20:58 Minuten
Deutschland

Vom Hippie zum Bibelschmuggler

Als seine Frau Christin wurde, wurde er wütend. Evert Schut konnte lange Zeit nichts mit dem christlichen Glauben anfangen. Es waren die 70er Jahre und Evert wollte nur Weltfrieden. Doch nachdem er Jesus kennengelernt hatte und in den Flitterwochen in Rumänien auf verfolgte Christen traf, entschied er sich mit 27 Jahren für die Arbeit mit Open Doors – und damit für ein Leben mit Risiko.

Neu in der Mediathek

Open Doors Gebetshaus
Ein bärtiger Mann mit nach vorne gerichtetem Blick vor einer Stadt
18:20 Minuten
Katar

Wer sich in Katar vom Islam abwendet,  gilt als Bürger zweiter Klasse und erfährt Druck von Familie, Gesellschaft und Regierung. Bete für die Christen in Katar!

Geschichten von Gottes Wirken
Bruder Andrew betet mit gesenktem Blick
20:33 Minuten
Naher Osten

„Eure Gebete lassen uns mutig noch größere Risiken eingehen,“ sagt ein verfolgter Christ zu George. Mit eigenen Augen sah er, was Gebet verfolgten Christen bedeutet.