Nachrichten Nachrichten

Zentralasien: Diese Christen brauchen unser Gebet

Tadschikistan
Mavluda kam erst vor Kurzem zum Glauben an Jesus. Regelmäßig besuchte sie die Gottesdienste einer Kirche in ihrer Stadt. Zunächst erlaubte ihr Ehemann dies, doch dann verbot er ihr, sich weiterhin mit Christen zu treffen. Weil sich Mavluda weigerte, kam es zum Streit. Ihr Mann wurde sehr wütend. Er beschimpfte und verspottete seine Frau. Am Ende griff er einen Hammer, schlug ihr auf den Kopf und verletzte sie schwer. Trotz all dieser schlimmen Ereignisse bleibt Mavluda bei ihrem Glauben an Jesus.

  • Im Gespräch mit Open Doors bat sie um Gebet für ihren Mann, damit sich seine Einstellung verändert.
  • Beten Sie, dass Gott ihr als Ehefrau Weisheit gibt und die Beziehung nicht zerbricht.

Aserbaidschan I
Shirin ist erst 15 Jahre alt und musste schon durch eine sehr schwere Zeit gehen. Nachdem er sich für ein Leben mit Jesus Christus entschieden hatte, stellten sich seine Verwandten gegen ihn. Sie beschimpften und bedrohten ihn und stellten ihn vor die Wahl: Jesus oder die Familie. Shirin wählte Jesus und verließ sein Elternhaus. Doch er wusste nicht wohin. Also lebte er auf der Straße: allein, hungrig und ohne eine Idee, wie sein Leben weitergehen sollte. Ein einheimischer Christ - wie Shirin ein ehemaliger Muslim – fand ihn dort in seinem Elend und nahm ihn mit in sein Haus. Shirin liebt Gott von ganzem Herzen. Seine Mutter und sein Vater sind im Gefängnis wegen Drogenmissbrauchs. Durch seinen Glauben an Jesus hat er eine neue Familie gefunden.

  • Beten Sie für den jungen Shirin und danken Sie, dass er nun in einer sicheren Um-gebung leben kann, wo er auch Gemeinschaft mit anderen Christen hat.

Aserbaidschan II
Ein ausländischer Pastor wurde des Landes verwiesen. Als er gerade in seinem Privathaus mit anderen Christen einen Gottesdienst feierte, stürmte die Polizei herein. Ein Beamter zeichnete die Hausdurchsuchung genau auf Video auf. Alles wurde durchwühlt. Beschlagnahmt wurden Literatur sowie CDs und DVDs und auch die Spielsachen der Kinder. "Sektierer" würden andere Kinder mit Spielsachen verführen, um sie für ihre Sache zu gewinnen, so die Polizisten. Der Pastor lebt nun getrennt von seiner Familie im Ausland.

  • Bitte beten Sie, dass er wieder zurück zu seiner Familie kann.
  • Beten Beten Sie auch für die Christen, die an dem Privattreffen teilgenommen haben. Ihre Gesichter wurden gefilmt.

Turkmenistan
Bitte beten Sie für Dunja. Sie hat ihre Arbeitsstelle als Stewardess verloren, als ihr Vorgesetzter herausfand, dass sie Christin geworden ist.

Aus Sicherheitsgründen können nicht die richtigen Namen der Personen oder Orte veröffentlicht werden.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen