Aktuelles von unseren Projekten in Syrien

Aktuelles von unseren Projekten in Syrien

Geschichten und Berichte

Projekte zur Einkommenssicherung

Neue Zukunftshoffnung dank Ihrer Unterstützung

„Ohne eure Hilfe wären wir auf der Straße gelandet“, ist sich Mikhael sicher. Der Christ aus Aleppo konnte seine Familie nicht mehr ernähren – wie seit dem Krieg so viele andere Syrer auch. Seit September 2019 konnten wir dank Ihrer Hilfe 40 neue Projekte zur Existenzsicherung unterstützen. Ein Taxi, ein Lebensmittelgeschäft – wir stellen Ihnen zwei der Projekte vor, die es syrischen Christen ermöglichen, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften.

 

Ganzen Bericht lesen

Syrien: „Die Kirche gibt mir Sicherheit“

06:04 Minuten
Syrien

Im September besuchten wir Gemeinden in Aleppo und Damaskus und riefen zur Unterstützung der Christen vor Ort auf. Wie geht es den Christen in Syrien nun im April 2020 und wie laufen die ersten Hilfsprojekte an?

Anschauen
Länderberichte

Syrien: Ihre Hilfe trägt Früchte

08:23 Minuten
Syrien
Ein Team von uns besuchte 2019 Christen in Syrien. Die Gemeinden waren verzweifelt: Viele Menschen leben in großer Not, immer mehr Christen verlassen das Land. Wie sieht die Lage nun einige Monate später aus?
Anhören
Emma und ihre Familie müssen wegen des Krieges in Syrien aus Aleppo fliehen. Ihr Haus wird zerstört. In einem von Open Doors unterstützten Hoffnungszentrum finden sie Hilfe – und entdecken, dass Jesus bei ihnen ist.
Jinas Mann wurde vor sechs Jahren von Islamisten entführt. In der Alliance Church in Aleppo bekommen sie und ihr Sohn Abraham Unterstützung – durch Lebensmittel, aber auch geistlich.
Länderberichte

Syrien: Hoffnung zwischen Trümmern

09:16 Minuten
Syrien
Ihr Land liegt in Trümmern. Doch einige Christen säen Hoffnung nach dem Krieg. Schwester Annie ist eine von ihnen: Sie will den Menschen in Syrien helfen, sich eine neue Existenz aufzubauen.
Anhören

So können Sie syrische Christen unterstützen

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.