03:42 Minuten

Eine Gefahr für den Staat? – Christenverfolgung in Vietnam

Das kommunistische Regime von Vietnam betrachtet den christlichen Glauben als Gefahr, besonders unter den Stämmen der Hmong und Montanya. Deshalb bemüht sich die Regierung darum, das geistliche Leben von Christen einzuschränken und die Verbreitung des Evangeliums zu unterbinden. Trotz aller Bemühungen der Regierung bleibt die Gemeinde in Vietnam lebendig und ist aktiv dabei, die Gute Nachricht von Jesus Christus unter ihren Landsleuten zu verbreiten.

Neu in der Mediathek

Open Doors Gebetshaus
Ein Mann vor einer Ruine
22:32 Minuten
Libyen

Militante Gruppen haben Teile Libyens unter ihrer Kontrolle und kämpfen um Vorherrschaft. Die Lage für die Christen in Libyen ist prekär – sie brauchen unser Gebet!

Geschichten von Gottes Wirken
Ein Christ steht bei sonnigem Wetter vor einem sakralen Gebäude
21:34 Minuten
Nordafrika

Michel Varton, der ehemalige Leiter von Open Doors Frankreich, erzählt heute, wie die Arbeit in den nordafrikanischen Ländern Fahrt aufgenommen hat.

Nachgefragt
Eine Christin in Bangladesch
19:31 Minuten
Bangladesch
In Bangladesch gilt Religionsfreiheit, doch die Christen dort sind schwer von Verfolgung betroffen. Antoinette spricht über die Gründe und gibt einen Ausblick.
Aktionen
Eine Gruppe junger Leute steht auf der Bühne und führt etwas vor
04:39 Minuten

Verfolgung ist für die Christen zur Normalität geworden, seit Jesus nicht mehr unter ihnen ist. Durch ein Musical bringen Jugendliche mit Adonia das Thema auf die Bühne.