Kiro überlebte einen Anschlag

Bereits als Kind erfuhr Kiro Diskriminierung aufgrund seines christlichen Glaubens. Mitschüler und Lehrer verhöhnten und schlugen ihn. Während die muslimischen Schüler Pause hatten, musste Kiro mit den anderen christlichen Schülern Reinigungsarbeiten verrichten. Seine Mutter brachte ihm bei, dass es eine Ehre sei, wegen Jesus zu leiden.
 

Kiro überlebte einen Anschlag
Kiro erhielt nach dem Anschlag Morddrohungen


Als Kiro 20 Jahre alt war, erschütterte ein verheerender Bombenanschlag sein Leben: Islamisten verübten einen Anschlag auf seine Kirche, bei dem etwa 400 Menschen verletzt und 28 getötet wurden. Unter den Todesopfern waren auch Kiros Mutter, seine Tante und eine seiner Schwestern. Die andere Schwester überlebte schwer verletzt. Kiro überlebte äußerlich unverletzt, aber die Erlebnisse des Anschlags, die verzweifelte Suche nach seinen Angehörigen in mehreren Krankenhäusern und schließlich das Identifizieren der Leichname seiner Familienmitglieder traumatisierten ihn tief. „Nachdem ich meine Schwester im Krankenhaus und auch andere Verletzte getröstet hatte, habe ich geschrien, habe ich geweint, habe ich gebetet“, erzählt Kiro. Doch musste er sich weiter um seine verletzte Schwester kümmern und begleitete sie zu ihren insgesamt 33 Operationen. Später erhielt Kiro Morddrohungen von islamischen Extremisten: Die Männer umringten ihn und drohten ihm, er habe sieben Tage Zeit, um zum Islam zu konvertieren – andernfalls würden sie ihn enthaupten. Kiro sah sich gezwungen, aus dem Land zu fliehen. Trotz aller Verfolgung, die Kiro erlebt hat, hält er an Jesus Christus fest und hat den Verfolgern vergeben, die so viel Leid über ihn und seine Familie brachten.

Weitere Gesichter der Verfolgung

Haile ist seit 17 Jahren in Haft
Eritrea – Platz 6

Haile ist seit 17 Jahren in Haft

Eines morgens stand die Polizei vor der Tür und nahm Haile mit – Hailes Sohn (18) erinnert sich nicht mehr an eine gemeinsame Zeit als Familie.

Sitara wurde geschlagen
Indien – Platz 10

Sitara wurde geschlagen

Jedes Mal wenn Sitara zu Kirche ging, verprügelte ihr Vater sie und verwehrte ihr das Abendessen. Sie aber vertraut auf Gott als ihren Vater.

Adolfina und Imeldo wurden ausgestoßen
Mexiko – Platz 43

Adolfina und Imeldo wurden ausgestoßen

Weil Imeldo den christlichen Glauben verkündigte, wurde er eingesperrt und seine Kirche zerstört. Dann wurden er und seine Frau verstoßen.

Nasser ist im Gefängnis
Iran – Platz 9

Nasser ist im Gefängnis

Weil Nasser mit anderen Christen Anbetungslieder gesungen und in der Bibel gelesen hat, soll er die „nationale Sicherheit gefährdet“ haben. Deshalb ist er im Gefängnis.

Nuruls Geschwister enteigneten ihn
Bangladesch – Platz 29

Nuruls Geschwister enteigneten ihn

Zunächst duldeten Nuruls Geschwister seinen Glauben. Doch als die Gemeinde in seinem Haus zu wachsen begann, nahmen sie ihm sein Erbe weg.