Blickpunkt Nordkorea

Blickpunkt Nordkorea

Der schlimmste Ort, um Christ zu sein

Seit Jahren steht Nordkorea auf Platz 1 auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors. In keinem Land werden Christen härter verfolgt als hier. Schon der Besitz einer Bibel kann die Gefangennahme oder den Tod eines Menschen und seiner ganzen Familie bedeuten.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einen Überblick über die Situation in Nordkorea geben, insbesondere für die Christen im Land. Detailliertere Informationen zu einzelnen Themengebieten und Gebetsanliegen finden Sie auf der Seite unserer Gebetskampagne für Nordkorea.

Open Doors versorgt die Christen in Nordkorea mit Überlebenshilfe wie Lebensmitteln, Medizin und Kleidung. Die Untergrundgemeinden werden mit der Lieferung von Büchern und anderem christlichen Material gestärkt. Für nordkoreanische Flüchtlinge in China werden Bibelkurse angeboten.

 

Einblick   Aktuelle Meldungen   Videos   Weitere Themen   Print-Material

Einblick nach Nordkorea

Diese Bildergalerie gibt einen kurzen Einblick in die Situation in Nordkorea, insbesondere für die Christen im Land.

 

Pjöngjang. Die Hauptstadt Nordkoreas galt Anfang des 20. Jahrhunderts wegen der vielen Kirchen als „Jerusalem des Ostens“.

Pjöngjang. Die Hauptstadt Nordkoreas galt Anfang des 20. Jahrhunderts wegen der vielen Kirchen als „Jerusalem des Ostens“.

Nun ist der Glaube an Jesus verboten und es gibt nur wenige offizielle Kirchen im Land. Als Showkirchen dienen sie dazu, den Besuchern Religionsfreiheit vorzugaukeln.

Nun ist der Glaube an Jesus verboten und es gibt nur wenige offizielle Kirchen im Land. Als Showkirchen dienen sie dazu, den Besuchern Religionsfreiheit vorzugaukeln.

Der Besitz einer Bibel oder christlicher Literatur wird in Nordkorea mit Arbeitslager oder Tod bestraft.

Der Besitz einer Bibel oder christlicher Literatur wird in Nordkorea mit Arbeitslager oder Tod bestraft.

Es gibt in Untergrundgemeinden etwa 200.000 – 400.000 Christen im Land. Treffen zum gemeinsamen Gebet sind fast unmöglich und mit hohen Risiken verbunden.

Es gibt in Untergrundgemeinden etwa 200.000 – 400.000 Christen im Land. Treffen zum gemeinsamen Gebet sind fast unmöglich und mit hohen Risiken verbunden.

Viele kommen als Flüchtlinge in China zum Glauben und kehren anschließend in ihre Heimat zurück – um ihrer Familie von ihrem neuen Glauben an Jesus zu erzählen. Diese Frauen nehmen an einer Bibelstunde in China teil.

Viele kommen als Flüchtlinge in China zum Glauben und kehren anschließend in ihre Heimat zurück – um ihrer Familie von ihrem neuen Glauben an Jesus zu erzählen. Diese Frauen nehmen an einer Bibelstunde in China teil.

Werden Christen entdeckt, müssen sie in Arbeitslagern leiden oder werden hingerichtet. Etwa 50.000 – 70.000 Christen befinden sich derzeit in Arbeitslagern.

Werden Christen entdeckt, müssen sie in Arbeitslagern leiden oder werden hingerichtet. Etwa 50.000 – 70.000 Christen befinden sich derzeit in Arbeitslagern.

Die Behandlung in den Lagern ist menschenunwürdig. Viele sterben durch die Folter, an Hunger oder an Krankheiten. Die Zeichnung stammt von einem ehemaligen Gefangenen.

Die Behandlung in den Lagern ist menschenunwürdig. Viele sterben durch die Folter, an Hunger oder an Krankheiten. Die Zeichnung stammt von einem ehemaligen Gefangenen.

Auch politische Gefangene kommen in die Lager. Der oberste Führer Kim Jong Un lässt sich gottgleich verehren – wer ihn oder seine Vorfahren Kim Il Sung und Kim Jong Il beleidigt oder kritisiert, riskiert eine hohe Strafe.

Auch politische Gefangene kommen in die Lager. Der oberste Führer Kim Jong Un lässt sich gottgleich verehren – wer ihn oder seine Vorfahren Kim Il Sung und Kim Jong Il beleidigt oder kritisiert, riskiert eine hohe Strafe.

In dem Land wird ein Klima des Misstrauens geschaffen – damit selbst Kinder ihre Eltern anzeigen, wenn diese Kritik am Regime äußern sollten.

In dem Land wird ein Klima des Misstrauens geschaffen – damit selbst Kinder ihre Eltern anzeigen, wenn diese Kritik am Regime äußern sollten.

Die Menschen leiden seit Jahren unter der Misswirtschaft. Viele haben nicht genug zu essen, insbesondere auf dem Land, das im Kontrast zu dem modernen Stadtbild von Pjöngjang steht.

Die Menschen leiden seit Jahren unter der Misswirtschaft. Viele haben nicht genug zu essen, insbesondere auf dem Land, das im Kontrast zu dem modernen Stadtbild von Pjöngjang steht.

Statt das Volk zu ernähren, unterhält die Regierung eine der größten Armeen der Welt.

Statt das Volk zu ernähren, unterhält die Regierung eine der größten Armeen der Welt.

Immer wieder kommt es zu militärischen Provokationen und Konflikten mit den USA und dem Nachbarn Südkorea. Hier sehen Sie die Grenze zwischen Nord- und Südkorea.

Immer wieder kommt es zu militärischen Provokationen und Konflikten mit den USA und dem Nachbarn Südkorea. Hier sehen Sie die Grenze zwischen Nord- und Südkorea.

Aktuelle Meldungen

Nachrichten Nachrichten
Nordkorea
Nordkorea

Nordkorea: Koreanisch-kanadischer Pastor frei

(Open Doors, Kelkheim) – Am 9. August wurde der koreanisch-kanadische Pastor Hyeun-Soo Lim aus dem Gefängnis entlassen. Als Grund für die Freilassung gab eine staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas seine schlechte gesundheitliche Verfassung an.
Nachrichten Nachrichten
Nordkorea
Nordkorea

Nordkorea: Verhaftet wegen Kontakt zu Christen

(Open Doors, Kelkheim) – Nachdem er christliche Verwandte in China besucht hatte, wurde ein Nordkoreaner unter dem Vorwurf der Spionage verhaftet.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Persönliche Berichte - Nordkorea - 03_05_2016
Nordkorea

Nordkorea: Pastor von Geheimdienst ermordet

(Open Doors) – Nordkorea ist für die Nachfolger von Jesus Christus eines der gefährlichsten Länder der Welt. Das Regime um Kim Jong Un ist fest entschlossen, alle christlichen Aktivitäten auszulöschen, und verfolgt dieses Ziel mit einem Heer von speziell ausgebildeten Agenten.
Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Persönliche Berichte - Nordkorea - 12_01_2016
Nordkorea

Nordkorea führt Weltverfolgungsindex 2016 an

(Open Doors) – Heute hat Open Doors den neuen Weltverfolgungsindex 2016 veröffentlicht. Er stellt die Rangfolge der 50 Länder dar, in denen Christen am stärksten verfolgt werden.
Informationen für den Gemeindebrief Informationen für den Gemeindebrief
Informationen für den Gemeindebrief - Nordkorea - 03_12_2015
Nordkorea

Nordkorea: Nummer EINS

(Open Doors) – Im Januar 2016 wird der neue Open Doors Weltverfolgungsindex veröffentlicht. Derzeit steht Nordkorea auf Platz 1. Unter Kim Jong Un werden Christen extrem hart verfolgt.
Informationen für den Gemeindebrief Informationen für den Gemeindebrief
Informationen für den Gemeindebrief - Nordkorea - 01_07_2015
Nordkorea

Nordkorea: Kim Sang-Hwa findet eine Bibel

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Nordkorea: Hoffnung in der Nacht

 

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Wo wirkt Gott in Nordkorea?

 

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Nordkorea: Gebet ist ihre große Stärke

 

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Persönliche Berichte - Nordkorea - 15_10_2013
Nordkorea

Nordkorea: Höchster Einsatz für Jesus

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Nordkorea: Christen beten für Kim Jong-Un

 

Nachrichten Nachrichten
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Gebetsaufruf für den Frieden in Nordkorea

Statuen von Kim Il-Sung und Kim Jong-Il

Informationen für den Gemeindebrief Informationen für den Gemeindebrief
Informationen für den Gemeindebrief - Nordkorea - 13_11_2012
Nordkorea

Nordkorea: Wettlauf mit der Zeit

Nachrichten Nachrichten
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Christen in Nordkorea: 'Ihr gebt uns Kraft und Mut'

 

Persönliche Berichte Persönliche Berichte
Open Doors Meldungen
Nordkorea

Aufruf zum Gebet für Christen in Nordkorea

 

Videos zu Nordkorea

Pastor Choi Kwang - Gesichter der Verfolgung

24:30 Minuten

Choi Kwang weiß theoretisch alles über Gott. Aber wenn es hart auf hart kommt, verleugnet er Jesus. Als er zusammen mit Flüchtlingen aus Nordkorea die Bibel liest, wird sein Glaube wie nie zuvor auf die Probe gestellt. Doch inmitten von Kämpfen erlebt er: Gott ist real. Heute ist er bereit, für Jesus Haft, Folter und den Tod zu ertragen.

Staatsfeind Christ: Christenverfolgung in Nordkorea

04:49 Minuten

Nordkorea steht seit langer Zeit auf Platz 1 des Open Doors Weltverfolgungsindex als das Land, in dem Christen am härtesten verfolgt werden. Das Regime betrachtet Christen als Staatsfeinde, zehntausende sind inhaftiert und werden in Arbeitslagern zu Tode gequält. Dennoch wachsen im Untergrund die Gemeinden weiter.

Min-Hae aus Nordkorea – Gesichter der Verfolgung

22:34 Minuten

Statt Spielen kennt Min-Hae als Kind nur eines: harte Arbeit und Hunger. Das umsorgte Nesthäkchen sieht die Familie leiden, will helfen und geht heimlich nach China. Ahnungslos gerät das junge Mädchen in die Fänge von Menschenhändlern. Sie tut alles, um zu fliehen. Doch der Schmerz verfolgt Min-Hae. Wird sie jemals wieder glücklich nach Hause zurückkehren?

Weitere Themen

31.07.2017 – Der Leiter von Open Doors Deutschland, Markus Rode, hat auf Anfrage gegenüber der Nachrichtenagentur idea zu den Aussagen von Kim Stellung bezogen.
Das Gebetspaket Nordkorea wird Ihnen dabei helfen, in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Hauskreis einen eigenen Gebetsabend durchzuführen. Es enthält Vorschläge zur Gestaltung, Informationen und Einblicke auch per Videoclips, damit Sie konkret und spezifisch beten können.
„Noch bevor die Katastrophe uns erreichte, bekamen wir eure Hilfsgüter.“

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen