22:06 Minuten
Deutschland

Nothilfe unter dem Radar

„Wenn wir nicht helfen, gibt es keine Kirche mehr.“ In den 90er Jahren ist Open Doors in Sudan tätig, als Hunger das Land überrollt. Weil Pastoren und christliche Leiter ihre Arbeit vor Hunger nicht mehr leisten können, fängt Open Doors zum ersten Mal an, nicht nur Bibeln und Unterrichtsmaterial zu schmuggeln, sondern auch Nothilfe zu leisten, mit Lebensmitteln und Medizin. Die Hilfe ist gefährlich, Lieferungen werden abgefangen und Düsenjäger kreisen über dem Land. Doch ein Team von Open Doors beschließt: Wir helfen, direkt vor Ort!

Neu in der Mediathek

Eine Frau mit Kind aus Afghanistan und ein Mann aus Kolumbien werden angezeigt als Vorschau für den Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen 2022
01:16 Minuten
Afghanistan
Kolumbien

Die Gemeinde Jesu wächst, doch auch die Verfolgung nimmt zu. Verfolgte Christen brauchen unser Gebet. Bete mit, beim Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen!

Bruder Andrew lächelnd vor schwarzem Hintergrund
03:11 Minuten
Weltweit

Bekannt wurde er als „Der Schmuggler Gottes“ - Aber wer war eigentlich Bruder Andrew? Sein ganzes Leben folgte er der Berufung, verfolgte Christen zu stärken.

Open Doors Gebetshaus
Frau mit dunklen Haaren und Bergen im Hintergrund
24:47 Minuten
Kasachstan

Die Regierung kontrolliert zunehmend das kasachische Volk – und nutzt den militanten Islam als Vorwand. Am meisten leiden einheimische Christen. Bete mit uns für sie!

Geschichten von Gottes Wirken
Mann am Gestikulieren
21:48 Minuten

Was passiert in einem menschlichen Herzen, das viel Leid erlebt? Joshua Williams erzählt von Verfolgung und wie Jesus ihn im Seelsorge-Prozess begleitet hat.