Pressespiegel

Medienberichte zu Christenverfolgung und zum Weltverfolgungsindex

Open Doors gibt verfolgten Christen eine Stimme – in Kirchen, in der Gesellschaft, vor politischen Gremien und Politikern sowie in den Medien. Damit will Open Doors die Situation verfolgter Christen einer breiten Öffentlichkeit bewusst machen und zur Unterstützung für sie aufrufen. Dazu gehört auch die jährliche Veröffentlichung des Weltverfolgungsindex, die Rangliste der 50 Länder, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Konfessionelle sowie säkulare Medien berichten über die Verfolgung von Christen und die Tätigkeit von Open Doors. Einige der wichtigsten Online-Veröffentlichungen haben wir für Sie zusammengestellt:

 

Zahl der weltweit getöteten Christen nimmt zu

Weltweit gelten 340 Millionen Christen als verfolgt, Zehntausende sitzen in Zwangshaft, werden gefoltert oder diskriminiert. Besonders oft getötet werden sie in Afrika.

Datum

Weltweite Christenverfolgung - Bedroht, weil sie an Jesus glauben

Rund 309 Millionen Menschen wurden in einem sehr hohen bis extremen Maß Verfolgung ausgesetzt, weil sie an Jesus glauben!

Datum

Auch wegen Corona: Weltweit wachsende Christenverfolgung

In Zeiten von Populismus und totalitären Politikkonzepten nimmt die Christenverfolgung weltweit weiter zu. Das christliche Hilfswerk "Open Doors" beklagt mörderische Gewalt vor allem in Teilen Afrikas.

Datum

Immer mehr Christen werden verfolgt

Am Mittwoch, 13. Januar, hat die überkonfessionelle, christliche Hilfsorganisation „Open Doors“ ihren jährlichen Weltverfolgungsindex veröffentlicht. Demnach sehen sich in 74 Ländern Christen damit konfrontiert, dass ihr Recht auf freie Religionsausübung eingeschränkt ist. Weltverfolgungsindex zeigt dramatischen Anstieg um 60 Prozent.

Datum

Christenverfolgung nimmt stark zu: Afrikanische Länder am Pranger

Die Verfolgung von Christen nimmt weltweit zu, in 74 Ländern der Erde sieht das christliche Hilfswerk „Open Doors“ die Ausübung des christlichen Glaubens eingeschränkt. Vor allem in Afrika häufen sich Morde, doch auch in Asien sind die Gläubigen in einigen Ländern nicht sicher.

Datum

Christenverfolgung steigt weltweit weiter dramatisch an

Die überkonfessionelle, christliche Hilfsorganisation Open Doors hat an diesem Mittwoch ihren jährlichen Weltverfolgungsindex vorgestellt. Dazu erklärt Volker Kauder, in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zuständig für Wertethemen, Religionsfreiheit und den Einsatz gegen Christenverfolgung:

Datum

Open Doors: 340 Millionen Christen werden weltweit verfolgt

Kelkheim (idea) – Weltweit ist die Zahl der verfolgten Christen erneut gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das christliche Hilfswerk Open Doors in seinem Weltverfolgungsindex 2021 (WVI), der am 13. Januar veröffentlicht wurde.

Datum

Weltverfolgungsindex von Open Doors

Open Doors: Christenverfolgung steigt auch wegen Corona. Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, erklärt im Video den Beitrag der Pandemie zu der erschreckend hohen Zahl verfolgter Christen.

Datum

Bericht: Zahl der weltweit ermordeten Christen um 60 Prozent gestiegen

Afrika wird zum Epizentrum der Christenverfolgung, in China werden digitale Techniken immer stärker als Schikane gegen Christen benutzt – und auch die Corona-Krise steigert den Druck: Der neue Weltverfolgungs-Index zeigt bedenkliche Entwicklungen.

Datum

„Wir erwarten eine starke Welle der Verfolgung in China“

Open-Doors-Leiter Markus Rode zeichnet eine düstere Prognose für Christen in China, die Präsident Xi Jinping nicht als „gottgleich“ anerkennen wollen. Wer Christ ist, bekommt im „Social Scoring“ des kommunistischen Landes Minuspunkte. Weltweit habe Christenverfolgung abermals zugenommen.

Datum

Open Doors: Corona-Krise verschärft Christenverfolgung

Open Doors hat am Mittwoch den Weltverfolgungsindex 2021 veröffentlicht – und registriert eine weltweite Zunahme der Christenverfolgung. Neben Islamisten und Nationalisten übt auch China immer mehr Druck auf Christen aus. Eine negative Rolle kommt der Corona-Pandemie zu.

Datum

60 Prozent mehr ermordete Christen

Der Verein Open Doors versteht sich als Sprachrohr für verfolgte Christen. Jedes Jahr veröffentlich er den Weltverfolgungsindex. Die Zahlen darin sind erschreckend:

Datum

Open Doors: Corona-Krise verstärkt Druck auf verfolgte Christen

Die Intensität der Christenverfolgung hat laut Open Doors im Corona-Jahr 2020 weltweit zugenommen. In vielen Ländern werden vor allem Menschen unterdrückt und diskriminiert, die von ihrer Ursprungsreligion zum christlichen Glauben übergetreten sind.

Datum

Open Doors: Mehr als 300 Millionen Christen von Verfolgung betroffen

Im Weltverfolgungsindex des überkonfessionellen Hilfswerks Open Doors steht auch in diesem Jahr Nordkorea auf Platz 1. Die Zahl der Christen, die weltweit verfolgt werden, hat dem Hilfswerk zufolge noch einmal zugenommen.

Datum

Weltverfolgungsindex: Wo Christen am härtesten verfolgt werden | Jesus.de

Open Doors hat seinen Weltverfolgungsindex 2021 veröffentlicht. Dramatisch ist die Lage in Nordkorea. Auch in China sind Christen bedroht.

Datum

Neuer TOP 50 Index: Wo Christen am härtesten verfolgt werden

Riesige Umerziehungslager, ein gigantisches Überwachungssystem, tausende geschlossene oder zerstörte Kirchen und inhaftierte Pastoren: China kennt keine Religionsfreiheit.

Datum

Ekkehart Vetter im Gespräch mit Markus Rode – Weltverfolgungsindex 2021

Die Evangelische Allianz und Open Doors stehen verfolgten Christen zur Seite. Ekkehart Vetter und Markus Rode im Gespräch zum neuen Weltverfolgungsindex 2021.

Datum

„Ich stelle dich auf weites Land“

Markus Rode ist Leiter des christlichen Hilfswerks Open Doors und berichtet im Gespräch mit Katja Völkl von Dankbarkeit, die als die Größte aller Tugenden bezeichnet wird. Der Diplom-Kaufmann hatte zuvor viele Jahre in leitenden Funktionen in der Industrie gearbeitet. Als er beschließt, mehr auf Gottes Reden zu hören, erfährt er seine persönliche Berufung von Gott: Gott will ihn auf „weites Land stellen“.

Datum

Open Doors: „Erdoğan verdrängt das christliche Erbe der Türkei“

Nach Angaben von Open Doors hat die türkische Regierung in vergangenen 18 Monaten mehr als 50 ausländischen Christen die Aufenthaltsvisa oder Wiedereinreisegenehmigungen verweigert. Viele der Christen bekleideten in ihren Gemeinden leitende Positionen. Das Vorgehen der Regierung trage Züge einer Kampagne, die auf eine systematische Schwächung der christlichen Gemeinschaft im Land abziele. Dazu passe das Vorhaben, die Hagia Sophia wieder in eine Moschee umzuwidmen und dadurch das christliche Erbe der Türkei weiter zu verdrängen.

Datum

„Die Religionsfreiheit wird einer ihrer wichtigsten Stimmen beraubt“

Das für verfolgte Christen engagierte Hilfswerk „Open Doors“ (Kelkheim bei Frankfurt am Main) hat gefordert, das Amt des EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit fortzuführen. In einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisierte der Leiter der Organisation, Markus Rode, die Entscheidung der EU-Kommission, den Posten nicht neu zu besetzen.

Datum

Wir sind ein Leib

Christen auf der ganzen Welt gehören zusammen – und sind Teil der verfolgten Gemeinde. Von Syrien kann der „Westen“ lernen, im Glauben krisenfest zu sein. Gastbeitrag von Markus Rode in der neuen Ausgabe der „Geistesgegenwärtig“.

