Teilnehmerstimmen

So war das Open Doors Tagesseminar

Open Doors Hoffnungszentrum
Detlef Garbers

Detlef Garbers
Referent für Gebet und Mission, DMG

Das Tagesseminar bei Open Doors hat bleibende Spuren hinterlassen. Hintergründe der Arbeit von Open Doors und Berichte von verfolgten Geschwistern, die unter die Haut gehen, haben mein Herz tief berührt. Mit diesem Seminar wird ein Weg der Hoffnung gebahnt und aufgezeigt. Ich ermutige Gemeinden und jeden einzelnen diesen wichtigen Weg zu beschreiten. DANKE! 

Tonja Schröter

Tonja Schröter
Sisterhood, Hillsong Düsseldorf

Es war sehr eindrucksvoll, bewegend, emotional und informativ. Die Dringlichkeit, für die verfolgte Kirche einzustehen, ist mir noch einmal klar geworden. Ich habe mich entschieden, das Gebetsteam unser Gemeinde zu verstärken. Danke für euren Einsatz und eure Leidenschaft für das, was Gott euch auf‘s Herz gelegt hat. 

Burkhard Theis

Burkhard Theis

Bundessekretär Mitte-West, Bund Freier evangelischer Gemeinden

Die Erfahrung im Untergrundbereich war authentisch und sehr bewegend. So bedrohlich kann Jüngerschaft sein! Diese andere Seite zu erleben und nicht nur darüber zu lesen war so wichtig für mich! 

Alex Nedodajew 

Alex Nedodajew 
Jugendleiter Bethaus Wiesbaden

Sehr ermutigend und herausfordernd. Das Beschäftigen mit dieser Thematik führt mich ins Gebet für unsere verfolgten Geschwister. Ich kann so viel von ihnen lernen - von ihrer Treue, Hingabe und Opferbereitschaft für JESUS. Darum sollte sich jeder damit beschäftigen.

Matthias Krebs

Matthias Krebs
Pastor, Petrusgemeinde Kelsterbach

Die Arbeit von Open Doors kenne ich schon seit vielen Jahren. Aber es ist gut, vor Ort zu sein und hautnah die Not der verfolgten Geschwister vor Augen geführt zu bekommen. Lass dich einladen, dich auch in die Situation der verfolgten Gemeinde hineinnehmen zu lassen.

Martin Vackenroth

Martin Vackenroth
Geschäftsführer „Inneres Feuer – Training, Coaching, Beratung“ Mainz

Ich empfehle jedem, sich diesen Tag Zeit nehmen. Es hat mich sehr bewegt und erschüttert, dass so viele meiner Geschwister verfolgt werden.

Silvia Rathmair

Silvia Rathmair
Pastoralassistentin, freie Christengemeinde Steyr

Ich spürte, welche Hoffnung da ist, wenn wir gemeinsam beten, und wie Jesus Sieger über Finsternis und Tod ist. Es war einfach unglaublich, wie man die Gegenwart Gottes in dem Gebetshaus spüren konnte.

Hilmar Schultze

Hilmar Schultze
Pastor, FeG Worms

Absolut inspirierend, neu und richtig uns Herz getroffen. Das nehme ich gleich mit in unsere Gemeinde und den Jugendkreis.

Antonio Weil

Antonio Weil
Pastor, Move Church

Andere solltem diesem Seminar auch nachgehen. Manchmal reichen Worte nicht aus und es ist gut, sich Dinge selbst anzuschauen.