Informationen für den Gemeindebrief Informationen für den Gemeindebrief
Weltweit

Errettung aus Todesgefahr und Trost von Gott

(Open Doors, Kelkheim) – „Ich bin bei dir in der Not“ spricht uns Gott auf vielerlei Weise zu. Seine Zusagen sind zuverlässig zu allen Zeiten.

Open Doors hat aus mehreren Ländern, in denen Christen verfolgt werden, Hilferufe erhalten. Selbst während der Pandemie erleben sie Ausgrenzung, Anfeindungen sowie Übergriffe seitens der Behörden oder ihres Umfelds. In einigen Ländern werden Christen außerdem bei Hilfslieferungen bewusst übergangen, besonders in abgelegenen Regionen. Hana*, eine lokale Partnerin in Asien, berichtet: „Ich habe schon viele Menschen weinen hören, aber das ist etwas anderes, viel tieferes. Gleichzeitig bin ich sehr stolz auf unsere Teams, die den verfolgten Christen Hoffnung geben. Ich bin erstaunt, wie viel sie leisten. Wir verteilen Hilfsgüter und führen Kampagnen durch, um Christen zu ermutigen.“
 

Wir stehen an der Seite unserer Schwestern und Brüder um sie mit Gebet und praktischer Hilfe zu ermutigen und im Glauben zu stärken
Wir stehen an der Seite unserer Schwestern und Brüder, um sie mit Gebet und praktischer Hilfe zu ermutigen und im Glauben zu stärken. (Symbolbild, Herunterladen: Foto in höherer Auflösung)

Unerwartete Hilfe

Eine Christin aus Malaysia berichtet: „Mein Mann und ich haben in der Krise unsere Arbeit verloren und baten Gott um eine Lösung für unsere Familie. Wir hatten kaum ‚Amen‘ gesagt, als ihr uns angerufen und nach unseren Nöten gefragt habt. Vielen Dank!“

Der Apostel Paulus schreibt von Gottes Hilfe in großer Not: „Ihr sollt wissen, welche Schwierigkeiten wir in der Provinz Asien hatten […], sodass wir schon glaubten, nicht mit dem Leben davonzukommen. Wir haben dem Tod ins Gesicht gesehen. Doch auf diese Weise haben wir gelernt, nicht auf uns selbst zu vertrauen, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt. Und tatsächlich hat er uns aus der Todesgefahr befreit. Nun sind wir sicher, dass er es wieder tun wird, denn ihr betet ja für uns.“ (2. Korinther 1,8-11 / NL)

„Ihr betet ja für uns“

Diese Gewissheit schenkt auch unseren verfolgten Brüdern und Schwestern Trost und Kraft, die von Gott kommt. Sie vertrauen auf den Gott, der sein Volk durch die Wüste geführt und versorgt hat. Bitte beten Sie besonders auch dafür.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

*Name geändert

Nachricht bereitgestellt von Open Doors Deutschland

 

Hinweis: Dieses Jahr kommen die Open Doors Tage in Ihr Wohnzimmer! Seien Sie am 21. Mai (Open Doors Jugendtag) und 23. Mai (Open Doors Tag) im Livestream dabei, wenn Christen berichten, wie sie Verfolgung erleiden mussten, nur weil sie an Jesus glauben – und stehen Sie im Gebet an der Seite Ihrer verfolgten Geschwister: als ständen Sie direkt neben ihnen! Der Livestream und alle Infos dazu: www.opendoors.de/live

Meldung als PDF

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.