Gebetsabend

Rückblick

Gebetsabend

Am wichtigsten ist, dass die Gemeinde nicht aufhört zu beten.
Betet für alle Menschen; bringt eure Bitten, Wünsche, eure Anliegen
und euren Dank für sie vor Gott.

– 1. Tim. 2,1: HFA


Das erste, worum uns Christen aus der verfolgten Kirche, die wir auf unseren Reisen treffen, bitten, ist Gebet. „Bitte betet für uns, damit wir im Glauben stark bleiben.“ „Bitte betet, dass wir Mut haben, Gottes Wort weiterzugeben.“ „Bitte betet, damit wir in Einheit leben.“ Im Einstehen vor Gott für andere liegt Kraft. Deshalb ist das Gebet für verfolgte Christen einer der zentralen Punkte im Dienst von Open Doors.

Und deshalb hat Open Doors in diesem Jahr im Rahmen des Himmelfahrts-Wochenendes zu einem Gebetsabend für Nordkorea und die islamische Welt aufgerufen – zwei Regionen wie eigene Welten, in denen es besonders hart ist, als Christ zu leben. Etwa 350 Beter folgten diesem Ruf und kamen zu dem außergewöhnlichen Abend, der intensiv, bedeutungsvoll und wertvoll wurde.
 

Gebetsabend
 

In zwei Blöcken traten wir für unsere Geschwister in den beiden Regionen vor Gott. Die Teilnehmer wurden mit Videos in verschiedenen Themen eingeführt, um sich mit den verfolgten Christen identifizieren und gezielt für sie beten zu können. In den anschließenden Gebetszeiten waren die Westfalenhallen spürbar von der Gegenwart Gottes erfüllt. In kleinen Gruppen beteten immer wieder Christen der verschiedensten Denominationen gemeinsam mit einer Stimme für die Gemeinde Jesu.

Während der beiden Blöcke begrüßte Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, Christen auf der Bühne, die selbst Verfolgung kennen: Min-Soo* war in Nordkorea in einem Arbeitslager und ist nach seiner Entlassung aus dem Land geflohen. Seine eindrücklichen Berichte bewegten die Hörer tief. Pastor Jamal* aus dem Libanon arbeitet seit Jahren mit Muslimen und konnte viele Wunder mit den Betern teilen. Besonderes Gebetsanliegen waren am Abend die Christen aus Ägypten – am Nachmittag des Tages hatte ein erneuter Anschlag die Gemeinde der koptischen Christen erschüttert: Mindestens 23 Christen waren bei einem Anschlag getötet worden.

Wir sind uns sicher: Diese Veranstaltung hat einen neuen Meilenstein für Veränderung gesetzt. Und wir möchten Sie bitten: Setzen auch Sie neue Meilensteine! Veranstalten Sie einen eigenen Gebetsabend in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Hauskreis und hören Sie nicht auf, Gott für unsere Geschwister zu bestürmen! Um Ihnen bei der Vorbereitung zu helfen, haben wir Gebetspakete zusammengestellt, die Sie kostenlos herunterladen können. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen beim gemeinsamen Gebet!
 

Bestellung der Gebetspakete   Rückblick-Video   Impressionen   Informationen Gebetspakete

*Namen geändert

 

Bitte vormerken

10. Mai 2018: Open Doors Jugendtag

11. Mai 2018: Gebetsabend

12. Mai 2018: Open Doors Tag

(Alle drei Termine finden im Veranstaltungscenter redblue Heilbronn statt.)

Gebetspakete für Nordkorea und die islamische Welt bestellen (Download)
Gebetpaket
Auswahl des Gebetspakets *
Den Link zum Download erhalten Sie ein bis zwei Werktage nach Ihrer Bestellung.
 
Anmeldung zur Gebetskampagne
Anmeldung zur Gebetskampagne (optional)
Sie erhalten drei- bis viermal im Jahr einen Rundbrief per Post mit neuesten Informationen aus Nordkorea bzw. der islamischen Welt. Bitte tragen Sie unten Ihre Anschrift ein.
Persönliche Informationen
Weitere Angaben

Gemeinde
 

Aufmerksam geworden durch: *
Aufmerksam geworden durch:*
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Rückblick-Video Gebetsabend

Impressionen vom Gebetsabend

Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 1
Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 2
Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 3
Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 4
Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 5
Impressionen vom Gebetsabend 2017 Image 6

Gebetskampagnen

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Teil unserer Gebetskampagnen werden würden, um regelmäßig für verfolgte Christen in Nordkorea und der islamischen Welt zu beten. Wenn Sie die Gebetskampagnen „Nordkorea“ oder „Gefährlicher Glaube“ abonnieren, erhalten Sie als Beter das kostenlose Monatsmagazin mit Gebetsanliegen sowie viermal im Jahr einen Rundbrief mit Zeugnissen und neuesten Informationen aus Nordkorea oder der islamischen Welt und über den Fortgang der Gebetskampagne.

Gebetskampagne für Nordkorea

Die Christen in Nordkorea brauchen Kraft und Ermutigung inmitten der härtesten Christenverfolgung. Beten Sie mit ihnen gemeinsam für eine Veränderung in Nordkorea!

Gebetskampagne für die islamische Welt

Muslime, die Christen wurden, erleben oft heftige Verfolgung. Ihre dringendste Bitte ist die nach unserem Gebet. Mit der Gebetskampagne „Gefährlicher Glaube“ wollen wir auf ihre Bitte antworten.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen