Policy Briefs

Handlungsempfehlungen für Politiker

In zahlreichen Ländern sind religiöse Minderheiten von Verfolgung betroffen.
Um für sie und ihre Glaubensgemeinschaften Sicherheit zu schaffen und sie bei der Bewältigung von Krisen nachhaltig zu unterstützen, stellt Open Doors nachstehende „Policy Briefs“ für Regierungen und politische Akteure bereit.

Aufruf zur Initiative

 

Lokale glaubensbasierte Organisationen wie etwa Kirchen leisten in Krisengebieten wesentliche Hilfe und stellen auch internationalen Akteuren eine Fülle von Kapazitäten zur Verfügung. Sie helfen Opfern von Gewalt und leisten seelischen Beistand, insbesondere Frauen und Kindern. Glaubensbasierte Organisationen sind in Krisen oft die ersten Ansprechpartner. Sie genießen bei den betroffenen Menschen hohes Vertrauen und durch ihre Netzwerke haben sie Zugang auch zu Regionen, die sehr schwer zu erreichen sind. Für sie und auch für das Fortbestehen ihrer Hilfe – humanitär, sozial und geistlich – ist die Zusammenarbeit mit Regierungen entscheidend.


Dies ist ein Aufruf zu Initiativen für eine flexible humanitäre und Entwicklungshilfe, in die lokale glaubensbasierte Organisationen eingebunden sind, um die Hilfe vor Ort zu erhöhen, auszuweiten und zu beschleunigen.

Policy Briefs als Pdf-Datei (englisch)

Policy Brief Eritrea
Platz 6

Eritrea

Policy Brief Iran
Platz 8

Iran

Policy Brief Nigeria
Platz 9

Nigeria

Policy Brief Indien
Platz 10

Indien

Policy Brief Syrien und Irak
Plätze 11 & 12

Irak / Syrien

Policy Brief Sudan
Platz 13

Sudan

Policy Brief Aegypten
Platz 16

Ägypten

Policy Brief Kolumbien
Platz 30

Kolumbien

Policy Brief Burkina Faso
Platz 32

Burkina Faso

Geschlechterspezifischer Policy Brief als Pdf (englisch)

Analyse zu Indien als Pdf (Englisch)