Persönliche Berichte
Arabische Halbinsel

Arabische Halbinsel: Gott wirkt im Verborgenen

Mitten im Herzen der islamischen Welt finden Menschen zu Jesus – sie brauchen unser Gebet

(Open Doors, Kelkheim) – Die Arabische Halbinsel gilt als das Zentrum des Islam. Hier entstand der Islam, hier liegen mit Mekka und Medina seine heiligsten Stätten. In allen sieben Ländern der Arabischen Halbinsel ist der Islam Staatsreligion und bestimmt das gesellschaftliche Leben. Doch Jesus wirkt auch dort – und so finden immer wieder Menschen zu Jesus, mitten im Herzen der islamischen Welt. Sie können ihren Glauben nicht offen leben, denn ihr Glaubenswechsel kann sie in höchste Gefahr bringen. Der von Open Doors unterstützte Dienst „Annamu fi al-Masih“ bittet um Gebet für drei Christen, deren Geschichten beispielhaft die Herausforderungen unserer Geschwister auf der Arabischen Halbinsel zeigen.

Symbolbild: Trotz der Gefahr entscheiden sich immer wieder Menschen auf der Arabischen Halbinsel für Jesus
Symbolbild: Trotz der Gefahr entscheiden sich immer wieder Menschen auf der Arabischen Halbinsel für Jesus

Friede mit Gott, Konflikt in der Familie

Als Ava* vor einigen Jahren Jesus kennenlernte, war dies das glückliche Ende einer jahrelangen Suche. Sie sehnt sich nach Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern und wünscht sich, dass auch andere Menschen zu Jesus finden. So hat Ava es trotz der Gefahr gewagt, ihrer Freundin Eliana* von Jesus zu erzählen, die sie als aufgeschlossene Frau kennengelernt hat. Ava hat durch Jesus Frieden mit Gott gefunden, doch ihre Mutter missbilligt, dass Ava sich nicht nach ihren Vorstellungen in Bezug auf Religion richtet. Bitte beten Sie, dass Jesus die Beziehung zu ihrer Mutter heilt und sie ebenfalls zu ihm findet. Beten Sie auch dafür, dass Eliana sich für Jesus entscheidet und aus dieser Freundschaft eine christliche Gemeinschaft entsteht.

Auch in Netas* Familie hat der Glaube an Jesus zu Spannungen geführt. Neta folgt seit einiger Zeit Jesus nach. Nachdem sie lange für ihre Kinder gebetet hatte, entschieden diese sich im vergangenen Jahr für Jesus. Doch leider hat sich eine ihrer Töchter nun entschlossen, zu ihrer alten Religion zurückzukehren. Bitte beten Sie für die Familie um Weisheit und Liebe im Umgang mit der Tochter und dass der Heilige Geist ihr Herz berührt.

Lernen, Jesus nachzufolgen

Zavier* und seine Familie haben vor Kurzem zu Jesus gefunden. Nun geht es darum, ihren neuen Glauben immer besser zu verstehen und im Alltag zu leben. Wie viele christliche Konvertiten auf der Arabischen Halbinsel ist Zaviers Familie in ihrem Umfeld isoliert, ohne persönlichen Kontakt zu Glaubensgeschwistern. Doch ohne christliche Gemeinschaft und biblische Unterweisung durch erfahrene Leiter ist es schwierig, im Glauben zu wachsen – gerade in einer Gesellschaft, die so tief vom Islam durchdrungen ist. Beten Sie, dass Zavier und seine Familie lernen, wie sie Christus nachfolgen können, wie sie in Gemeinschaft wachsen und das Wort Gottes in sich aufnehmen können. Bitte beten Sie besonders für die Kinder, dass sie Jesus immer besser kennenlernen. Beten Sie, dass die ganze Familie mit dem Heiligen Geist erfüllt wird und auf die Menschen um sie herum ausstrahlt.

*Name geändert

Quellen: Annamu fi al-Masih, Open Doors

 

Bitte beten Sie für die Christen auf der Arabischen Halbinsel:

  • Danken Sie Jesus Christus dafür, dass selbst auf der Arabischen Halbinsel immer wieder Menschen zu ihm finden.
  • Beten Sie, dass diese neuen Christen Möglichkeiten zur Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern finden und lebendige Untergrundgemeinden entstehen.
  • Beten Sie um Schutz der Christen muslimischer Herkunft – wenn ihr Glaubenswechsel bekannt wird, kann dies zu Gewalt bis hin zu ihrer Ermordung führen.
  • Beten Sie, dass die Konvertiten mit dem Heiligen Geist erfüllt und vom Wort Gottes durchdrungen werden, um dem Druck standhalten und im Glauben wachsen zu können.

Vielen Dank für Ihr Gebet

Unser Gebet macht einen Unterschied – wie viel es unseren verfolgten Geschwistern bedeutet, lesen Sie hier

Meldung als PDF