Blickpunkt Indien

Wachsende Gemeinde, wachsende Verfolgung

Hunderttausende Menschen kommen in Indien zum Glauben an Jesus. Mit der Anzahl der Christen wächst auch die Verfolgung: Sie werden gesellschaftlich ausgegrenzt, beschimpft, verleumdet, benachteiligt, körperlich angegriffen und manche sogar getötet. Stellen Sie sich als ihre Geschwister an die Seite der verfolgten Christen! Auf dieser Seite finden Sie daher Hintergrundinformationen, Gebetsanliegen und Möglichkeit zur Ermutigung.

Hintergrund: Ein Indien nur für Hindus?

 

Mit einer beängstigenden Geschwindigkeit ist Indien in den vergangenen Jahren auf dem Weltverfolgungsindex nach oben geklettert. Etwa 67,4 Millionen Christen gibt es auf dem Subkontinent – bei mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern sind sie aber nur eine kleine Minderheit (Stand 2020). Geht es nach Organisationen wie dem Rashtriya Swayamsevak Sangh (RSS), sollen es noch weniger werden: Die Gruppe fordert ein Indien nur für Hindus. Christen hinduistischer Herkunft sollen mit der „Ghar-Wapsi“-Kampagne (= „Heimkehr“) zum Hinduismus zurückbekehrt werden.

 

Die hindu-nationalistische Regierung von Premierminister Narendra Modi lässt die immer aggressiver auftretenden Extremisten gewähren und stärkt sie mit Anti-Bekehrungsgesetzen sogar. So bleiben gewalttätige Angriffe keine Seltenheit mehr und Angst und Unsicherheit bei den Christen steigen. Weil die Regierung nun ein neues Identifikationssystem einführen will, das mit biometrischer Gesichtserkennung arbeitet, haben wir uns dazu entschieden, in unseren Veröffentlichungen keine Gesichter von indischen Christen mehr zu zeigen. Zu groß ist die Gefahr, dass das System dazu genutzt wird, ganze Bevölkerungsgruppen auszugrenzen.

Weitere Informationen

 

Zur zunehmenden Gewalt gegen Christen und andere religiöse Minderheiten hat Open Doors einen Bericht veröffentlicht. Diesen können Sie hier auf Englisch lesen: 

Zum Indien-Bericht

 

Mehr zur Lage der Christen in Indien können Sie in dieser Analyse der „London School of Economics and Political Science“ auf Englisch lesen:

Zur Analyse

 

Persönliche Berichte

Persönliche Berichte
Kirtis unerschütterlicher Glaube
12:25 Minuten
Indien
Den hinduistischen Bewohnern in Kirtis Heimatdorf war ihr neuer Glaube zuwider. So sehr, dass sie die Rebellengruppe der Naxaliten dazu brachten, Kirtis Mann zu töten …
Persönliche Berichte
Podcast August 2020
20:43 Minuten
Indien
Rajesh* kümmert sich um Christen in Indien, die Opfer von Verfolgung wurden. Doch immer wieder wird er von genau den Menschen ermutigt, denen eigentlich er Trost spenden will …
Wenn der Schmerz unerträglich wird
Pastor Neeleshs* Geschichte erinnert an Hiob - er musste Unvorstellbares durchmachen. Unsere Partnerin Sarah* hat ihn getroffen. Sie gibt seine Geschichte weiter und berichtet, was sie von Pastor Neelesh lernen durfte.

Gebetsanliegen für Indien

 

Danken Sie Jesus, dass er Tausende von Hindus zu sich zieht und besonders unter den Dalits, die keine Rechte haben, wirkt und dort sein Reich baut.

Bitten Sie Jesus,

  • dass er die Christen in Indien vor Angriffen durch extremistische Hindus beschützt.
  • dass er denen, die Gewalt erlebt haben, körperliche und seelische Heilung schenkt.
  • dass er den Gemeinden Mut und Weisheit gibt, ihren Dienst trotz der Bedrohungen fortzusetzen.
  • dass er die versorgt, die ihre Lebensgrundlage verloren haben, weil sie ihm nachfolgen.
  • dass er den Verfolgern persönlich begegnet und sie befreit.

 

 

Indische Christinnen
Aktiv werden

Ermutigen Sie indische Christen

Schicken Sie einen persönlichen Gruß mit einem Foto, Video oder selbst gemalten Bild – und zeigen Sie Ihren Geschwistern in Indien, dass Sie an sie denken und für sie beten!

Karte des Weltverfolgungsindex 2021
In den Länderprofilen finden Sie detaillierte Informationen zur Situation verfolgter Christen in den 50 Ländern des Weltverfolgungsindex.
Gemeinsames Gebet - Aktiv werden
Werden Sie gemeinsam mit uns aktiv für verfolgte Christen. Wir möchten Ihnen hier zeigen, wie auch Sie sich für Ihre Geschwister in Verfolgung einsetzen können!
Jetzt spenden
Der Dienst von Open Doors für verfolgte Christen weltweit ist nur durch Ihre Hilfe möglich. Vielen Dank, dass Sie unsere verfolgten Geschwister unterstützen!