Ermutigungsbotschaften machen einen Unterschied

Christinnen aus Syrien sagen Danke

Von Frühjahr bis zum Sommer 2021 haben wir Ermutigungen für Christinnen in Syrien gesammelt und weitergeleitet. Seither erhielten wir aus Syrien viele Dankesbotschaften zurück. Diese zeigen: Ihre ermutigenden Nachrichten machen einen großen Unterschied im Leben dieser Frauen – vielen Dank!

Dankesbotschaften der Frauen

Dankeszitat von Ibtisam
Dankeszitat von Shereen
Dankeszitat von Lina
Dankeszitat von Suha
Dankeszitat von Sanaa
Dankeszitat von Schwester Mariam

Warum Ihre Ermutigungen so wichtig sind

 

Der Krieg hat das Leben auf den Kopf gestellt: Die meisten jungen Männer sind zum Militärdienst eingezogen, geflohen oder getötet. Die Frauen machen nun einen Großteil der Bevölkerung Syriens aus. Viele von ihnen haben alles verloren: ihren Besitz, ihr Zuhause und oft auch ihre Arbeitsstelle. Ohne diese können sie nicht mehr zur Versorgung ihrer Familie beitragen. Doch genau das müssen viele von ihnen schon sehr früh tun, denn in Syrien heiraten Frauen meist als Teenager.

Zusätzlich kann der christliche Glaube Frauen in Syrien einiges kosten. Muslimas, die zum Glauben an Jesus finden, gelten als Schande für die Familie. Sie riskieren eine Scheidung, mit der sie das Sorgerecht über ihre Kinder verlieren, oder eine Zwangsheirat mit einem muslimischen Mann. Manchmal wird sogar versucht, sie umzubringen, um die Familienehre wiederherzustellen. Frauen, die sich deswegen zur Flucht gezwungen sehen, sind meist auf sich allein gestellt und fühlen sich einsam.

Durch unsere lokalen Partner und lokale Kirchen kann ihnen mit Zuflucht und Nothilfe geholfen werden – aber auch durch Ihre Ermutigungen. Darum bedeuten Ihre Botschaften diesen Christinnen so viel.
Vielen Dank für die gesendeten Nachrichten!

 

Zum Länderprofil Syrien

Sie möchten weiter aktiv werden?

Beten
Gebet ist das Erste, um das verfolgte Christen bitten – besonders wenn wir beten, spüren sie unsere Liebe und Unterstützung. Lassen Sie uns auf diese Bitte antworten!
Botschafter werden
Auch Christen können oftmals nicht glauben, in welchem Ausmaß unsere Geschwister weltweit verfolgt werden. Werden Sie Botschafter für verfolgte Christen!
Mehrere Radfahrer mit rotem Trikot
Lesen Sie, wie sich andere Unterstützer in den letzten Monaten für verfolgte Christen einsetzten und Botschafter wurden – und werden Sie selbst Teil dieser Bewegung.