Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Unsere gemeinsame Hilfe für verfolgte Christen 2016

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

„Danke an alle Unterstützer!“

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, wie Jesus im vergangenen Jahr Ihre Gebete, Ermutigungen und finanzielle Unterstützung genutzt hat, um verfolgte Christen weltweit zu stärken. Dank Ihrer Hilfe wurde die verfolgte Gemeinde durch die Verteilung von Bibeln und christlicher Literatur, Trauma-Begleitung und vieles mehr unterstützt. Die Zahlen, die Sie auf den folgenden Seiten sehen, spiegeln nur einen Bruchteil dessen wider, was Jesus im Verborgenen gewirkt hat. Wie viele Menschen allein durch eine einzige der verteilten Bibeln in ihrem Glauben gefestigt wurden und werden, wie durch Ihr Gebet Christen im Gefängnis oder im Arbeitslager neue Kraft bekamen, wie Witwen und Waisen in Trauer und Verzweiflung Gottes Trost erfuhren, wie traumatisierte und verängstigte Christen neue Zuversicht und Vertrauen auf Jesus fassen konnten – all das lässt sich nicht in Zahlen erfassen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Unsere weltweite Hilfe 2016

Tätigkeitsbericht 2016 Weltkarte

 

Bibeln und Literatur

 

Diagramm Bibeln und Literatur

2.512.488 Exemplare von Bibeln, Kinderbibeln, Studien- und Schulungsmaterial sowie anderen christlichen Medien konnte Open Doors im Jahr 2016 an Christen in Verfolgungssituationen verteilen.

 

Biblische Schulungen

Diagramm Biblische Schulungen

453.611 Christen erhielten biblisch fundierte Schulungen, zum Beispiel in den Bereichen Jüngerschaft, Gemeindeleitung, Trauma-Seelsorge und zur Vorbereitung auf Verfolgung.

 

Hilfe zur Selbsthilfe

Diagramm Hilfe zur Selbsthilfe

879.277 Personen profitierten von praktischen Hilfsprojekten, zu denen unter anderem Nothilfe, Alphabetisierungskurse, Berufsausbildungen und Mikrokredite zählen.

Abweichungen von 100% sind rundungsbedingt.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zusammen beten und ermutigen

Verfolgte Christen bitten uns vor allem um eins – darum, dass wir für sie beten. Tausende Geschwister in Deutschland tun genau das. Um sie darin zu unterstützen, stellt Open Doors ihnen regelmäßig aktuelle Informationen und konkrete Gebetsanliegen zur Verfügung. Mehr als 3.000 christliche Gemeinden versammelten sich im vergangenen Jahr zum Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen, um für ihre Glaubensgeschwister vor Gott einzustehen; bei Shockwave, der Jugendgebetsbewegung für verfolgte Christen, waren es über 2.500 Jugendgruppen. Zudem haben sich bisher – im Rahmen der beiden Gebetskampagnen – für Nordkorea über 5.000 und für die islamische Welt mehr als 2.000 Christen in Deutschland entschieden, regelmäßig für diese Länder zu beten. Durch viele persönliche Karten und Briefe konnten wir Christen in Leid und Bedrängnis trösten und ermutigen. Bei Events wie dem Open Doors Tag und dem Open Doors Jugendtag treffen wir uns als Christen aus ganz Deutschland, um zusammen für unsere verfolgten Geschwister einzustehen. Zudem veranstalten jährlich mehr als tausend Gemeinden Informations- und Gebetsveranstaltungen, bei denen Referenten von Open Doors von ihren Begegnungen mit Christen in Bedrängnis berichten. Zusätzlich veröffentlicht Open Doors jährlich den Weltverfolgungsindex und Pressemeldungen zu aktuellen Themen, mit denen auch Medien und Politiker auf Christenverfolgung aufmerksam gemacht werden.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen