Blickpunkt Nordkorea

Blickpunkt Nordkorea

Der schlimmste Ort, um Christ zu sein

Seit Jahren steht Nordkorea auf Platz 1 auf unserem Weltverfolgungsindex. In keinem Land der Welt werden Christen härter verfolgt.

Verschaffen Sie sich auf diesen Seiten einen Überblick über ihre Situation und hören Sie einzelne Berichte von Christen, die aus dem Land geflohen sind. Bitte beten Sie mit uns für unsere Geschwister in Nordkorea und ermutigen Sie sie!
 

Hintergrund   Persönliche Berichte   Schreibaktion   Beten

Christen in Nordkorea

Mehrere Showkirchen in Pjöngjang sollen den Anschein von Religionsfreiheit erwecken. Doch in Realität werden Christen seit Jahrzehnten aufs Härteste verfolgt. Was bedeutet es für Christen wirklich, in Nordkorea zu leben? 

Persönliche Berichte

Gott kannte Eun Hye* nur aus den Gebeten ihrer Großmutter. Nach ihrer Flucht nach China lernte sie ihn persönlich kennen. Doch die chinesischen Behörden brachten sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder zurück nach Nordkorea - direkt ins Gefängnis ...
Länderberichte

Nordkorea: Lebensgefährlicher Glaube

06:10 Minuten
Nordkorea

„Jetzt sind wir alle tot!“ Als Kim Sang Hwa die Bibel ihrer Eltern findet, weiß sie genau: Dieses Buch ist gefährlich. Allein schon der Besitz einer Bibel kann Menschen in ein Arbeitslager bringen. Doch Kim Sang Hwa wird Teil der geheimen Untergrundgemeinde Nordkoreas ...

Anschauen
Persönliche Berichte

Nordkorea: Kein Wort für Gott

10:24 Minuten
Nordkorea
Schon in der Schule wurde Kyung Soo* beigebracht, dass Christen böse seien. Doch als er Jahre später einen Christen trifft, erzählt ihm dieser von Gott – und Kyung Soo fängt an, zu glauben.
Anhören

Eine Gemeinde im Arbeitslager

Jesus wirkt. Auch in Verfolgung. Gerade in Verfolgung. Selbst in Nordkorea baut er seine Gemeinde. In den unmöglichsten Situationen erleben Nordkoreaner, wie Gott sie berührt und Wunder tut. Lassen Sie sich ermutigen und neu zum Gebet inspirieren!

Beten Sie mit!

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns für unsere Geschwister in Nordkorea im Gebet einzustehen. Werden Sie zusammen mit über 6.600 Betern (Stand: Dezember 2019) Teil der Gebetskampagne für Nordkorea! Oder kommen Sie am Himmelfahrtwochenende zum großen Lobpreis- und Gebetsabend für Nordkorea. Außerdem können Sie unser Materialpaket bestellen und selbst einen Gebetsabend gestalten. Vielen Dank für Ihr Gebet!

Die Christen in Nordkorea brauchen Kraft und Ermutigung inmitten der härtesten Verfolgung. Beten Sie mit ihnen gemeinsam für eine Veränderung in Nordkorea!
Das Erste, um das uns verfolgte Christen bitten, ist fast immer Gebet. Wir glauben, ihr Leben verändert sich wenn wir beten! Steh beim Open Doors Gebetsabend im Gebet für deine verfolgten Geschwister ein.
Das Gebetspaket Nordkorea wird Ihnen dabei helfen, in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Hauskreis einen eigenen Gebetsabend durchzuführen. Es enthält Vorschläge zur Gestaltung, Informationen und Einblicke auch per Videoclips, damit Sie konkret und spezifisch beten können.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.