Pressemeldungen
Weltweit

Mehr als 16.000 bei den Open Doors Tagen online dabei

Vergebung trotz Verfolgung: Bewegende Berichte aus dem Hoffnungszentrum

(Open Doors, Kelkheim) – Das Hilfswerk für verfolgte Christen Open Doors hat am 21. und 23. Mai den jährlich stattfindenden Jugendtag und Open Doors Tag online ausgestrahlt. Zu den ursprünglich in den Erfurter Messehallen geplanten Veranstaltungen waren bis zu 6.000 Besucher erwartet worden. Aufgrund der Pandemie richtete Open Doors einen Stream aus dem Hoffnungszentrum in Kelkheim ein, dem mehr als 16.000 Zuschauer über Website, YouTube und Facebook folgten. Der Open Doors Tag am 23. Mai wurde außerdem auch bei Bibel TV ausgestrahlt. Die Beiträge sind weiterhin abrufbar in deutscher, englischer, persischer sowie arabischer Sprache auf www.opendoors.de/live.

Der Open Doors Tag stand unter dem Motto „70x7“ und griff damit die Aufforderung Jesu auf, erlittenem Unrecht mit Vergebung zu begegnen. Verfolgte Christen aus Syrien, der Golfregion und Kenia berichteten, wie sie trotz enormer innerer Kämpfe Vergebung schenken konnten und dabei die Kraft des Evangeliums erlebten.

So schilderte ein ehemaliger Imam, wie er zum Glauben an Jesus Christus fand und daraufhin mehrere Mordanschläge knapp überlebte. Ein amerikanischer Pastor wurde nach 23 Jahren Missionsarbeit in der Türkei aufgrund haltloser Anschuldigungen zwei Jahre lang inhaftiert. Von Präsident Erdogan de facto als Geisel gehalten, kam er erst nach Verhängung massiver Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei und weltweiter Gebete wieder frei. Ein Christ aus Ägypten musste miterleben, wie mehrere Mitglieder seiner Familie bei einem Attentat vor seiner Kirche getötet wurden. Der Ehemann einer jungen Frau aus Kenia wurde kurz nach ihren Flitterwochen erschossen, während er das Evangelium weitergab.
 

Kiro aus Ägypten berichtete wie er den Attentätern seiner Mutter Schwester und Tante vergeben konnte
Kiro aus Ägypten berichtete, wie er den Attentätern seiner Mutter, Schwester und Tante vergeben konnte (Herunterladen: Foto in höherer Auflösung)

Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland sagt: „Ich bin immer noch überwältigt von den persönlichen Berichten unserer Gäste darüber, wie sie Vergebung leben.“ Und weiter: „Jesus hat uns den Auftrag gegeben, unseren verfolgten Geschwistern eine Stimme zu geben. Ich freue mich, dass so viele diese Stimme gehört haben und die Open Doors Tage sich als riesiger Segen erwiesen haben.“

Alle Berichte zu den Open Doors Tagen und die Beiträge der Sprecher sind abrufbar unter www.opendoors.de/live

 

Für Fotos und Interviews wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro.

 

Kontakt Presse

Open Doors Deutschland e.V.
Postfach 11 42
D-65761 Kelkheim
T +49 6195 6767-180
E pressebuero@opendoors.de
I www.opendoors.de

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.