Datum

Faith Seeking Asylum - Evangelicals question Germany's judgement on refugee conversions

Between 20,000 and 40,000 refugees are seeking asylum in Germany on the grounds of religious persecution because of their conversion to Christianity, according to a 2019 Open Doors report. Amid sharp national debates about anti-refugee sentiment, religious literacy, and religious freedom, a number of evangelical leaders have called for changes to the process of officially evaluating refugee conversion.

Datum

Refugee Converts Aren’t ‘Fraudsters‘: the Fraught Politics of Convert Asylum in Germany – KEN CHITWOOD

When you visit Trinity Lutheran Church in the Berlin district of Steglitz you’re going to meet a lot of different people, from all over the world: the German woman who thinks Mississippi is the greatest place in the world, the family from Bangladesh who comes to the English-language service every ...

Datum

Heldin des Alltags in Wermelskirchen: Bunte Masken statt triste Gedanken in Corona-Zeit

Hanna Honrath näht 100 Gesichtsmasken für die Alpha-Buchhandlung. Sie will ihren Lieblingsladen in Corona-Zeiten unterstützen. Der Erlös der Aktion kommt nun einem guten Zweck (Open Doors) zugute.

Datum

CORONA: Was wir jetzt von Christen in Bedrängnis und Verfolgung lernen können | 2

Hier kommt der zweite Teil zur Frage, was Christen aus der Erfahrung bedrängter und verfolgter Christen für diese Zeit jetzt lernen können. Im ersten Teil gab uns der AVC einen guten Einblick, jetzt hat uns Ado Greve von Open Doors einen sehr wertvollen Bericht mit herausfordernden Einsichten für den Leiterblog zur Verfügung gestellt. Hier ist er:…

Datum

Gene Simmons über Holocaust-Überleben seiner Mutter

Erst vor wenigen Tagen erfuhr der jüdische Musiker Eugen Klein – dem breiten Publikum als «Kiss»-Bassist Gene Simmons bekannt – weitere Details über das Holocaust-Überleben seiner Mutter. So etwas «kann wieder und wieder passieren», mahnt er. In der Tat: Gegenwärtig stehen Internierungslager in Nordkorea.

Datum

Neue Meldestelle für Opfer religiöser Diskriminierung und Gewalt

Die neue Beratungsstelle für Integrations- und Religionsfragen (BIR) der Schweizerischen Evangelischen Allianz erfasst Übergriffe gegen Menschen, die aus Glaubensgründen ihre Heimat verlassen mussten und in die Schweiz geflohen sind. Den Stein ins Rollen gebracht hat eine Erhebung von Open Doors.

Datum

„Botschafter der Hoffnung in einer schwierigen Zeit“

China ist das Ursprungsland der Corona-Pandemie. pro hat bei einem Insider von Open Doors nachgefragt, wie sich die aktuelle Lage dort entwickelt und welche Hürden Christen dort haben, wenn sie Online-Gottesdienste durchführen.

Datum

Christenverfolgung weltweit, 2. Teil

Der Leiter des Hilfswerks Open Doors Deutschland, Markus Rode, gibt authentische Informationen zum aktuellen Weltverfolgungsindex und berichtet über die Lage der weltweiten Christenverfolgung.

Datum

Christenverfolgung weltweit, 1. Teil

Der Leiter des Hilfswerks Open Doors Deutschland, Markus Rode, gibt authentische Informationen zum aktuellen Weltverfolgungsindex und berichtet über die Lage der weltweiten Christenverfolgung.

Datum

Weiter informieren

Der Weltverfolgungsindex ist eine Rangliste von 50 Ländern und ein jährlicher Bericht darüber, wo und wie Christen die stärkste Verfolgung erleben.
Wir wollen wir denen „Sprachrohr“ sein, die keine Stimme haben, deren Situation nicht in die Öffentlichkeit gelangt. Mehr zu unserer Pressearbeit erfahren Sie hier.
Hinter den Zahlen des Weltverfolgungsindex stehen Menschen, die wegen Ihres Glaubens an Jesus Christus verfolgt werden – die „Gesichter der Verfolgung“.