verhaftung erst seit einem Monat verheiratet. Seine Frau ist sehr besorgt.

ELSA GHERMAY (35), Mitglied der Full Gospel Church, wurde am 5. Juli 2004 verhaftet, als sie in Asmara auf der Strasse über ihren christlichen Glauben sprach. Sie wurde ins Mai Serwa Militärgefängnis gebracht.

INDIEN
PASTOR TULSI ist Evangelist des Indian Evangelical Teams im Staat Makhya Pradesh und wurde am 11. März 2008 vor seinem Haus von Hindu-Extremisten verprügelt. Die Polizei verhaftete ihn offiziell, weil er die religiösen Gefühle von Hindus verletzt haben soll.

IRAN
IMAN RASHIDI wurde im August 2008 verhaftet. Sein Aufenthaltsort und sein Zustand sind ungewiss.

LAOS
SOUA YANG CHANH gehört zur ethnischen Minderheit der Hmong und ist in Untersuchungshaft in der Provinz Udomxay. Beschuldigt wird er, an "subversiven Zusammenkünften" in Thailand teilgenommen zu haben und wurde im Jahr 2000 zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt.

NORDKOREA
AHN SEUNG-WON. Der Pastor wurde 1995 von der nordkoreanischen Sicherheitspolizei entführt, als er sich in China befand. Er war von der Younggi Chos Pfingstgemeinde in Seoul (Südkorea) entsandt worden, um das Evangelium in Nordkorea zu verkünden. Er wird in Pjöngjang wegen Spionage festgehalten.

SON JONG NAM (50) ist Missionar und floh nach China und wurde dort festgenommen und an Nordkorea ausgeliefert. Er wurde zu Schwerstarbeit verurteilt und schwer misshandelt. Dank internationalem Druck kam er frei. Er wurde im Januar 2006 erneut verhaftet und zum Tode verurteilt. Son Jong Nam ist im Staatsgefängnis von Pjöngjang eingesperrt und soll "halb tot wegen grausamer Misshandlung" sein.

Weitere Gefangene oder Informationen zu Familien von Märtyrern für die wir Sie herzlich bitten zu beten, finden Sie in der Gefangenliste. Sie können die Liste herunterladen und ausdrucken.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen