22:06 Minuten
Deutschland

Nothilfe unter dem Radar

„Wenn wir nicht helfen, gibt es keine Kirche mehr.“ In den 90er Jahren ist Open Doors in Sudan tätig, als Hunger das Land überrollt. Weil Pastoren und christliche Leiter ihre Arbeit vor Hunger nicht mehr leisten können, fängt Open Doors zum ersten Mal an, nicht nur Bibeln und Unterrichtsmaterial zu schmuggeln, sondern auch Nothilfe zu leisten, mit Lebensmitteln und Medizin. Die Hilfe ist gefährlich, Lieferungen werden abgefangen und Düsenjäger kreisen über dem Land. Doch ein Team von Open Doors beschließt: Wir helfen, direkt vor Ort!

Neu in der Mediathek

Open Doors Gebetshaus
Ein Mann vor einer Ruine
22:32 Minuten
Libyen

Militante Gruppen haben Teile Libyens unter ihrer Kontrolle und kämpfen um Vorherrschaft. Die Lage für die Christen in Libyen ist prekär – sie brauchen unser Gebet!

Geschichten von Gottes Wirken
Ein Christ steht bei sonnigem Wetter vor einem sakralen Gebäude
21:34 Minuten
Nordafrika

Michel Varton, der ehemalige Leiter von Open Doors Frankreich, erzählt heute, wie die Arbeit in den nordafrikanischen Ländern Fahrt aufgenommen hat.

Nachgefragt
Eine Christin in Bangladesch
19:31 Minuten
Bangladesch
In Bangladesch gilt Religionsfreiheit, doch die Christen dort sind schwer von Verfolgung betroffen. Antoinette spricht über die Gründe und gibt einen Ausblick.
Aktionen
Eine Gruppe junger Leute steht auf der Bühne und führt etwas vor
04:39 Minuten

Verfolgung ist für die Christen zur Normalität geworden, seit Jesus nicht mehr unter ihnen ist. Durch ein Musical bringen Jugendliche mit Adonia das Thema auf die Bühne.