Open Doors Livestream

Open Doors Livestream

Mit verfolgten Christen verbunden bleiben

Aufgrund der Corona-Krise können unsere Referenten momentan keine Veranstaltungen in Gemeinden abhalten. Dennoch ist es uns ein Anliegen, weiterhin über die Situation unserer verfolgten Geschwister zu berichten, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. In unserem Livestream-Format kommen wir deshalb zu Ihnen ins Wohnzimmer!

Wir würden uns freuen, wenn Sie samstags um 18 Uhr mit dabei sind! Teilen Sie den Link zum Livestream (www.opendoors.de/livestream) gerne auch mit Ihrer Gemeinde, damit Sie gemeinsam mit verfolgten Christen in Verbindung bleiben können.
 

So geht's     aktuelle Folge     vergangene Folgen

 

Samstags, 18 Uhr: Über verfolgte Christen hören & für sie beten

Mehr zum aktuellen Thema

 

Livestream verpasst? Vergangene Folgen nachschauen!

Open Doors Livestream 29.03.2020

44:54 Minuten

„Wenn wir nichts zu essen haben, beten wir – und Gott versorgt“, sagt Sister Annie aus Syrien. Im Livestream vom 29.03. ging es um die Macht unseres Gebets. Außerdem: Wie geht es den Christen in Syrien?

Anschauen

Livestream schauen – so geht’s

Wie funktioniert der Livestream?

Der Livestream wird direkt oben auf dieser Seite zu sehen sein. Um 18:00 Uhr beginnt die Veranstaltung; gegen 17:45 Uhr wird der Livestream abrufbar sein.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, um den Livestream zu sehen, und es fallen auch keine Gebühren an – einfach Play klicken, zuschauen und mitbeten!

Was sind die technischen Voraussetzungen?

Für die optimale Qualität des Livestreams empfehlen wir eine Internetleistung ab 6 Mbit/s. Das ist in den meisten deutschen Haushalten gegeben.

Ich habe zu spät eingeschaltet – was nun?

Auch wenn Sie nach Beginn des Livestreams einschalten, können Sie ihn dennoch durch Zurückspulen von Anfang an schauen. Darüber hinaus können Sie die Aufzeichnung des Livestreams jederzeit hier auf dieser Webseite nachschauen.

Livestream verpasst?

Kein Problem. Sie können die Aufzeichnung des Livestreams jederzeit hier auf dieser Webseite nachschauen.

Mehr zum aktuellen Thema: Christen in Iran

Gesichter der Verfolgung - TV

Der Geheimpolizei entkommen – Kian aus dem Iran

24:30 Minuten
Iran

Kian bringt sein Leben und das seiner Familie in Gefahr: Er wird Christ – im Iran steht darauf die Todesstrafe. Nur knapp entkommt der junge Familienvater der Geheimpolizei. Erst jetzt bekennt er seiner Frau, dass er seinen Glauben gewechselt hat, und flieht.

Anschauen
Länderberichte

Iran: Von der Geheimpolizei überwacht

06:25 Minuten
Iran

Acht Jahre leitete Rachel* mit ihrem Mann eine Hauskirche – bis die Geheimpolizei vor der Tür stand. Sie wurde ins berüchtigte Evin-Gefängnis gebracht. Für unser Videomagazin spricht sie darüber, wie Jesus sie im Gefängnis getragen hat, und wieso es auch in Freiheit nicht leichter wurde.

Anschauen

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.