Nachrichten Nachrichten

Gebet für Christen im Ramadan

Fastenmonat auch herausfordernd für Christen

(Open Doors) – Die nächsten Wochen sind für zahlreiche Muslime in vielen Ländern eine wichtige Zeit. Der islamische Fastenmonat Ramadan hat begonnen und dauert noch bis zum 9. September.

Indonesien: ein Muslim beim Gebet in einer MoscheeDas Fasten ist eine der im Koran genannten religiösen Pflichten eines Muslims. Wer in dieser Zeit nach muslimischer Tradition fastet, verzichtet von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Getränke sowie auf Geschlechtsverkehr. Dies gilt für Männer und Frauen ab der Pubertät, es sei denn, sie sind krank oder auf Reisen. Während dieser Zeit studieren viele Muslime den Koran, besuchen die Moschee und hoffen auf Sündenvergebung. In den Nachtstunden finden Koranlesungen und religiöse Andachten statt. Der Ramadan ist auch eine Zeit der Prüfung, in der der Gläubige sich als gehorsamer Diener Allahs erweisen kann, indem er das Fastengebot einhält.*

Herausfordernde Zeit auch für Christen
Die lange Zeit des Verzichts, einhergehend mit der Erinnerung an die Herabsendung des Koran im Monat Ramadan auf den islamischen Propheten Mohammed, geht erfahrungsgemäß leider auch mit einem Anstieg der Gewalt gegen Christen in muslimisch geprägten Ländern einher. Andererseits haben uns Christen muslimischer Herkunft berichtet, dass sie gerade in dieser Zeit Träume und Visionen von Jesus Christus gehabt haben – ein erster Impuls für sie, sich näher mit dem Evangelium zu beschäftigen. Beten Sie daher in den nächsten Wochen mit uns für die Glaubensgeschwister in islamischen Ländern und für die Menschen, die am Evangelium Interesse zeigen.

In der Zeit des Ramadan geben wir Ihnen dafür in unserer freitäglichen Gebetsmail u.a. einige Impulse für Ihr Gebet.

Gebetsanliegen:

Freitag, 13. August Christen in Westeuropa beten für verfolgte Christen
Somalia: Die wenigen Gläubigen in dem streng islamischen Land werden hart von Extremisten verfolgt. Beten Sie um Trost für jene Familien, die um einen ermordeten Angehörigen trauern.

Samstag, 14. August
Malediven
: Beten Sie für die wenigen einheimischen Christen, die ihren Glauben nur heimlich leben können.

Sonntag, 15. August
Afghanistan:
Beten Sie für Ermutigung und Stärkung für ehemalige Muslime. Radikale Taliban wollen Abtrünnige vom Islam gnadenlos töten.

Montag, 16. August
Jemen:
Christen muslimischer Herkunft sind mit der Todesstrafe bedroht, wenn ihre Konversion entdeckt wird. Beten Sie um Schutz und Bewahrung.

Dienstag, 17. August
Mauretanien:
Die Situation für Christen hat sich verschlimmert, seit Al Kaida-Terroristen an Einfluss in dem westafrikanischen Land gewonnen haben. Beten Sie für die kleine Gemeinde Jesu.

Mittwoch, 18. August
Usbekistan:
Die Polizei durchsucht immer wieder die Wohnungen von Christen. Pastoren und Gemeindeleiter werden verhört und schikaniert. Beten Sie für die Gemeindeleiter.

Donnerstag, 19. August
Pakistan:
Die Übergriffe auf Christen haben drastisch zugenommen. Beten Sie für die pakistanischen Geschwister, die tagtäglich im Bildungswesen oder bei der Arbeits- und Wohnungssuche benachteiligt werden.

*siehe auch "30 Tage Gebet für die islamische Welt" Gebetsheft der Deutschen Evangelischen Allianz www.ead.de.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen