Pastoren in Lebensgefahr

Bedroht von Guerillas, sicher bei Gott

„Mehrere Male kamen bewaffnete Männer, um mit meinem Vater zu sprechen. Sie drohten ihm, dass sie ihn umbringen würden, wenn er nicht aufhören würde zu predigen“, erzählt Oscar. Die Eltern des 20-Jährigen sind Pastoren – und dafür stehen sie im Visier der Guerillas, die die Gegend, in der die Familie lebt, kontrollieren.
 

Oscar
Oscar

Sie versuchen jegliches kirchliche Leben zu unterbinden: „Meine Eltern wurden bedroht. Sie sollten nicht mit anderen über den christlichen Glauben sprechen oder christliche Veranstaltungen abhalten, nicht in Privathäusern und nicht einmal in der Kirche selbst“, berichtet Oscar weiter. Die Drohungen der Guerillas sind ernst gemeint; auch andere Pastoren in der Gegend sind in Lebensgefahr, weil sie das Evangelium predigen. Wenn Pastoren Menschen dabei helfen, aus Kriminalität und Drogen auszusteigen und ein neues Leben mit Jesus zu beginnen, geraten sie dafür ins Visier der bewaffneten Gruppen, deren Existenzgrundlage sie durch diesen Dienst zerstören. „Meine Eltern hatten Angst, dass man sie verletzen würde, aber sie haben den Drohungen dennoch nicht nachgegeben“, sagt Oscar. „Und Gott hat sie bisher beschützt.“

Weitere Gesichter der Verfolgung

Haile ist seit 17 Jahren in Haft
Eritrea – Platz 6

Haile ist seit 17 Jahren in Haft

Eines morgens stand die Polizei vor der Tür und nahm Haile mit – Hailes Sohn (18) erinnert sich nicht mehr an eine gemeinsame Zeit als Familie.

Kiro überlebte einen Anschlag
Ägypten – Platz 20

Kiro überlebte einen Anschlag

Bei einem Anschlag auf seine Kirche verlor Kiro Angehörige, danach erhielt er Morddrohungen – doch er hat seinen Verfolgern vergeben.

Sitara wurde geschlagen
Indien – Platz 10

Sitara wurde geschlagen

Jedes Mal wenn Sitara zu Kirche ging, verprügelte ihr Vater sie und verwehrte ihr das Abendessen. Sie aber vertraut auf Gott als ihren Vater.

Adolfina und Imeldo wurden ausgestoßen
Mexiko – Platz 43

Adolfina und Imeldo wurden ausgestoßen

Weil Imeldo den christlichen Glauben verkündigte, wurde er eingesperrt und seine Kirche zerstört. Dann wurden er und seine Frau verstoßen.

Nasser ist im Gefängnis
Iran – Platz 9

Nasser ist im Gefängnis

Weil Nasser mit anderen Christen Anbetungslieder gesungen und in der Bibel gelesen hat, soll er die „nationale Sicherheit gefährdet“ haben. Deshalb ist er im Gefängnis.

Nuruls Geschwister enteigneten ihn
Bangladesch – Platz 29

Nuruls Geschwister enteigneten ihn

Zunächst duldeten Nuruls Geschwister seinen Glauben. Doch als die Gemeinde in seinem Haus zu wachsen begann, nahmen sie ihm sein Erbe weg.