Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Iran: Hilferuf der inhaftierten Christen

Christen planen, das Land zu verlassen

(Open Doors) – Open Doors hat Anfang Juli eine Schreibaktion für sechs Christen gestartet, die wegen ‚Verbrechen gegen die nationale Sicherheit‘ zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. Viele weitere Christen befinden sich derzeit um ihres Glaubens willen in Haft – und es ist noch kein Ende. Am 3. August wurde Abdolreza (Matthias) Haghnejad, ein Leiter der Kirche des Iran der ‚Feindschaft gegen Gott‘ (Moharebeh) angeklagt. Dies kann mit dem Tod bestraft werden. Er war am 5. Juli zusammen mit weiteren christlichen Leitern verhaftet worden.

"Stärke, was zu sterben droht"

Open Doors ist beunruhigt, da vermehrt gemeldet wird, dass Christen das Land verlassen haben oder dies planen. Unter ihnen auch etliche Leiter. Sie brauchen unsere Gebete! Sie und ihre Familien sind in Gefahr, verhaftet und verurteilt zu werden. Zu erwarten wären furchtbare Haftbedingungen mit Bedrohungen durch Gefängnispersonal und Mitgefangene.

Farshid Fathi Am 23. Juli musste auch Mehdi Ameruni seine dreijährige Strafe antreten. Er war im Oktober 2012 zusammen mit sieben weiteren Christen verhaftet worden. Fatemeh Torkkajouri, die Frau des Gemeindeleiters Behrouz Sadegh-Khandjani, soll nun vor Gericht erscheinen. Sie befindet sich im Ausland, doch die Behörden üben Druck auf ihre im Iran lebende Verwandtschaft aus, um sie zu zwingen.

Pastor Saeed Abedini im Rajai Shahr Gefängnis wird von dort einsitzenden Islamisten bedroht, die geschworen haben, ihn zu ermorden. Zu ihm ins Gefängnis wurde nun auch Farshid Fathi verlegt. Diesen Pastoren und weiteren Gefangenen können Sie Karten und Briefe der Ermutigung schicken. (Farshid Fathi, Foto: Open Doors)


Zur Schreibaktion


DANKE, dass Sie sich an die Seite der Christen im Iran stellen.

  • Beten Sie für Abdolreza, dass die Anklage gegen ihn abgewendet wird.
  • Beten Sie für die gefangenen Glaubensgeschwister, dass sie die Gegenwart von Jesus und seinen Trost und Beistand erfahren.
  • Beten Sie für die Bewahrung der Inhaftierten.
  • Beten Sie bitte um Gottes Führung und Weisheit für alle Christen, die im Begriff stehen, den Iran zu verlassen.
  • Schreiben Sie den Brüdern und Schwestern in den Gefängnissen.

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen