Afrikanisches Kind trägt Baby auf dem Rücken
04.07.2022
06:34 Minuten

„Mein Sohn erkannte seinen Vater nicht mehr“ – Yael aus Eritrea

Eritreische Christen, die ihren Glauben offen ausleben wollen, erleben starke Unterdrückung. Eritreern wird beigebracht, dass die nationale Identität wichtiger ist, als individuelle Rechte und ethnische Zugehörigkeit. Daher ist besonders die Regierung für die Christenverfolgung im Land verantwortlich – und auch die Familien, die Druck ausüben. Wie bei Yael. Doch Yael blieb standhaft. Und mehr noch: Sie begann, den Menschen in ihrem Umfeld von ihren neuen Erfahrungen zu erzählen.

Neu in der Mediathek

Open Doors Gebetshaus
Porträt eines Mannes im mittleren Alter
22:22 Minuten
Irak

Christen werden im Irak diskriminiert und erfahren keinen Schutz von den Behörden. Sie halten ihren Glauben oft vor ihrer Familie geheim. Bete jetzt mit für sie!

Länderberichte
Eine indonesische Familie liest gemeinsam aus einem Buch.
04:55 Minuten
Indonesien

In Indonesien hat jeder Schüler das Recht auf Religionsunterricht in seiner Religion. Doch es zu wenige christliche Lehrer – und jene werden zusätzlich verfolgt.

Geschichten von Gottes Wirken
Ein älterer Mann sitzt in einem Sessel und gestikuliert mit seinen Händen
21:05 Minuten
ehemalige Ostblockstaaten

Dass die Familie von Peter Siemens, ehemaliger Open Doors Referent, zu Jesus findet, ist ein Wunder Gottes – denn seine Familie erlebte viel Leid durch seinen Vater.

Länderberichte
Ein Mann steht vor einem Gebäude. Im Hintergrund sind Sandsäcke vor einer Tür gestapelt.
05:08 Minuten
Demokratische Republik Kongo

Das Ziel der Extremisten: Die Türen der Kirche in Kasindi durch einen Anschlag für immer zu schließen. Doch diese Kirche ist heute lebendiger denn je.

Geschichten von Gottes Wirken
Zwei Frauen umarmen sich. Im Hintergrund ist eine Stadt vor einer Berglandschaft.
21:20 Minuten

Auf ihren zahlreichen Reisen zur verfolgten Kirche durften Ben und Didi lernen, was das Geheimnis ist, um auch in Bedrängnis am Glauben festzuhalten.