Monatsprojekt November 2022

Begleiten auf dem Weg zur Heilung

„In dieser Woche entdeckte ich meine Identität in Christus“, berichtet Faith* über ihren zweiten Aufenthalt in einem Traumazentrum von Open Doors. Die junge Christin aus Nigeria war von Extremisten entführt worden und hat Schreckliches erlebt. „Seit ich zweimal vergewaltigt wurde, wuchsen Selbsthass und Scham in mir. Ich fühlte mich schmutzig und unwürdig, aber jetzt weiß ich, dass Gott mich trotz allem, was passiert ist, immer noch als eine wunderschöne junge Frau sieht. Ich bin wunderbar nach seinem Ebenbild geschaffen.“
 

Mehrere Frauen sitzen mit kleinen Kindern auf dem Arm vor einem Gebäude
Eine Gruppe von Frauen und Kindern in einem Traumazentrum in Nigeria

 

Es gibt viele Frauen, Männer und Kinder, die durch Verfolgung tiefe seelische Wunden erlitten haben und Hilfe brauchen, um ihre traumatischen Erfahrungen zu überwinden. Die Not ist groß, wird aber oft nicht wahrgenommen oder wird verdrängt. Open Doors führt daher weltweit verschiedene Projekte durch, um traumatisierte Christen in ihrem Heilungsprozess zu unterstützen. Die Mitarbeiter und Partner stehen Betroffenen direkt zur Seite, führen aber auch Schulungen für Traumaseelsorger durch, damit noch mehr durch Verfolgung traumatisierte Christen Hilfe bekommen. Herzlichen Dank, wenn Sie diesen Dienst im Gebet und finanziell unterstützen!

*Name geändert

 

Verwendungszweck „Monatsprojekt11/2022“ – Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Wenn dieses Projekt überfinanziert wird, behalten wir uns vor, andere ähnliche Projekte zu finanzieren.

 

Spenden

 

- Zur Übersicht aller Monatsprojekte -

Verfolgte Christen sagen Danke
Ihr Einsatz macht einen Unterschied! Christen, denen mit Projekten von Open Doors und unseren Partnern geholfen wurde, bedanken sich für Ihre Unterstützung.
Manu und Johnny besuchen Kinder auf der ganzen Welt
Gemeinsam reisen wir nach China, Kolumbien, Kamerun und Afghanistan, denn die Kinder in diesen Ländern erleben Verfolgung und wir wollen sie mit unserem Gebet stärken.
Ihre Unterstützung kommt an
Die Projekte, die wir durch Sie durchführen konnten, haben vielen Menschen auf der ganzen Welt geholfen. Wir zeigen, wie Ihre Hilfe in der verfolgten Gemeinde ankommt.