Persönliche Berichte Persönliche Berichte

Nigeria: 'Ich hoffe, dass ich vergeben kann'

Kinderbibeln lösen unter Waisenkindern Freude und Hoffnung aus

Kinder mit Kinderbibeln(Open Doors) – "Ich freue mich riesig über die Bibel! Als mein Vater noch lebte, habe ich ihn gebeten, mir eine zu kaufen – und heute habe ich sie. Nun kann ich lernen, wie ich Gott vertrauen kann. Ich bin sehr glücklich", sprudelt es aus Ibrahim P. heraus, als ihm jüngst Open Doors Mitarbeiter bei einem Besuch in einem Flüchtlingslager in Yola eine Kinderbibel überreichten. Ibrahim ist eines der vielen Hunderten von Kindern, die ihre Eltern durch Angriffe der Boko Haram verloren haben.

Wie geht es weiter?

Boko Haram löscht im Norden Nigerias ganze Dorfgemeinschaften aus oder zwingt sie in die Flucht. Die Regierung spricht von etwa 1,5 Millionen Vertriebenen. Am härtesten trifft es die Kinder. Open Doors Mitarbeiter Isaac* berichtet von seinem Besuch bei den Kindern im Flüchtlingslager von Yola: "Sie wissen nicht, wie lange sie hier bleiben werden oder was danach kommt. Die materielle Hilfe begegnet einem Teil der Not. Viel schwieriger wiegen die emotionalen Herausforderungen, wenn sie den Verlust der Eltern ganz begreifen. Die Christen hier im Lager tun alles, um die Kinder in dieser vielfältigen Not zu versorgen. Open Doors hilft dabei. Ich bin erstaunt: Die Kinder wachsen geistlich inmitten dieser Härten." Isaac hat persönlich 100 Kindern eine Bibel übergeben und mit ihnen gebetet. "In kürzester Zeit hat sich jedes Kind einen ruhigen Ort gesucht und die Bibel angesehen."

"Meine Worte sind Geist und sind Leben"

Sie verschlingen ihre neuen Bibeln geradezu. Ihre Kommentare sprechen für sich.
"Dies ist ein Freudentag. Mein Vater hat mir erzählt, dass die Bibel Antworten hat für alle unsere Nöte. Sie wird von jetzt an mein bester Freund sein – Tag und Nacht, wo immer ich bin – bis ich Gott ganz in meinem Leben erfahre", freut sich Ibrahim M. "Ich hoffe, dass die Bibel mir hilft, den Mördern meiner Eltern vergeben zu können. Das beschäftigt mich die ganze Zeit. Und ich glaube, dass es in diesem Buch eine Antwort dafür gibt." Hafsat macht deutlich, wie sehr er und die anderen Kinder unser Gebet benötigen. Jemima dagegen klingt entschlossen: "Ich will so stark werden wie David und egal wo ich bin, etwas für Gott tun."

*Name aus Sicherheitsgründen geändert

Danke, dass Sie sich an die Seite der Christen in Nigeria stellen

  • Danken Sie Gott für die Kinder und beten Sie, dass sie ganz heil werden und im Glauben wachsen.
  • Beten Sie für die Mitarbeiter in den Flüchtlingslagern und Familien, die viele Hundert elternlose Kinder versorgen.
  • Beten Sie, dass die Boko Haram an Unterstützung verliert und dass Gott seinen Geist über ihre Anhänger ausgießt

Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail wird über Ihr E-Mail-Programm verschickt.

Drucken Herunterladen